Archive | Burchardkai

Container-Riese MOL Triumph in Hamburg eingetroffen.

Posted on 16 Mai 2017 by Peter Sylent

Container-Riese MOL Triumph in Hamburg eingetroffen. Das 400 Meter lange Containerschiff kam am Montag Abend in die Hansestadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos + Video : Hafennews.de / SylentPressPressAgency / JS / SY / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Container-Riese MOL Triumph in Hamburg eingetroffen.

Hamburger Hafen Fotoimpressionen.

Posted on 05 April 2017 by Peter Sylent

Hamburger Hafen Fotoimpressionen.

Kommentare deaktiviert für Hamburger Hafen Fotoimpressionen.

Still-Stand im Hamburger Hafen.

Posted on 24 Dezember 2015 by Peter Sylent

An einen der wenigen Tage im Jahr kehrt auch im Hamburger Hafen ein wenig Ruhe ein. Die letzten Schichtarbeiter vom Containerterminal Tollerort  verlassen Heilig Abend um 12 Uhr ihren Arbeitsplatz. Eines der letzten Containerschiffe am Eurogate und Burchardkai lichten die Anker und verbringen die Festtage auf See und man spuert eine eigenartige Ruhe auf dem Weg durch den Hafen.

Hamburg, Hafen, Eurogate, Burchardkai .Hamburg, Hafen, Eurogate, Burchardkai .Hamburg, Hafen, Eurogate, Burchardkai .Hamburg, Hafen, Eurogate, Burchardkai .Hamburg, Hafen, Eurogate, Burchardkai .Hamburg, Hafen, Container Terminal Tollerort .Hamburg, Hafen, Container Terminal Tollerort .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPress PressAgency / Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Still-Stand im Hamburger Hafen.

Ausbauprogramm am ContainerTerminal Burchardkai wird fortgesetzt.

Posted on 01 Oktober 2015 by Peter Sylent

Neue Lagerblöcke steigern Effizienz und Kapazität.

Hamburg, Hafen, Waltershof .

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) setzt ihr Ausbauprogramm am Container Terminal Burchardkai (CTB) fort. Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2017 werden vier neue Lagerblöcke die Effizienz und Kapazität des Terminals weiter steigern. Der CTB kann dann auch auf der Landseite Spitzenlasten noch besser bewältigen, die durch die zunehmende Zahl von Großschiffsanläufen erwartet werden. Erst im Juni hatte die HHLA für den CTB drei weitere hochmoderne Containerbrücken bestellt, mit denen Schiffe mit einer Kapazität von 20.000 Standardcontainern (TEU) abgefertigt werden können. Zudem erhält der Containerbahnhof des Terminals mittelfristig zwei zusätzliche Gleise.

Hamburg, Hafen, Eurogate, Burchardkai .

Die im Juni 2015 bei dem chinesischen Hersteller ZPMC bestellten drei zusätzlichen Container­brücken sind für Containerschiffe mit 24 Containerreihen quer ausgelegt und dank ihrer 74 Meter langen Ausleger für 20.000-TEU-Schiffe gut gerüstet. Die neuen Brücken können im Tandembetrieb arbeiten. Mit einem Hub ist es möglich, zwei 40-Fuß-Container oder vier 20-Fuß-Container zu bewegen. Jede Brücke wiegt 2.400 Tonnen und hat eine maximale Nutzlast von 110 Tonnen.

Dr. Stefan Behn, Vorstandsmitglied der Hamburger Hafen und Logistik AG, unterstreicht die Bedeutung der Maßnahmen: „Der Ausbau des Container Terminals Burchardkai ist eine langfristig angelegte Reaktion auf das Schiffsgrößen- und Mengenwachstum. Mit der jetzt begonnenen Erweiterung des Blocklagers setzen wir diesen Ausbau konsequent fort. Nur so gewinnen wir die Kapazität und Flexibilität, um auch sehr große Containerschiffe mit der hohen Produktivität abfertigen zu können, die unsere Kunden gewohnt sind. Das automatisierte Blocklager wird die durch die wachsende Zahl von Großschiffsanläufen entstehenden Spitzenlasten abfedern.

Mit den im Jahr 2014 in Betrieb gegangenen fünf Containerbrücken und den im Juni dieses Jahres bestellten weiteren drei Brücken für den CTB, die 20.000-TEU-Schiffe der neuesten Generation abfertigen können, sind wir gut aufgestellt. Insgesamt bietet die HHLA dann drei Hochleistungs-Liegeplätze für die Abfertigung von Containerschiffen mit einer Kapazität von 20.000 TEU – zwei am Container Terminal Burchardkai und einen am Container Terminal Tollerort. Nun steigern wir am CTB zudem unsere Lagerkapazitäten. Mit dem für 2017 geplanten Beginn des Bahnhof­ausbaus am CTB werden wir außerdem den zweitgrößten Containerbahnhof Deutschlands weiter ertüchtigen. Gleichzeitig sorgen wir mit einer Vielzahl von Maßnahmen für eine effizientere Koordination der Verkehre – und zwar auf der Wasserseite wie auf der Landseite.“

Hamburg, Hafen, Burchardkai .

Die Zahl der automatisierten Lagerblöcke am CTB steigt nach Abschluss der Baumaßnahme von derzeit acht auf dann zunächst zwölf. Bei den zusätzlichen Blöcken handelt es sich um zwei Standard- und zwei spezielle Blöcke für Kühlcontainer. Die Lagerblöcke sind jeweils 380 Meter lang, zehn Containerreihen breit und haben eine Stapelhöhe von bis zu sechs Containern. Die Lagerblöcke werden von jeweils drei Kranen bedient. Der Kranbau stammt von der österreichischen Firma Hans Künz GmbH, für die Steuerung, Elektrik, Automatisierung und die IT ist die schwedische ABB verantwortlich.

© Fotos: SylentPressPressAgency / AerialPics.de / J.Schering / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Ausbauprogramm am ContainerTerminal Burchardkai wird fortgesetzt.

Was fuer ein seltener Anblick, wenn die Containerterminals ohne Schiffe verweilen.

Posted on 06 September 2015 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen , Koehlbrandbruecke. Burchardkai, Eurogate.

Hamburg, Hafen , Koehlbrandbruecke.

Was fuer ein seltener Anblick, wenn die Containerterminals ohne Schiffe verweilen.

Hamburg, Hafen , Koehlbrandbruecke.

Hamburg, Hafen , Koehlbrandbruecke.

Liegt es an der Elbvertiefung? Da wo sonst die groessten Containerschiffe der Welt anlegen, gaehnende Leere.

© Foto: SylentPress PressAgency / J.Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Was fuer ein seltener Anblick, wenn die Containerterminals ohne Schiffe verweilen.

Hamburger Hafen – Waltershof FotoImpressionen.

Posted on 13 August 2015 by Peter Sylent

Waltershof ist ein Stadtteil im Bezirk Hamburg-Mitte der Hansestadt.

Hamburg, Hafen, Waltershof .Hamburg, Hafen, Waltershof .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Er liegt im westlichen Teil des Hamburger Hafens und besteht fast ausschliesslch aus Hafen- und Industrieanlagen.

Hamburg, Hafen, Waltershof .

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg, Hafen, Waltershof .Hamburg, Hafen, Waltershof .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPress AerialPics / J.Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Hamburger Hafen – Waltershof FotoImpressionen.

Container Terminal Burchardkai: Große Brücken für große Schiffe.

Posted on 09 Juni 2015 by Peter Sylent

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat heute drei neue Containerbrücken für den Container Terminal Burchardkai (CTB) bestellt.

Hamburg, Hafen, Containerterminal Burchardkai.

Mit diesen hochmodernen Brücken können Schiffe mit einer Kapazität von 20.000 Standardcontainern (TEU) abgefertigt werden. Damit erweitert der CTB seine Kapazitäten für die neueste Generation von Großschiffen.

Fuenf neue Containerbruecken fuer Container Terminal Tollerort per Fracht-Schiff  Zhenhua 23 angeliefert im Hamburger Hafen.

(Archivfoto) Geliefert werden die Containerbrücken vom chinesischen Hersteller ZPMC.

Fuenf neue Containerbruecken fuer Container Terminal Tollerort per Fracht-Schiff  Zhenhua 23 angeliefert im Hamburger Hafen.

Die neuen Brücken werden am Liegeplatz 5/6 eingesetzt. Sie sind für Containerschiffe mit 24 Containerreihen quer ausgelegt und dank ihrer 74 Meter langen Ausleger für die 20.000-TEU-Schiffe sehr gut gerüstet.

© Fotos: SylentPress / SylentPressAerialPics / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Container Terminal Burchardkai: Große Brücken für große Schiffe.

Tags: , , , , ,

Neue Van-Carrier am Burchardkai.

Posted on 01 Februar 2015 by Peter Sylent

Der HHLA Container Terminal Burchardkai hat Mitte Januar zwölf der weltweit schadstoffärmsten Van-Carrier in Betrieb genommen. Die modernen diesel-elektrischen Fahrzeuge leisten mit ihrem äußerst niedrigen Schadstoffausstoß einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Emissionen auf dem Containerterminal. Die neuen Van-Carrier stoßen 94 Prozent weniger Stickoxide und  95 Prozent weniger Feinstaubpartikel aus als ihre Vorgänger.

 Hamburg, Hafen, Containerterminal Burchardkai.

„Mit den zwölf neuen Van-Carriern haben wir die Fahrzeugflotte des Container Terminals Burchardkai (CTB) weiter ausgebaut. So können wir die Leistungsfähigkeit des Burchardkais  insbesondere zu Spitzenzeiten zusätzlich steigern“, sagt Dr. Stefan Behn, im HHLA-Vorstand zuständig für das Segment Container. Behn erläutert, warum die HHLA sich für die besonders schadstoffarmen Van-Carrier entschieden hat: „Der Hamburger Hafen liegt mitten in der Stadt. Deshalb ist es wichtig, die Schadstoffemissionen so niedrig wie möglich zu halten. Bei der HHLA setzen wir auf modernste Technologien und intelligente Lösungen, um die Emissionen auf unseren Terminals weiter zu senken.“

Die zwölf Van-Carrier der neuesten Generation erfüllen die strengen Vorgaben der Europäischen Union nach der Schadstoffgrenzwert-Stufe 4: Pro Kilowattstunde Leistung stoßen sie nur noch maximal 0,5 Gramm Stickoxide (NOx) und 0,025 Gramm Feinstaub (PM) aus. Verglichen mit den Vorgänger-Fahrzeugen, die noch der Schadstoffgrenzwert-Stufe 1 unterlagen, emittieren die neuen Van-Carrier 94 Prozent weniger Stickoxide sowie 95 Prozent weniger Feinstaubpartikel und sparen pro Fahrzeug jährlich mehr als 130.000 Kilo CO2 ein. Insgesamt sind auf dem CTB jetzt 133 Van-Carrier im Einsatz.

© Foto: SylentPress AerialPics / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Neue Van-Carrier am Burchardkai.

Tags: , ,

Verkehrsanbindung Burchardkai: freie Fahrt auf dem Rugenberger Damm.

Posted on 08 Januar 2015 by Peter Sylent

Hamburg,  Hansestadt, Hafen, Koehlbrandbruecke.

Die Hamburg Port Authority (HPA) hat nach zwei Jahren Bauzeit den Rugenberger Damm offiziell für den Verkehr freigegeben. Damit ist ein erster wichtiger Teil des Gesamtprojekts Verkehrsanbindung Burchardkai planmäßig abgeschlossen. Mit dem Projekt erhalten der Containerterminal Burchardkai und die anliegenden Betriebe zukünftig eine leistungsfähige Verkehrsanbindung, um die steigenden Umschlagsmengen optimal steuern zu können.
Die Straße wurde auf einer Länge von rund einem Kilometer neu gebaut und darüber hinaus mit einem zeitgemäßen Fuß- und Radweg ausgestattet. Die Freigabe des Rugenberger Damms macht nun den Weg frei für den Neubau der Waltershofer Brücken. Hier wird die HPA Mitte Januar 2015 mit den Bauarbeiten beginnen.
„Zu unseren wichtigsten hafenpolitischen Zielen gehört die Optimierung der Verkehre im Hafen um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. Dazu werden wir zum einen Maßnahmen des Verkehrsmanagements vorantreiben und  zum anderen durch Baumaßnahmen eine Steigerung der Kapazitäten und eine Anpassung an Umstrukturierungen erreichen. Eine dieser Maßnahmen ist das Projekt „Verkehrsanbindung Burchardkai“, sagt Wirtschaftssenator Frank Horch.
„Die heutige Verkehrsfreigabe markiert einen wichtigen Meilenstein für die zukunftsgerichtete Leistungssteigerung von Hamburgs größtem Containerterminal“, sagt Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der HPA.
Das gesamte Projekt Verkehrsanbindung Burchardkai beinhaltet die Erneuerung und Neukonzeption der Straßen- und Schienenanbindung des Container Terminal Burchardkai. Neben dem Rugenberger Damm werden auch die Waltershofer Brücken neu gebaut und mit einem dritten Verbindungsgleis zum Hafenbahnhof Mühlenwerder ausgestattet Die Erneuerung der Rugenberger Schleuse, mit der die HPA 2012 begonnen hat, wird im Laufe des des Jahres 2015 fertig gestellt werden.
„Für die kommenden Jahre wird dem Hafen ein deutliches Mengenwachstum beim Containerumschlag prognostiziert. Mit dem laufenden Ausbauprogramm für den Container Terminal Burchardkai bereiten wir uns langfristig auf dieses Wachstum vor. Die Umbaumaßnahme Rugenberger Damm wird nach ihrer Fertigstellung die Straßenanbindung des CTB und anderer Firmen weiter optimieren und damit die Leistungsfähigkeit des größten Hamburger Containerterminals auch bei weiter wachsenden Mengen sichern“, sagt Klaus-Dieter Peters, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hafen und Logistik AG. Die Kosten für den Bau des Rugenberger Damms betragen 3,5 Millionen Euro. Das Gesamtprojekt hat ein Budget von rund 110 Millionen Euro und wird voraussichtlich Ende 2019 fertig gestellt sein.

© Foto: SylentPress AerialPics / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Verkehrsanbindung Burchardkai: freie Fahrt auf dem Rugenberger Damm.

Tags: , , , ,

HHLA stockt Belegschaft auf.

Posted on 27 Januar 2014 by Peter Sylent

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) stellt rund 100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein.

Hamburg, Hafen, Containerterminal Altenwerder. CTA.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten 15 dieser neuen Beschäftigten haben ihre Qualifizierung abgeschlossen und nehmen ihre Tätigkeit an den Container Terminals Altenwerder und Burchardkai auf. Die Qualifizierung fand in Zusammen¬arbeit mit dem maritimen competenzcentrum ma-co statt und wurde von der Arbeitsagentur gefördert.

Bereits im Sommer hatte die HHLA angekündigt, ihre Belegschaft aufstocken zu wollen. Im Spätsommer hatten sich 2.800 Interessierte auf 100 ausgeschriebene Stellen gemeldet. Die neu einzustellenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in einem strukturierten Auswahlverfahren mit strengen Kriterien ermittelt. In einer zwölfwöchigen Qualifizierungsmaßnahme am maritimen competenzcentrum ma-co wurden sie auf ihre künftige Aufgabe vorbereitet. Die neu eingestellten Beschäftigten sollen unter anderem Containerbrücken und Van-Carrier fahren. Sie erhalten un¬befristete Arbeitsverträge. Die Qualifizierungsmaßnahmen für die weiteren neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter enden in den nächsten Wochen.

Heinz Brandt, Personalvorstand der HHLA, erläutert: „Der Containerumschlag in Hamburg wird weiter wachsen. Die Spitzenbelastung bei der Abfertigung von Großschiffen wird zunehmen. Mit den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden wir diese Herausforderung noch besser bewältigen können. Wir glauben an den Standort Hamburg. Die Neueinstellungen sind dafür ein Beleg. Wir geben gezielt auch Langzeitarbeitslosen eine Chance. Damit werden wir unserer Verantwortung als wichtiger Arbeitgeber in Hamburg gerecht. Das strukturierte Auswahlverfahren war sehr aufwendig. Nur mit diesem Verfahren können wir aber sicher sein, dass wir die geeignetsten Bewerber ermittelt haben. Für die zielführende qualifizierende Zusammenarbeit danken wir insbesondere auch der Bundesagentur für Arbeit.“

Hamburg, Hafen, Containerterminal Burchardkai.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die HHLA beschäftigt am Standort Hamburg ca. 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund 1.500 an den Container Terminals Altenwerder und Burchardkai.

Sönke Fock, Vorsitzender der Agentur für Arbeit Hamburg, betont den arbeitsmarktpolitischen Aspekt der Maßnahme: „In Hamburg sind fast 890.000 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, viele von ihnen auch im Hafen. Aber für diese Drehscheiben aus Handel, Vertrieb und Logistik werden weiterhin und langfristig Fachkräfte benötigt. Deshalb gewinnt die berufliche Aus- und Weiterbildung zusehends an Bedeutung. Arbeitsagentur und Jobcenter arbeiten daher eng mit der regionalen Wirtschaft zusammen, um über geförderte Qualifizierungen mehr Jobs und Ausbildungsplätze zu schaffen und um Arbeitslosigkeit zu beenden. Den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wünsche ich als ,Fachkraft für Hafenlogistik‘ einen erfolgreichen beruflichen Start und dem Hafen eine kontinuierlich gute Auslastung.“

© Fotos : Sylent Press / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für HHLA stockt Belegschaft auf.

Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
SylentPressAerialPics
Hafennews

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930