Archive | Allgemein

Tags: , , , , ,

TV-Tatort-Dreh im Hamburger Hafen mit Til Schweiger und Helene Fischer.

Posted on 20 November 2014 by hafennews

Hamburg,  Hansestadt, Hafen.

Bislang drang kaum etwas nach Aussen, nur das gedreht wird, neue Folgen des ARD-Tatort aus Hamburg, aber wo? Keine Infos, moeglichst alles abgesperrt, Hafennews.de zeigt wo Til Schweiger und Helene Fischer aktuell gedreht haben.

Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz.

Die ARD schreibt auf ihrer Website : »Das ganze Team freut sich sehr auf Helene und auf die Dreharbeiten mit ihr.

Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz.

Nach den Probeaufnahmen aus dem vergangenen Jahr sind wir sicher: Sie wird in ihrer Rolle als Leyla alle Zuschauer und Kritiker überraschen.«

Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz.

Hafennews.de zeigt Leyla, die sonst blonde Fischer spielt in der Kultserie nach NDR-Angaben die Rolle der „Leyla“, eine ambivalente und vielschichtige Rolle in der Geschichte mit dunkelhaariger Peruecke auf dem Kopf.

Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz.Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz.

Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz.Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz.Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz. Filmkulisse diesmal die MS Stubnitz, ein ehemaliges Kuehlschiff der DDR-Hochsee-Fischfangflotte, die eigens fuer den Dreh im Hamburger Hafen einen anderen Liegeplatz bekam, damit moeglichst niemand die Schauspieler zu sehen bekommt.

Exclusiv-Fotos © SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Keine Nutzung ohne schriftliche Genehmigung!

BildBund21112014BildHH21112014

Kommentare deaktiviert

Tags: , , ,

MS BREMEN auf Premierenkurs zu den unbekannten Marshallinseln, Karolinen und zu den Australinseln

Posted on 17 November 2014 by hafennews

Schleswig-Holstein, Kreuzfahrtschiff MS Bremen faehrt durch den Nord-Ostsee-Kanal .

Außergewöhnliche Expeditionen an Bord von MS BREMEN, dem kleinsten Schiff der Flotte von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, stehen in jeder Saison auf dem Fahrplan. Die beiden Südsee-Reisen jedoch, die im September bzw. November 2015 starten, verleihen dem Begriff Pioniercharakter neue Bedeutung, denn nahezu jedes Ziel der Expeditionen stellt selbst für die weitgereiste BREMEN und ihre erfahrene Crew eine Premiere dar. Weiße Strände, türkisfarbene Lagunen und farbenprächtige Unterwasserwelten erwarten die Gäste genauso wie tiefe Einblicke in die Entdeckerhistorie und die koloniale Vergangenheit der verstreuten Inseln und Atolle.

 

Abenteuer Marshallinseln und Karolinen

Die BREMEN-Expedition zu den Marshallinseln und Karolinen beginnt mit einem besonderen Höhepunkt – dem Stopp über dem Marianengraben. Mit Glück und abhängig vom Wetter ergibt sich die einmalige Gelegenheit, über dem Witjastief 1 zu schwimmen – der mit über 11.000 Meter tiefsten Stelle der Weltmeere, an der selbst der Mount Everest unterhalb der Meeresoberfläche verschwinden würde. Anschließend besuchen die maximal 155 Gäste der BREMEN die Karolinen, die im 16. Jahrhundert von spanischen Seefahrern entdeckt wurden. Zu  den Highlights zählen hier die abgeschiedene Insel Lamotrek, das für die Landschaftsform des Pazifiks typische Namonuito Atoll und Pohnpei, die zweitgrößte Insel der Karolinen mit antiken Stätten. Die bis heute unentdeckten Marshallinseln faszinieren mit weißen Stränden und einer einzigartigen Unterwasserwelt. Die weitverstreuten Atolle und über 1.000 Inseln gelten als besonderes Expeditionsrevier, verbunden durch ihre unverfälschte Kultur, faszinierende Geschichte und ungewisse Zukunft. Die mitreisenden Experten ermöglichen den Gästen während der Reise tiefe Einblicke in die Entdeckerhistorie der Inseln, die überraschenderweise auch mit Deutschland verknüpfte koloniale Vergangenheit und die klimabedingten Herausforderungen der Zukunft.

Schleswig-Holstein, Kreuzfahrtschiff MS Bremen faehrt durch den Nord-Ostsee-Kanal .

Expedition Australinseln und Osterinsel

Echtes Entdeckergefühl erleben Gäste und Crew an Bord der BREMEN, wenn es im Rahmen einer weiteren Expeditionspremiere zu den Australinseln sowie der Osterinsel geht. Die Osterinsel ist bereits ein berühmtes Sehnsuchtsziel, die Australinseln hingegen gelten als wahrer Geheimtipp und liegen weit entfernt von bekannten Kreuzfahrtrouten. In der Kornkammer Polynesiens, wie die Inseln auch bezeichnet werden, wachsen Litschis, Orangen, Kaffee und Yammswurzeln. Während der Expedition kommen immer wieder die bordeigenen Zodiacs, expeditionstaugliche Schlauchboote, zum Einsatz, um Anlandungen an kleinen Inseln wie Rimatara und Rurutu oder in der Lagune von Tubuai zu unternehmen, eine der schönsten Polynesiens. Den Abschluss der Reise bildet der Besuch der berühmten, vulkanischen Osterinsel, die am Ostersonntag 1722 entdeckt wurde, und mit ihren bis zu 20 Meter hohen Moai-Statuen immer noch für Geheimnisse sorgt.

© Fotos: SylentPress / U.Bialkowski / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

Tags: , , , , ,

Hafennews.de Exclusiv beim Nachtdreh von NOTRUF HAFENKANTE.

Posted on 15 November 2014 by hafennews

Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.

Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.

Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fuer die TV-Serie NOTRUF HAFENKANTE wurde diesmal unmittelbar an der Hafenkante auf den Landungsbruecken mit richtig viel Aufwand gedreht.

Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.

Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.Wasserschutzpolizei im Einsatz, die etwas aus der Elbe fischt,

Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.Hamburg, der Hamburger Hafen, ein beliebter Drehort fuer viele Filmproduktionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dann ein Nachtdreh, der bis morgens um 2 Uhr lief. Polizeiobermeisterin Franzi Jung ( Rhea Harder ) vom Polizeikommissariat 21 (PK21) ermittelt vor Ort .

© Exclusiv-Fotos: SylentPress / Peter Sylent / A.Teske / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

Tags: , , , ,

Ist die Elphi nicht mehr ganz dicht?

Posted on 14 November 2014 by hafennews

Hamburg, ist die Elphi nicht mehr ganz dicht?

Hamburg, ist die Elphi nicht mehr ganz dicht?

Am Freitag schwebte ein Fahrkorb am Baukran vor der Glasfassade der Elbphilharmonie. Man konnte erkennen, dass die dortigen Handwerker die Fugen der Metalleinfassung der Glaselemente abdichteten.

Hamburg, ist die Elphi nicht mehr ganz dicht?Hamburg, ist die Elphi nicht mehr ganz dicht?

Ein Handwerker berichtete darueber, dass wohl eine Vielzahl der Fugen bzw. Einfassung an den Gaerungsecken undicht seien .

Hamburg, ist die Elphi nicht mehr ganz dicht?

© Fotos: Sylent Press / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

Tags: ,

Ex-Abramowitsch Yacht LUNA heute in Rendsburg erwischt.

Posted on 13 November 2014 by hafennews

Yacht Luna in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal bei der Luerssen Werft gesichtet .

Yacht Luna in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal bei der Luerssen Werft gesichtet .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die von der Lloyd-Werft in Bremerhaven gebaute 115 Meter lange Yacht belegt Platz 19 in der Liste der laengsten Motoryachten .

Yacht Luna in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal bei der Luerssen Werft gesichtet .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Besitzer war der russische Milliardaer Roman Abramowitsch , verkaufte 2014 den schwimmenden Palast an seinen aserbaidschanischen Freund, dem Milliardaer Farkhad Akhmedov. Die Yacht machte am Donnerstag bei der Luerssen Werft fest .

© Fotos: SylentPress / U.Bialkowski / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

Tags: , , , ,

HHLA meldet – Wachstum trotz Wirtschaftskrisen in Russland und der Ukraine.

Posted on 13 November 2014 by hafennews

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 ihren Umsatz um 6,0 Prozent auf 906,7 Mio. € gesteigert. Mit 10,9 Prozent fiel der Zuwachs im Betriebs­ergebnis (EBIT) noch deutlicher aus. In den ersten drei Quartalen verbesserte die HHLA ihr Betriebsergebnis auf 131,3 Mio. €. Die HHLA erwartet für 2014 ein Betriebsergebnis auf Konzernebene im Bereich des oberen Endes der prognostizierten Bandbreite.

Hamburg, Hafen, Container, Containerterminal Eurogate.

Die Entwicklung der Hamburger Hafen und Logistik AG in den ersten neun Monaten 2014 war erfolgreich. Die Marktposition bei den Containertransporten wurde weiter ausgebaut und die Transportleistung im Hinterlandverkehr um mehr als 10 Prozent gesteigert. Im Containerumschlag wuchs die HHLA ebenfalls weiter. Allerdings bremste der Rückgang der Feederverkehre an den Hamburger HHLA-Terminals nicht zuletzt aufgrund deutlicher Ladungsverluste mit Russland dieses Wachstum ebenso wie die wirtschaftlichen Folgen des Konfliktes in der Ukraine.

Erfreulich ist die Entwicklung der Umsatzerlöse und des Betriebsergebnisses: Beide haben deutlich oberhalb des Mengenwachstums der HHLA zugelegt. Hier machen sich unter anderem die operativen Verbesserungen und Kostenoptimierungen bei der Bewältigung von Spitzenlasten sowie der spürbar gestiegene Anteil der umsatz- und margenstarken Überseeverkehre am Umschlag­mix bemerkbar. „Unsere Strategie, Kapazitäten bedarfsgerecht auszubauen, die Effizienz der Großschiffsabfertigung zu erhöhen und das Wachstum unserer Hinterlandverkehre voranzutreiben, hat sich damit erneut bewährt“, sagte der HHLA-Vorstands­vorsitzende Klaus-Dieter Peters.

© Foto: SylentPress AerialPics / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

Tags: , ,

EUROPA 2 als bestes Schiff in den Kategorien „Service“ und „Gastronomie“ ausgezeichnet

Posted on 12 November 2014 by hafennews

Kreuzfahrtschiff Europa 2 .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen des Kreuzfahrt Kongresses 2014, dem jährlichen Branchentreffs am 11. November 2014, zeichnete der Bellevue and More Verlag die besten Kreuzfahrtschiffe mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2014 aus.

Kreuzfahrtschiff Europa 2 .Kreuzfahrtschiff Europa 2 .

Die EUROPA 2 wurde gleich in zwei Kategorien prämiert – Das 5-Sterne-Plus Schiff* erhielt die Auszeichnungen als „bestes Schiff“ für die Bereiche „Service“ und „Gastronomie“. Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, nahm den Preis  von den Herausgebern des Guides, Uwe Bahn und Dr. Johannes Bohmann entgegen.

Kreuzfahrtschiff Europa 2 .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPress / U.Bialkowki / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

Kai Wiesinger derzeit mit Fotoausstellung in Hamburg.

Posted on 11 November 2014 by hafennews

Kai Wiesinger macht einen Spaziergang im Hamburger Hafen.

Hamburg, Hafen, Kai Wiesinger macht einen Spaziergang am Hamburger Hafen .Hamburg, Hafen, Kai Wiesinger macht einen Spaziergang am Hamburger Hafen .

 

10.11. – 21.11.2014

Fotoausstellung ‘Franziska Stünkel – Kai Wiesinger - In Between’, Galerie Jenny Falckenberg, Rödingsmarkt 9, Hamburg.

 

© Exclusiv-Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

Tags: , , , ,

Kreuzfahrer-Anlaeufe 2015 im Hamburger Hafen, guckst Du hier

Posted on 11 November 2014 by hafennews

siehe Bildname/ see name

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

click hier

Kommentare deaktiviert

Tags: , , , ,

Black Watch liegt derzeit im Dock von Blohm und Voss.

Posted on 10 November 2014 by hafennews

Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff Black Watch im Dock .

Black Watch liegt derzeit im Dock von Blohm und Voss. Immer mal wieder ein Fotomotiv vom Stintfang hoch ueber dem Hamburger Hafen.

Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff Black Watch im Dock .

© Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert

SylentPressAerialPics
DieFlut
Sand Malerei Show Advertise Here
Facebook
twitter

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

November 2014
M D M D F S S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930