Archive | März, 2019

Neuer Tatort-TV-Dreh

Posted on 29 März 2019 by Peter Sylent

Erinnern Sie sich noch an den spektakulaeren Tatort-Dreh mit Til Schweiger und Helene Fischer auf der MS Stubnitz im Hamburger Hafen.

Hamburg, TatortDreh mit Til Schweiger und Helene Fischer an Bord der Stubnitz im November 2014.
ArchivFoto vom November 2014 auf der MS Stubnitz.

Diesmal fand ein Tatort NachtDreh an der Autobahn 21 am Gasthof Zum Rehbrook in Tremsbuettel statt.

Gleissendes Scheinwerferlicht von einem Steiger erleuchtet bizarr den Drehort waehrend der Autoverkehr unvermindert weiterlaeuft.

Zu spaeter Stunde fallen dort Schuesse, Schauspieler Ben Muenchow, Helgi Schmid und Fahri Yardim drehen fuer den neuen Tatort TSCHILL OUT.

Waehrend Ben Muenchow aus dem Auto steigt, goennt sich Helgi Schmid eine Pinkelpause, als er ploetzlich losrennt, Schuesse fallen, Helgi wird getroffen und sackt zu Boden.

Schauspieler Ben Muenchow ist kein Unbekannter, schon als Saenger mit der Hamburger Band Kollektiv 22 machte er auf sich aufmerksam, war in mehreren Polizeiruf 110 und Tatort-Folgen zu sehen.

Auch Schauspieler Helgi Schmid drehte schon einige Tatorte und war in Professor T und Helen Dorn im TV zu sehen.

Fahri Yardim liebt die TV Drehs Polizeiruf 110 und Tatorte mit Til Schweiger., jetzt laeuft aktuell Rocca veraendert die Welt.

Ob der jetzige Tatort-Dreh auch wieder im Hamburger Hafen stattfindet, na klar, in der Hafencity am Sandtorkai wurde schon gedreht. Nun geht es erst einmal nach Neuwerk, und irgendwann ist Til Schweiger dann auch dabei.

© SylentPress / Hafennews.de / All rights reserved.

Comments (0)

Die Flussschifferkirche in Hamburg.

Posted on 21 März 2019 by Peter Sylent

Hamburg, Flussschifferkirche .einfach himmlisch.

Die Flussschifferkirche im Hamburger Hafen vor der Kulisse der Speicherstadt .

© Fotos: Hafennews.de / All rights reserved.

Programm der Flussschifferkirche click hier

Kommentare deaktiviert für Die Flussschifferkirche in Hamburg.

Tags: , , , , , , , ,

hafennews.de laedt ein ins Panoptikum und trifft Karl, Otto, Udo, Hans und Helmut.

Posted on 18 März 2019 by Peter Sylent

Hafennews.de zeigt Euch, was das Wachsfigurenkabinett zu bieten hat.

Hamburg, Wachsfigurenkabinett Panoptikum .

Das Panoptikum in Hamburg auf dem Spielbudenplatz im Stadtteil St.Pauli ist Deutschlands aeltestes Wachsfigurenkabinett. 1879 gruendete der Holzbildhauer Friedrich Hermann Faerber das Panoptikum und befindet sich seither in Familienbesitz.

900_01_08_01_1390.jpg900_01_08_01_1405.jpg

Das Gebaeude des Panoptikums stammt aus den 50er Jahren, die Fassade heute aus Glas, das Kassenhaeuschen im Streamline-Design der 20er-Jahre  und das Ambiente im Innern mit den Figuren und Kulissen laedt ein zu einer kleinen Zeitreise.

PanoptikumImage

Da duerfen die Beatles, Madonna und Michael Jackson genau so wenig fehlen,

900_01_08_01_1408.jpg900_01_08_01_1411.jpg900_01_08_01_1402.jpg900_01_08_01_1412.jpg

wie Otto Waalkes, Udo Lindenberg, Helmut Schmidt, Hans Albers und Freddy Quinn.

900_01_08_01_1410.jpg900_01_08_01_1409.jpg

Ueber 120 Figuren sind dort ausgestellt und auch die Entstehung der Wachsfiguren wird dem Besucher vorgestellt. In der Regel arbeitet der Bildhauer mit der Vorlage eines Pressefotos, modelliert den Kopf aus Ton welches ein hohes Mass an Genauigkeit und kuenstlerisches Geschick erfordert. Von der Tonbueste wird dann eine Gipshohlform abgenommen, mit Wachs ausgegossen und auch alle anderen sichtbaren Koerperteile werden aus Wachs gefertigt. Es dauert ca. 4 – 8 Monate, bis eine Figur vollendet ist und die Kosten dafuer betragen ca. 20.000 €.

Fuer Jugendgruppen und Klassen gibt es eine spannende Rallye und eine Kindergeburtstagsfeier wird zu einem Event.

Besuchen Sie die Faszination zwischen Wachs und Wirklichkeit an der Reeperbahn.

Spielbudenplatz 3, Hamburg St.Pauli.

© Fotos: SylentPress PressAgency/ Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für hafennews.de laedt ein ins Panoptikum und trifft Karl, Otto, Udo, Hans und Helmut.

Weltkulturerbe Speicherstadt im Einklang mit der Elphi.

Posted on 07 März 2019 by Peter Sylent

Hamburg, Weltkulturerbe Speicherstadt im Einklang mit der Elphi.

Der Blick vom Brooktorkai ueber das Fleetschloesschen entlang dem St.Annenfleet rueber zur Elbphilharmonie zeigt , wie schoen Hamburg ist. Der Hafen hat viele Facetten und ist optisch unschlagbar .

©Hafennews.de / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Weltkulturerbe Speicherstadt im Einklang mit der Elphi.

Hafennews.de interessiert sich fuer alles, was im Hamburger Hafen so passiert.

Posted on 03 März 2019 by Peter Sylent

Hafennews.de interessiert sich fuer alles, was im Hamburger Hafen so passiert. Sie haben einen Tip, eine Ankuendigung, ein Event.

Eine Geschaeftseroeffnung, eine Grundsteinlegung, eine Betriebsfeier und sonstige Ereignisse, hier koennten sie zu lesen sein.

Sie sind der Meinung, darueber sollte hafennews.de berichten, dann informieren Sie uns gern per Mail, und wir setzen uns mit Ihnen kurzfristig in Verbindung.

Die Medien sollten darueber berichten, dann sind Sie bei uns genau richtig, wir senden ein ReporterTeam aus, fotografieren und betexten die Story und halten den direkten Kontakt in die Redaktionen der Printmedien.

© Hafennews.de

Comments (0)

Ausgebrannte Yacht SASSI wird im ausgebrannten Schwimmdock bei Blohm und Voss zerlegt .

Posted on 02 März 2019 by Peter Sylent

Die ausgebrannte Yacht SASSI mit dem ausgebrannten Schwimmdock bei Blohm und Voss aus der Vogelperspektive .

©Hafennews.de / aerialpics.de / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Ausgebrannte Yacht SASSI wird im ausgebrannten Schwimmdock bei Blohm und Voss zerlegt .

Hamburger Speicherstadt ein FAKE?

Posted on 01 März 2019 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen, Speicherstadt.

Na das sieht ja mal nach einer Fake-Kulisse Hollywood maessig aus.

Da hat man doch grosse Teile der Speicherstadt einfach verhangen, damit man die Ausmasse der maroden Gebaeude nicht gleich sieht. Nicht nur die mehr als 100 Jahre alten Kaimauern muessen dringend ausgebessert werden, das Unesco Weltkulturerbe hats ganz schoen erwischt.

Loecher in den Mauern, moderne Pfaehle, und herausgebrochene Steine, jetzt verdecken zur Gebaeude – und Giebelsicherung witterungsbestaendige bedruckte Meshbanner die in die Jahre gekommenen Kontorhaeuser .

© Hafennews.de / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Hamburger Speicherstadt ein FAKE?

Advertise Here sylent-press
aerialpics

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

März 2019
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031