Archive | Hafen

Hamburgs Twintower an der Elbe kann sich sehen lassen.

Posted on 15 März 2017 by Peter Sylent

Hamburg, der 2011 errichtete Kristall Tower in der Grossen Elbstrasse, auch Twintower genannt, verfuegt ueber Deutschlands hoechste glaeserne Aussenaufzuege bis auf 66 Meter Hoehe.

Das 72 Meter hohe Gebaeude mit 20 Etagen umfasst 37 Wohnungen und verleiht ihm durch die Glasfassade ein kristalline Aussehen .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPress / Hafennews.de / JS / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Hamburgs Twintower an der Elbe kann sich sehen lassen.

Vier auf einen Streich.

Posted on 04 März 2017 by Peter Sylent

Hamburg, Hafencity. Vier auf einen Streich.

 

 

 

 

 

 

Ein Blick aus Richtung der neuen U-Bahn Station Elbruecken in die Hafencity zeigt das Light House, den Marco-Polo-Tower, den View Point und die Elbphilharmonie  .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Egal aus welchem Blickwinkel, die Lady macht schon einen guten Eindruck.

© Hafennews.de

Kommentare deaktiviert für Vier auf einen Streich.

Tags: , , , , , ,

hafennews.de zeigt Ihnen das Deutsche Zollmuseum in der Speicherstadt.

Posted on 22 Februar 2017 by Peter Sylent

hafennews.de war zu Besuch im Deutschen Zollmuseum in der Hamburger Speicherstadt. Um die Jahrhundertwende wurde das Gebaeude des heutigen Zollmuseums als Zollabfertigungsstelle und Lagerzollamt des Hauptzollamts St.Annen eingerichtet.

900_01_08_01_2017.jpg900_01_08_01_2003.jpg

1985 stellte das traditionsreiche Zollamt seine Arbeit ein. Aufgrund seiner Lage und Geschichte bot sich das Gebaeude in der Speicherstadt zur Nutzung als Zollmuseum an. Zu den aeltesten Staatsabgaben ueberhaupt gehoert der „Zoll“. Vom Altertum bis heute stellte sich der Zoll stets auf neue politische, wirtschaftliche oder gesellschaftliche Gegebenheiten ein. Seine Geschichte erzaehlt die deutsche Geschichte aus einer ungewoehnlichen Perspektive.

900_01_08_01_2005.jpg900_01_08_01_2006.jpg900_01_08_01_2011.jpg

Die Ausstellung des Deutschen Zollmuseums zeigt historisches, Zolle der Gegenwart und besondere Exponate. Mit seiner ueberraschenden Vielfalt zollrelevanter Themen und seinen aussergewoehnlichen Exponaten eroeffnet es einen kulturhistorischen Blick auf die Geschichte des Zolls und veranschaulicht auch seine gesellschaftspolitische Bedeutung in Gegenwart und Zukunft.

900_01_08_01_2009.jpg900_01_08_01_2004.jpg

Auf 800 Quadratmetern erzaehlen rund 1.000 Exponate vom roemischen Limes, von Kaffeeriechern und merkwuerdigen Reisesouveniers. Im Obergeschoss des Museums reisen die Besucher durch die Geschichte des Zolls, im Erdgeschoss erhalten sie Einblicke in die aktuelle Arbeit der Bundeszollverwaltung. Zu den Aufgaben des  Zolls gehoert der Welthandel, Verbrauchssteuern, Artenschutz, Produktpiraterie, Waffen und Rauschgift, sowie soziale Gerechtigkeit.

900_01_08_01_2018.jpg900_01_08_01_2014.jpg900_01_08_01_2012.jpg

Zum Zollmuseum gehoert auch das Museumszollboot „Oldenburg“, welches besichtigt werden kann. Nehmen Sie Platz am Steuerstand des 1976 auf der Burmester-Werft in Bremen gebauten Zollboot.

zum Zollmuseum Innen-Panorama I. click hier

zum Zollmuseum Innen-Panorama II. click hier

zum Zollboot Innenpanorama click hier

zur SylentPress Bilddatenbank  click hier

Kommentare deaktiviert für hafennews.de zeigt Ihnen das Deutsche Zollmuseum in der Speicherstadt.

Nur wenige hundert Meter Luftlinie vom Elbufer entfernt liegt die gut erhaltene Barockkirche im Stadtteil Nienstedten.

Posted on 21 Februar 2017 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen. Nienstedtener Kirche. Nur wenige hundert Meter Luftlinie vom Elbufer entfernt liegt die gut erhaltene Barockkirche im Stadtteil Nienstedten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der heutige Fachwerkbau wurde 1750/51 von hiesigen Handwerkern erstellt. Sie ist eine der beliebtesten Hochzeitskirchen Hamburgs .

© Foto: Hafennews.de / JS / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Nur wenige hundert Meter Luftlinie vom Elbufer entfernt liegt die gut erhaltene Barockkirche im Stadtteil Nienstedten.

Unser neues Wahrzeichen der Stadt kann sich aus jedem Blickwinkel sehen lassen.

Posted on 21 Februar 2017 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen. Die Elbphilharmonie, fotografiert von der neuen Zufahrt der Retheklappbruecke in Richtung Reiherstiegklappbruecke in die Hafencity.

 

 

 

 

 

Unser Wahrzeichen der Stadt kann sich aus jeder Richtung sehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Sy  / Alle Rechte vorbehalten .

Kommentare deaktiviert für Unser neues Wahrzeichen der Stadt kann sich aus jedem Blickwinkel sehen lassen.

Wetten dass …? Thomas Gottschalk in die Elphi kommt.

Posted on 20 Februar 2017 by Peter Sylent

Der ehemalige Wetten dass… Moderator wird am 29.Oktober 2017 durch die ECHO Klassik Verleihung fuehren. Der renomierte Preis ist fuer die hoechste Auszeichnung fuer Musik und Tontraeger, die einem Kuenstler in Deutschland verliehen wird.

Der ECHO KLASSIK ist einer der wichtigsten und bekanntesten Musikpreise der Welt und wird in diesem Jahr zum 24. Mal verliehen. Jedes Jahr trifft sich bei der glanzvollen Gala das Who‘s who der klassischen Musik.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPress / Alle Rechte vorbehalten .

Bis zum 10. März haben nun Tonträgerhersteller die Möglichkeit, ihre besten Produktionen bei der Deutschen Phono-Akademie, dem Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), einzureichen. Nach der Sichtung und Auswertung aller Einreichungen durch eine Jury aus renommierten Branchenexperten werden die Preisträger im Rahmen einer Jurysitzung ermittelt.

29. Oktober 2017
Elbphilharmonie, Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg.
Deutsche Phono – Akademie
Das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V.
Reinhardtstraße 29, 10117 Berlin
www.musikindustrie.de
ZDF
29. Oktober 2017, 22:00 Uhr  Thomas Gottschalk

 

Kommentare deaktiviert für Wetten dass …? Thomas Gottschalk in die Elphi kommt.

Hafennews zeigt ein paar Luftbild-Impressionen.

Posted on 11 Februar 2017 by Peter Sylent

Hafennews zeigt ein paar Luftbildimpressionen ueber den weitlaeufigen Hafen bis zur Alster.

Hamburg, Kohlekraftwerk Moorburg .Hamburg, Hafen, Norderelbe, Norderelbbruecke .Hamburg, Kohlekraftwerk Moorburg .Hamburg, Kraftwerk Tiefstack . Rothenburgsort .Hamburg, Stadtteil Harvestehude an der Aussenalster, unten das neue Hotel The Fontenay .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg, Hafen, Hafencity, Elbphilharmonie .Hamburg, Hafen, Koehlbrandbruecke .Hamburg, Airbus Finkenwerder .Hamburg, Aussenalster, Binnenalster, Jungfernstieg .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPressPressAgency / Hafennews.de / aerialpics.de / JS / Alle Rechte vorbehalten .

Kommentare deaktiviert für Hafennews zeigt ein paar Luftbild-Impressionen.

Tags: , , , , , , , ,

Internationales Maritimes Museum im Hamburger Hafen.

Posted on 10 Februar 2017 by Peter Sylent

Internationales Maritimes Museum Hamburg.

© Fotos: SylentPressPressAgency / Sy / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Internationales Maritimes Museum im Hamburger Hafen.

Das Denkmalgeschuetzte Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen, wer kuemmert sich?

Posted on 10 Februar 2017 by Peter Sylent

Hamburg, wer ist eigentlich fuer die Instandhaltung des Denkmalgeschuetzten Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen , dem ehemaligen KZ-Aussenlager des KZ Neuengamme zustaendig.

Hamburg, wer ist eigentlich fuer die Instandhaltung des Denkmalgeschuetzten Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen , dem ehemaligen KZ-Aussenlager des KZ Neuengamme zustaendig.

 

 

 

 

 

 

 

Es handel sich um ein Gebaeudetyp, der in Hamburg kaum noch vorhanden ist .Es dokumentiert die historische Form der Lagerhaltung mit ihrer typischen Backsteinarchitektur.

Hamburg, wer ist eigentlich fuer die Instandhaltung des Denkmalgeschuetzten Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen , dem ehemaligen KZ-Aussenlager des KZ Neuengamme zustaendig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum ist das Gebaeude, welches 1903 errichtet wurde, so marode, Fenster zerstoert, Bodentueren zur Wasserseite stehen offen und lassen das Unwetter ungehindert in die alte Holzbalkenbauweise.

Hamburg, wer ist eigentlich fuer die Instandhaltung des Denkmalgeschuetzten Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen , dem ehemaligen KZ-Aussenlager des KZ Neuengamme zustaendig.Hamburg, wer ist eigentlich fuer die Instandhaltung des Denkmalgeschuetzten Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen , dem ehemaligen KZ-Aussenlager des KZ Neuengamme zustaendig.Hamburg, wer ist eigentlich fuer die Instandhaltung des Denkmalgeschuetzten Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen , dem ehemaligen KZ-Aussenlager des KZ Neuengamme zustaendig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dachkanten abgebrochen, Treppen zur Rampe broeckeln, Rostfrass an den zerstoerten Ueberdachungen, zerstoerte Fensterglasscheiben.

Hamburg, wer ist eigentlich fuer die Instandhaltung des Denkmalgeschuetzten Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen , dem ehemaligen KZ-Aussenlager des KZ Neuengamme zustaendig.

 

 

 

 

 

 
Seit 1988 steht das Gebaeude unter Denkmalschutz. Es diente schon fuer Dreharbeiten von Notruf Hafenkante und Grossstadtrevier.
Im Oktober 1944 kamen 1.500 männliche Häftlinge in das Außenlager, die zu Gleisarbeiten und Panzergrabenbau gezwungen wurden. Die Lagerblöcke in den Speichern waren durch Brandmauern unterteilt und hatten wasser- wie landseitig Außenaufzüge, die auf jedem Boden durch große Tore bedient werden konnten. Damals wurde überwiegend Kaffee, Zucker und Tabak gelagert.

© Fotos: Hafennews.de / SylentPressPressAgency / JS / Alle Rechte vorbehalten .

Kommentare deaktiviert für Das Denkmalgeschuetzte Lagerhaus G am Dessauer Ufer am Saalehafen, wer kuemmert sich?

Hamburg, nanu , was macht die Elbphilharmonie neben dem Dockland?

Posted on 03 Oktober 2016 by Peter Sylent

Hamburg, nanu , was macht die Elbphilharmonie neben dem Dockland? Ganz einfach, Kamera im Museumshafen Oevelgoenne zu Beginn der blauen Stunde, auf ein Stativ, 600 mm Objektiv aufgesetzt und Richtung Hafencity ausgerichtet.

Hamburg, nanu , was macht die Elbphilharmonie neben dem Dockland?

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei einer Belichtung von 7 Aufnahmen mit Blende 11 bei 1,3 bis 4 Sekunden und einer HDR Software entsteht dann so ein Motiv. Die untergehende Sonne gibt der Elphi die goldene Farbe und laesst den Anschein zu, als haette man sie an den Cruise Terminal Altona versetzt.

© Foto: Hafennews.de / JS / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Hamburg, nanu , was macht die Elbphilharmonie neben dem Dockland?

Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
SylentPressAerialPics

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

März 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031