Archive | Juli 11th, 2018

Ba­den in der Elbe aus Si­cher­heits­grün­den un­ge­eig­net.

Posted on 11 Juli 2018 by Peter Sylent

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus Si­cher­heits­grün­den ist die Elbe zum Ba­den un­ge­eig­net. In den letz­ten Jah­ren wa­ren an der Elbe im­mer wie­der Ret­tungs­ein­sät­ze er­for­der­lich, um Ba­den­de oder Be­sat­zun­gen von Sport­boo­ten aus le­bens­be­dro­hen­den Si­tua­tio­nen zu ret­ten. Die Sta­tio­nie­rung des DLRG wird lei­der oft miss­ver­stan­den: sie be­deu­tet nicht, dass sich dort eine of­fi­zi­el­le Ba­de­stel­le be­fin­det, an der un­ge­fähr­det ge­ba­det wer­den kann.

 

Die HPA macht durch Schil­der am Elb­strand auf die Ge­fah­ren durch Wel­len­schlag und Strö­mung auf­merk­sam und the­ma­ti­siert ge­mein­sam mit den Ham­bur­ger Be­hör­den im­mer wie­der die Ri­si­ken, de­nen sich Ba­den­de aus­set­zen. Die Be­hör­de für Um­welt und En­er­gie bspw. hat zu­dem ei­nen Fly­er her­aus­ge­ge­ben, der über die Ge­fah­ren in­for­miert:  www.hamburg.de/elbe-kein-badegewaesser/

© Fotos:Hafennews.de   Text:HPA

Kommentare deaktiviert für Ba­den in der Elbe aus Si­cher­heits­grün­den un­ge­eig­net.

Speicherstadt in Hamburg digital. Welterbe virtuell entdecken.

Posted on 11 Juli 2018 by Peter Sylent

Arbeit in der Speicherstadt vor 100 Jahren – und Sie mittendrin!

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hamburger Speicherstadt digital für alle erlebbar zu machen, ist das Ziel des Projekts „Speicherstadt digital“, das die Behörde für Kultur und Medien initiiert hat. Eine neue App mit historischen Fotos, Hintergrundinformationen, Hörspielen und Augmented Reality, Virtual-Reality-Stationen im Dialoghaus und ein eigener Auftritt auf der Plattform Google Arts & Culture bieten neue Einblicke in die Geschichte der Hamburger Speicherstadt. Über freies WLAN im gesamten Areal ist dieses Angebot besonders gut zugänglich.

Die App „Speicherstadt digital“ gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS. Sie ist kostenlos und vermittelt auf anschauliche Weise die Geschichte des Hamburger UNESCO-Welterbes.

Viele historische Fotos, die zum Beispiel aus den Archiven der Stiftung Historische Museen Hamburg, der HHLA und aus dem Staatsarchiv stammen, lassen vergangene Zeiten in der historischen Speicherstadt lebendig werden.

weitere Infos gibt es unter www.speicherstadt-digital.de

Kommentare deaktiviert für Speicherstadt in Hamburg digital. Welterbe virtuell entdecken.

Advertise Here sylent-press
aerialpics
Hafennews
Hafennews/ Facebook
Hafennews/Instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031