Archive | Allgemein

Bau-City im Hamburger Hafen.

Posted on 28 Mai 2017 by Peter Sylent

Die Hamburger Hafencity waechst und waechst. Baustellen ohne Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Bau-City im Hamburger Hafen.

Die marode Yacht Artemis liegt am Museumshafen.

Posted on 28 Mai 2017 by Peter Sylent

Die marode Yacht Artemis liegt am Hafenmuseum. Die von Holzpilz befallene Kreuzeryacht hat schon mal bessere Zeiten gesehen. Der historische Kreuzer wurde 1900 in Southampton auf der Werft Summers & Payne gebaut. Nachdem das Schiff meherere Eignerwechsel erlebte, diente es ab 1947, abgetakelt und ohne Ballastkiel im Schlick noerdlich der Themse-Muendung liegend, als Hausboot. Was wird nun aus ihr?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Die marode Yacht Artemis liegt am Museumshafen.

Ein Sommertag an der Elbe wie im Bilderbuch.

Posted on 28 Mai 2017 by Peter Sylent

Raus ans Wasser, leichte Brise an der Elbe und einfach mal die Sonne geniessen, wie hier in Oevelgoenne und Blankenese.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Ein Sommertag an der Elbe wie im Bilderbuch.

Gross angesetzte Rettungsaktion am Samstag Nachmittag auf der Elbe vor Blankenese.

Posted on 28 Mai 2017 by Peter Sylent

Hamburg. Sonniges Wochende in der Hansestadt. Gross angesetzte Rettungsaktion am Samstag Nachmittag auf der Elbe. Ein Badegast in Blankenese waehlt den Notruf. Kurz danach sind Polizei, DLRG, Feuerwehr und Hubschrauber vor Ort. Vier Feuerwehr-Leichtboote eilen von Teufelsbrueck und Wittenberge hinzu. Ein Segler war zwischen Blankenese und der Sietas Werft gekentert. Starke Stroemung und Wellengang machten es dem Segler schwer. Gaffende Teenager fotografierten sich mit Handy und der Unglueckstelle selbst. Der Segler konnte sich dann aber selbst wieder aufrichten und wurde durch Feuerwehrbegleitung zum Anleger gebracht .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / SylentPress / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Gross angesetzte Rettungsaktion am Samstag Nachmittag auf der Elbe vor Blankenese.

Lady Moura in der Endphase ihres Werftaufenthaltes bei Blohm u.Voss.

Posted on 22 Mai 2017 by Peter Sylent

Lady Moura in der Endphase ihres Werftaufenthaltes. Sie ist eines der groessten Yachten, privaten Mega-Yachten der Welt. Der saudi-arabische Milliadaer Nasser Ar-Rschid kann nun bald wieder die Weltmeere bereisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / SylentPress / JS / Sy / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Lady Moura in der Endphase ihres Werftaufenthaltes bei Blohm u.Voss.

Denkmalgeschuetzte MS Nordstjernen der Hurtigruten an der Ueberseebruecke in Hamburg.

Posted on 18 Mai 2017 by Peter Sylent

Denkmalgeschuetzte MS Nordstjernen der Hurtigruten an der Ueberseebruecke in Hamburg. Die Nordstjernen ist das Schiff mit der bisher laengsten Einsatzdauer im Hurtigruten-Dienst. Sie wurde in den Jahren 1954 bis 1956 auf der Werft Blohm & Voss in Hamburg gebaut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Denkmalgeschuetzte MS Nordstjernen der Hurtigruten an der Ueberseebruecke in Hamburg.

Flug-Gaeste zu Besuch im Hamburger Hafen .

Posted on 18 Mai 2017 by Peter Sylent

Na, da hat sich das bunte Federvieh ja einen sonnigen Landeplatz gegenueber der Elbphilharmonie unweit vom Wunder von Bern Theater ausgesucht mit kleiner Wasserstelle. Hauptsache, die werden zum G 20 Gipfel nicht in der Flugverbotszone vertrieben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Flug-Gaeste zu Besuch im Hamburger Hafen .

Wie Dreist sind eigentlich die Abzocker der Parkraumueberwachung.

Posted on 17 Mai 2017 by Peter Sylent

Hamburg, wie Dreist sind eigentlich die Abzocker der Parkraumueberwachung. Stellen Sie sich vor, Sie parken ordnungsgemaess in der Ersten Brunnenstrasse in Hamburgs City, an der Ludwig-Erhard-Strasse in einer Parkzone. Die Stadt Hambug macht Werbung auf den Parkscheinautomaten, Handyparken. Sie starten also die ParkNow Handy Park App auf ihrem Smartphone und ihre App zeigt ihnen den Standort ihres PKWs an. Hinter der Windschutzscheibe signalisiert ein oranges Logo, Sie sind Handy-Parker. Starten die Parkzeit und die App laeuft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun kommt waehrend der Parkzeit einer dieser eifrigen Typen vom Parkmanagement und sein Geraet zeigt ihren eingebuchten PKW nicht an. Was machen Sie? Sie zeigen ihm ihre noch laufende ParkZeit auf ihrem Handy und weisen darauf hin, das der Typ in sein Pruefgeraet mindestens eine oder zwei angrenzende Parkzonen pruefen  sollte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der lehnt es aber ab, schreibt ihnen ein saftiges Park-Knoellchen und verschwindet mit dem Hinweis, sie parken in der falschen Zone.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie dreist ist das denn. Sind die vom Parkraumueberwachungsdienst immer noch nicht ausreichend geschult worden. Denn in Eppendorf z.B. erklaerten diese Parkraummangementbediensteten, das sie dazu angehalten sind, mehrere Parkzonen im Umfeld zu pruefen, zumal sich immer mal wieder die Fahrzeuge unterschiedlich einbuchen, und dort gibt es keine Probleme.

© Fotos: SylentPress / ParkNowApp

Kommentare deaktiviert für Wie Dreist sind eigentlich die Abzocker der Parkraumueberwachung.

G20 Gipfel in Hamburg, Hafencity Sperrbezirk.

Posted on 16 Mai 2017 by Peter Sylent

Hafencity und die Sicherheitsvorkehrungen fuer den Bereich der Elbphilharmonie waehrend des G20-Gipfels.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dazu Polizeipressesprecher Timo Zill: Der Polizei Hamburg ist es besonders wichtig, die zur Gewaehrleistung der Sicherheit erforderlichen Flaechen auch in der Hafencity so klein wie moeglich zu halten. Dennoch werden die polizeilichen Massnahmen auch fuer Bevoelkerung und Gewerbetreibende spuerbar sein.

Am Sandtorkai, an der Niederbaumbruecke und am Kaiserkai werden Kontrollpunkte eingerichtet.

Es soll auch Ausweiskontrollen geben. Busse der Linien 6 und 11 fahren nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anleger Elbphilharmonie und Arningstraße werden von der Faehre nicht bedient. Auch Halteverbotszonen sind geplant.

In der Sicherheitszone duerfen voraussichtlich ab 6. Juli (18 Uhr) bis 8. Juli (6 Uhr) keine Fahrzeuge und auch keine Fahrraeder abgestellt werden.

Weiterhin setzt die Polizei wie bereits beim OSZE – Einsatz bewaehrte Informations- und Kommunikationsteams und Infomobile ein.

Fuer die laufende Woche sind dies folgende Standorte und Termine der Infomobile:

17.05.2017
08:00 - 10:00 Uhr    Marktstraße / Glashuettenstraße
12:00 - 16:00 Uhr    Magellan -Terrassen
13:00 - 15:00 Uhr    Rindermarkthalle

18.05.2017
08:00 - 10:00 Uhr    Marktstraße / Glashuettenstraße
12:00 - 16:00 Uhr    Moenckebergstraße / Barkhof
13:00 - 15:00 Uhr    Rindermarkthalle

20.05.2017

11:15 – 15:00 Uhr  Magellan -Terrassen .

© Fotos: Hafennews.de / SylentPress / aerialpics.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für G20 Gipfel in Hamburg, Hafencity Sperrbezirk.

Tags: , , , , ,

Hafennews.de stellt Ihnen das Internationale Maritime Museum vor.

Posted on 10 Mai 2017 by Peter Sylent

katya Ein richtig cooles Museum im Hamburger Hafen, Katya ist begeistert von der Vielfalt der Ausstellung und den regelmaessigen Fuehrungen und Veranstaltungen.

Das Internationale Maritime Museum Hamburg ist eines der groessten und eindrucksvollsten Schiffahrtsmuseen der Welt.

900_01_08_7846.jpg900_01_08_01_2253.jpg

Dafuer wurde der Kaispeicher B in der Speicherstadt mit grossem Aufwand um- und neugebaut, die Eroeffnung fand am 25. Juni 2008 im Beisein des Bundespraesidenten Horst Koehler statt.

900_01_08_01_2245.jpg

Die Ausstellung erstreckt sich ueber neun Decks mit tausenden von Modellen, Gemaelden und Exponaten aus allen Epochen der Schiffartsgeschichte.

900_01_08_01_2237.jpg900_01_08_01_2239.jpg

Dienst an Bord. Internationale Uniformen, 1870 bis heute.

900_01_08_01_2241.jpg

Schiffe unter Segel. Darunter auch eine Massstabsgerechte Rekonstruktion des Kanonendecks einer britischen Jagdkorvette um 1810.

900_01_08_01_2240.jpg900_01_08_01_2233.jpg

Das Modell der Queen Mary 2 besteht aus ca. 780.000 Legosteinen, die Bauzeit betrug ca. 1.200 Stunden. Eine originale Offizierskammer um 1914 zeigt, wie die Kommandanten an Bord lebten.

Stifter und Initiatoren

Die Peter Tamm Sen. Stiftung wurde am 10. Dezember 2002 in der Freien und Hansestadt Hamburg gegruendet. Ihre Praeambel gibt Auskunft ueber Ziele und Zweck:

Im Laufe seines Lebens hat Peter Tamm Sen., eine umfassende Sammlung zur internationalen Schifffahrts- und Marinegeschichte zusammengetragen mit der Absicht, Geschichte fuer die nachfolgenden Generationen erfahrbar zu machen und zu erhalten.

Es war seine tiefe Ueberzeugung, dass es zu den Aufgaben jedes muendigen Buergers gehoert, Geschichte zu bewahren, aus der Geschichte zu lernen und sich historische Ablaeufe zu vergegenwaertigen, um so die Zukunft mitzugestalten.

Peter Tamm Sen., gruendete die  Peter Tamm Sen. Stiftung  mit dem Ziel, nachfolgende Generationen fuer die Seefahrt zu begeistern und ihnen deren Wichtigkeit fuer die Prosperitaet der Weltbevoelkerung zu verdeutlichen. Seine Absicht war es mitzuhelfen, um Geschichte in Dokumenten erfahrbar zu machen, wissenschaftliche Forschung zu ermoeglichen, Kunst und Kultur als historisches Gewissen einer Nation zu bewahren und daraus zu lernen, frei von politischen Stroemungen und momentanen Anforderungen des Zeitgeistes.

© Archivfotos: Hafennews.de / SylentPress PressAgency / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Hafennews.de stellt Ihnen das Internationale Maritime Museum vor.

Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
sylent-press-images
SylentPressAerialPics

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031