Archive | Hamburg

AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Posted on 30 Mai 2015 by Peter Sylent

AIDAsol-2

Am 30. Mai 2015 feierten AIDA Cruises und Becker Marine Systems im Hamburger Hafen eine Weltpremiere. Nach erfolgreichem Abschluss der letzten technischen Tests wurde AIDAsol während ihrer Liegezeit in der Hamburger Hafencity erstmals über die LNG Hybrid Barge mit emissionsarmem Strom aus Flüssigerdgas (LNG) versorgt.

„Mit diesem bisher weltweit einmaligen Pilotprojekt für die Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen mittels LNG während der Liegezeiten haben wir heute ein neues, zukunftsweisendes Kapitel für den Umweltschutz im Hamburger Hafen aufgeschlagen“, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer.

Nach dem erfolgreichen Testbetrieb einzelner Bordsysteme soll AIDAsol bereits bei ihrem nächsten Anlauf in Hamburg (09. Juni 2015) erstmals komplett über die LNG Hybrid Barge mit Energie versorgt werden.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

Hansestadt Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAstella zu Besuch .

Die LNG Hybrid Barge funktioniert wie ein schwimmendes Kraftwerk. In der Gasaufbereitungsanlage wird das tiefkalte (-163°C), flüssige Gas erhitzt und anschließend zu den Generatoren weitergeleitet, die den Strom für den Schiffsbetrieb während der Liegezeit erzeugen. Die Leistung, die durch insgesamt fünf Gasmotoren auf der LNG Hybrid Barge bereitgestellt wird, beträgt 7,5 Megawatt.

Durch den Einsatz von Flüssigerdgas zur Energieversorgung von Schiffen wird der Emissions- und Partikelausstoß erheblich reduziert. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden keine Schwefeloxide und keine Rußpartikel emittiert. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um 30 Prozent.

AIDAsol-

Für das gemeinsam mit AIDA Cruises entwickelte Projekt der LNG Hybrid Barge wurde die Firma Becker Marine Systems vor wenigen Tagen mit dem GreenTec Award 2015 in der Kategorie „Reise“ vom DRV (Deutscher Reiseverband) ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2016 wird mit AIDAprima das erste Schiff der neuen AIDA Generation erstmals in seinem zukünftigen Heimathafen Hamburg festmachen. AIDAprima ist das erste Kreuzfahrtschiff, das sowohl über einen Landstromanschluss, ein umfassendes System zur Abgasnachbehandlung sowie einen Dual Fuel Motor verfügt. Dieser kann, je nach Verfügbarkeit, auch mit LNG betrieben werden.

Kommentare deaktiviert für AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Die international bedeutendste Konferenz der Hafenwirtschaft in der Hansestadt.

Posted on 30 Mai 2015 by Peter Sylent

In Hamburg findet vom 01. – 05. Juli der 29. Internationale Hafen-Kongress statt.
Hamburg,  Hansestadt, Hafen, Koehlbrandbruecke.
Es ist die international bedeutendste Konferenz der Hafenwirtschaft und wird von der International Association of Ports and Harbours (IAPH)
ausgerichtet.
Hamburg, Container-Terminal Eurogate.
Zum Welt-Kongress werden rund 800 Vertreter der Hafenwirtschaft und Hafenverwaltungen sowie der Verbaende aus der ganzen Welt erwartet. 
Hamburg, Hafen, Containerterminal Eurogate und Burchardkai .
Das smartPORT-TV Team wird vor Ort ueber die Konferenz vier Clips produzieren.

( Die realTV group hat sich auf das Bewegtbild für Online und Mobile spezialisiert. Mit erfolgreichen Bewegtbild-Strategien sorgt die Unternehmensgruppe für Relevanz von Inhalten und neuer Reichweite.)

U.a. wird es am Dienstag ein Auftakt-Clip geben, bei dem u.a. Grant Gilfillan, der IAPH-Präsident und Chief Executive Officer, Enak Ferlemann, Staatssekretär im Ministerium für Transport Bau und Entwicklung, Frank Horch, der Wirtschaftssenator von Hamburg, Jens Meier, der Geschäftsführer der Hamburg Port Authority und Olaf Scholz, der Erste Bürgermeister von Hamburg, zu Wort kommen werden.
Am Freitag gibt es dann eine Art Zusammenfassung mit dem Fazit der Konferenz. 
© Foto:SylentPress AerialPics / Peter Sylent / J.Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Die international bedeutendste Konferenz der Hafenwirtschaft in der Hansestadt.

IAPH World Ports Conference: Weltgroesste Hafenkonferenz 2015 in Hamburg.

Posted on 29 Mai 2015 by Peter Sylent

 This year’s IAPH World Ports Conference will be held in Hamburg. From June 1st – 5th, international representatives from business, politics and science will gather to debate changing demands and alternative actions required in our times of globalisation and climate change. The conference will focus on the smartPORT concept developed by the host of the conference, the Hamburg Port Authority (HPA).
900/01/08/2938.jpg
During the five-day conference delegates will get to hear about what Hamburg, Europe and the world mean by intelligent port management.
© Fotos:SylentPressAerialPics / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für IAPH World Ports Conference: Weltgroesste Hafenkonferenz 2015 in Hamburg.

Tags: , , , , ,

Hafennews.de stellt Ihnen das Internationale Maritime Museum vor.

Posted on 28 Mai 2015 by Peter Sylent

katya Ein richtig cooles Museum im Hamburger Hafen, Katya ist begeistert von der Vielfalt der Ausstellung und den regelmaessigen Fuehrungen und Veranstaltungen.

Das Internationale Maritime Museum Hamburg ist eines der groessten und eindrucksvollsten Schiffahrtsmuseen der Welt.

900_01_08_7846.jpg900_01_08_01_2253.jpg

Dafuer wurde der Kaispeicher B in der Speicherstadt mit grossem Aufwand um- und neugebaut, die Eroeffnung fand am 25. Juni 2008 im Beisein des Bundespraesidenten Horst Koehler statt.

900_01_08_01_2245.jpg

Die Ausstellung erstreckt sich ueber neun Decks mit tausenden von Modellen, Gemaelden und Exponaten aus allen Epochen der Schiffartsgeschichte.

900_01_08_01_2237.jpg900_01_08_01_2239.jpg

Dienst an Bord. Internationale Uniformen, 1870 bis heute.

900_01_08_01_2241.jpg

Schiffe unter Segel. Darunter auch eine Massstabsgerechte Rekonstruktion des Kanonendecks einer britischen Jagdkorvette um 1810.

900_01_08_01_2240.jpg900_01_08_01_2233.jpg

Das Modell der Queen Mary 2 besteht aus ca. 780.000 Legosteinen, die Bauzeit betrug ca. 1.200 Stunden. Eine originale Offizierskammer um 1914 zeigt, wie die Kommandanten an Bord lebten.

Stifter und Initiatoren

Die Peter Tamm Sen. Stiftung wurde am 10. Dezember 2002 in der Freien und Hansestadt Hamburg gegruendet. Ihre Praeambel gibt Auskunft ueber Ziele und Zweck:

Im Laufe seines Lebens hat Peter Tamm Sen., eine umfassende Sammlung zur internationalen Schifffahrts- und Marinegeschichte zusammengetragen mit der Absicht, Geschichte fuer die nachfolgenden Generationen erfahrbar zu machen und zu erhalten.

Es ist seine tiefe Ueberzeugung, dass es zu den Aufgaben jedes muendigen Buergers gehoert, Geschichte zu bewahren, aus der Geschichte zu lernen und sich historische Ablaeufe zu vergegenwaertigen, um so die Zukunft mitzugestalten.

Peter Tamm Sen., gruendete die  Peter Tamm Sen. Stiftung  mit dem Ziel, nachfolgende Generationen fuer die Seefahrt zu begeistern und ihnen deren Wichtigkeit fuer die Prosperitaet der Weltbevoelkerung zu verdeutlichen. Seine Absicht ist es mitzuhelfen, um Geschichte in Dokumenten erfahrbar zu machen, wissenschaftliche Forschung zu ermoeglichen, Kunst und Kultur als historisches Gewissen einer Nation zu bewahren und daraus zu lernen, frei von politischen Stroemungen und momentanen Anforderungen des Zeitgeistes.

zur Maritimes Museum Website  click hier

 

zur SylentPress Bilddatenbank  click hier

Kommentare deaktiviert für Hafennews.de stellt Ihnen das Internationale Maritime Museum vor.

Die Elbphilharmonie – Eroeffnung am 11. Januar 2017.

Posted on 27 Mai 2015 by Peter Sylent

Mitten im Strom der Elbe, an der westlichen Spitze der HafenCity, entsteht Hamburgs neues Konzerthaus: die Elbphilharmonie. Ueber dem Backsteinkorpus eines ehemaligen Kakaospeichers erhebt sich ein schillernder Glasaufbau auf bis zu 110 Meter. Webcam.

Hamburg, HafenCity, Elbphilharmonie. Baustand Ende August 2011. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, HafenCity, Elbphilharmonie. Baustand Ende August 2011. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, HafenCity, Elbphilharmonie. Baustand Ende August 2011. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Winter, Elbe, Hamburger Hafen. HafenCity, Elbphilharmonie. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Winter, Elbe, Hamburger Hafen. HafenCity, Elbphilharmonie. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, HafenCity, Elbphilharmonie, Baustand April 2012. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg,  Hansestadt, Hafen. Elbphilharmonie, Baustand Ende Mai 2012. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg,  Hansestadt, Hafen. Elbphilharmonie, Baustand Ende Mai 2012. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, HafenCity, Elbphilharmonie . , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, HafenCity, Elbphilharmonie . , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, HafenCity, Elbphilharmonie . , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Hafen, HafenCity, Elbphilharmonie . , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Hafen, HafenCity, Elbphilharmonie, Baustand Oktober 2014 . , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGBs an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg / Hafencity/Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg / Hafencity/Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg / Hafencity/Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg / Hafencity/ Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg / Hafencity/ Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hafencity Hamburg/ Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hafencity Hamburg/Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hafencity Hamburg/Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hafencity Hamburg/ Elbphilharmonie , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hafencity Hamburg/ Elbphilharmonie. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg. HafenCity, Speicherstadt.Elbphilharmonie. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an. Gegenbestaetigungen des Kunden unter Hinweis auf seine Geschaefts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen./ You accept our terms and conditions by using our pictures. Herewith counterconfirmations of the customer with reference to his commercial terms or shopping terms is contradicted.

Hamburg. HafenCity, Elbphilharmonie. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an. Gegenbestaetigungen des Kunden unter Hinweis auf seine Geschaefts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen./ You accept our terms and conditions by using our pictures. Herewith counterconfirmations of the customer with reference to his commercial terms or shopping terms is contradicted.

© Fotos: SylentPress AerialPics / Peter Sylent / J.Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Die Elbphilharmonie – Eroeffnung am 11. Januar 2017.

Premiere: AIDAbella macht erstmals am neuen Hamburger Cruise Terminal fest.

Posted on 26 Mai 2015 by Peter Sylent

Hamburg, neuer Kreuzfahrtterminal Steinwerder am Kaiser-Wilhelm Hafen am Kronprinzenkai.

Eine Premiere der besonderen Art erlebten Besatzung und Gaeste von AIDAbella am Sonnabend, dem 23. Mai 2015, in Hamburg. AIDAbella machte gegen 07:00 Uhr als erstes Kreuzfahrtschiff am neu erbauten Cruise Center Steinwerder fest. Der moderne Gebaeudekomplex am Kronprinzkai im Herzen des Hamburger Hafens wird als drittes Kreuzfahrtterminal der Hansestadt offiziell am 9. Juni 2015 eroeffnet.

Erstanlauf  AIDAbella am 3. KF-Terminal am Kronprinzkai  am 23.05.2015 in  Hamburg. Foto: Ulrich Perrey
Beim Erstanlauf von AIDAbella wurde das neue Cruise Center erfolgreich einem ersten komplexen Praxistest mit Gästewechsel unterzogen. Insgesamt 4.800 Gaeste verließen das Schiff bzw. gingen an Bord.

AIDAbella hatte nach einer siebentägigen Westeuropareise im Hamburger Hafen am Kronprinzkai angelegt. Am Abend gegen 18:00 Uhr verließ das Kreuzfahrtschiff das Cruise Center Steinwerder wieder und ging erneut auf Westeuropa-Rundreise. Auf dem Programm stehen unter anderem die Häfen Le Harve (Frankreich), Southampton (England), Zeebrügge (Belgien) und Amsterdam (Niederlande). Insgesamt wird AIDAbella in der diesjährigen Kreuzfahrtsaison noch 21 Mal das neue Cruise Center Steinwerder in Hamburg anlaufen.

Erstanlauf  AIDAbella am 3. KF-Terminal am Kronprinzkai  am 23.05.2015 in  Hamburg. Foto: Ulrich Perrey

Das neue Abfertigungsterminal mit einer Gesamtfläche von 9.000 m² besteht aus zwei getrennten Gebäuden, in denen separat an- und abreisende Gäste abgefertigt werden können. Der Kronprinzkai in Steinwerder ist für modernste Kreuzfahrtschiffe mit einem Tiefgang von bis zu 13 m ausgelegt.

Der neue AIDA Parkservice ist eine bequeme und kostengünstige Alternative zu den Parkmöglichkeiten auf dem Gelände des neuen Cruise Terminals. Die Gäste fahren bis zur Pkw-Übergabestelle in unmittelbarer Nähe des Cruise Centers, wo bereits AIDA Mitarbeiter das Gepäck und das Fahrzeug in Empfang nehmen. Das Auto wird zu einem nahegelegenen bewachten Parkplatz gebracht, während die Gäste per Shuttle das AIDA Schiff erreichen. Nach der Rückkehr vom Seeurlaub steht das eigene Auto an der Übergabestelle wieder bereit. Der neue AIDA Parkservice ist über www.MyAIDA.de buchbar.

2016 schlägt das Kreuzfahrtunternehmen ein neues Kapitel in der Kreuzschifffahrt auf: AIDA Cruises wird als erste Reederei mit ihrem neuen Flaggschiff AIDAprima ganzjährig Kreuzfahrten ab Hamburg anbieten. Ende April 2016 ist das Cruise Center Steinwerder Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen von AIDAprima zu den Metropolen Westeuropas.

© Text: Aida Cruises – Fotos: SylentPress Aerial Pics / J.Schering / Aida Cruises / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Premiere: AIDAbella macht erstmals am neuen Hamburger Cruise Terminal fest.

Der jetzige Cruise Terminal Hafencity soll neuem Terminal mit Hotel weichen.

Posted on 23 Mai 2015 by Peter Sylent

Hamburg, Cruise Terminal Hafencity.

Der jetzige Cruise Terminal Hafencity soll neuem Terminal mit groesseren Abfertigungshallen und einem Hotel weichen.

Hamburg, Cruise Terminal Hafencity.

Mit der Errichtung des Cruise Centers in der HafenCity wurde ein innenstadtnahes temporaeres Kreuzfahrtterminal geschaffen, das im April 2004 die ersten Reisenden in Empfang nehmen konnte.

Hamburg, Hafen, Hafencity. Am Cruise Terminal wird gebaut.

Jetzt laufen neue Baumassnahmen.

SylentPress AerialPics hat sich das Areal mal aus dem Helicopter angesehen.

 

© Fotos:SylentPress AerialPics / J. Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Der jetzige Cruise Terminal Hafencity soll neuem Terminal mit Hotel weichen.

Foto-Impressionen Hafencity aus der Vogelperspektive.

Posted on 20 Mai 2015 by Peter Sylent

Foto-Impressionen Hafencity aus der Vogelperspektive. SylentPress AerialPics hat sich mit dem Helicopter in dem neuen Stadtteil mal aus der Luft umgesehen.

Hamburg, Hafencity. Traditionsschiffhafen. Unilever, Marco-Polo-Tower. Cruise Terninal.Hamburg, Hafencity. Traditionsschiffhafen. Unilever, Marco-Polo-Tower. Cruise Terninal.Hamburg, Hafencity. Traditionsschiffhafen. Elbphilharmonie.Hamburg, Hafencity. Traditionsschiffhafen. Elbphilharmonie.Hamburg, Hafencity. Elbphilharmonie.Hamburg, Hafencity. Elbphilharmonie.Hamburg, Hafencity. Elbphilharmonie.Hamburg, Hafencity. Elbphilharmonie.Hamburg, Hafencity.Hamburg, Hafencity.Hamburg, Hafencity.

© SylentPress AerialPics / J.Schering / Realisation Helicopter-Fotoflug SylentPress / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Foto-Impressionen Hafencity aus der Vogelperspektive.

Quartier Baakenhafen in der Hafencity.

Posted on 19 Mai 2015 by Peter Sylent

Am groessten Hafenbecken der HafenCity entsteht eine dichte Mischung aus intensiver Wohn- und Freizeitnutzung, gruenen Freiraeumen und Arbeitsplaetzen.

Hamburg, Hafencity, Baakenhafen.

Vielfaeltige Freizeitnutzungen in gruenen Freiraeumen, Arbeitsplaetze in kleineren und mittelgroßen Strukturen, aber vor allem Wohnen in vielen unterschiedlichen Formen – das sind die wesentlichen Identitaetsmerkmale des Quartiers Baakenhafen.

Hamburg, Hafencity, Baakenhafen.

Bis 2020 wird das Quartier bis auf Einzelvorhaben im Nordosten fertiggestellt sein. Innerhalb weniger Jahre entwickelt sich rund um den Baakenhafen ein urbanes Wohn- und Freizeitquartier mit gut 1.800 Wohnungen, davon mindestens ein Drittel oeffentlich gefoerdert sowie vielen weiteren im mittleren Preissegment und ca. 2.500 Arbeitsplaetzen.

Hamburg, Hafencity, Baakenhafen.

Einen wichtigen Schritt in der weiteren Quartiersentwicklung war die Eroeffnung der Baakenhafenbruecke im August 2013. Sie sichert die Erschliessung der oestlichen HafenCity und die Verkehrsfuehrung von und nach Hamburgs Sueden, damit man weiterhin in den Baakenhafen gelangen kann.

© Fotos: SylentPress AerialPics / J.Schering / Realisierung der Luftbildproduktion – SylentPress / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Quartier Baakenhafen in der Hafencity.

Der Hafenrand am Baumwall, Promenade wird stylisch.

Posted on 18 Mai 2015 by Peter Sylent

Hamburg – Die Gestaltung der Promenade zwischen Baumwall und Landungsbruecken nimmt Formen an.

Hamburg, die Gestaltung der Promenade zwischen Baumwall und Landungsbruecken nimmt Formen an.

Der Touristenmagnet Hafen –

Hamburg, die Gestaltung der Promenade zwischen Baumwall und Landungsbruecken nimmt Formen an.

-Landungsbruecken wird aufgewertet und soll zum Schiffegucken und Schlendern einladen.

Hamburg, die Gestaltung der Promenade zwischen Baumwall und Landungsbruecken nimmt Formen an.

Hochwasserschutzanlage und  Promenade wurden architektonisch so geloest, dass daraus ein stylischer Hafenrand entsteht.

Hamburg, die Gestaltung der Promenade zwischen Baumwall und Landungsbruecken nimmt Formen an.

 

 

 

© Fotos: SylentPress AerialPics / J.Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Der Hafenrand am Baumwall, Promenade wird stylisch.

SylentPressAerialPics Advertise Here
sylent-press
sylent-press-images
Sylent-Press Newsflash
SylentPressAerialPics

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Mai 2015
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031