Archive | aerialpics

Aktuelle Fotomotive aus Hamburg aus der Vogelperspektive.

Posted on 21 Juni 2021 by Peter Sylent

Und, schon mal einen Helicopter-Rundflug ueber die schoenste Stadt gemacht. Hanseatic Helicopter Service bietet da regelmaessige erschwingliche Rundfluege an.

Hamburg. Innenstadt, Binnenalster, Alsterfontaene, Lombardsbruecke, Jungfernstieg .ImageNo.900_01_08_08_1597

Hafennews war mit Helicopter und Drohne unterwegs und zeigt einige Eindruecke aus dem Hafen und der City.

Hamburg. Hafen, Hafencity, Baakenhafen, Amerigo Vespucci Platz . ImageNo.900_01_08_08_1587
Hamburg. Hafen, Strandkorb OpenAir am Cruise Center Steinwerder. ImageNo.900_01_08_08_1582
Hamburg. Hafen, Strandkorb OpenAir am Cruise Center Steinwerder. ImageNo.900_01_08_08_1564
Hamburg. Bunker an der Feldstrasse, Heiligengeistfeld .ImageNo.900_01_08_08_1585
Hamburg. Hafen, Hafencity , Baakenhafen , Himmelsberg .ImageNo.900_01_08_08_1589
Hamburg. Hafen, Hafencity , Baakenhafen , Elbbruecken .ImageNo.900_01_08_08_1592
Hamburg. Hafen, Hafencity , Baakenhafen , Elbbruecken .ImageNo.900_01_08_08_1594
Hamburg. Innenstadt, Michel, St.Michaelis Kirche .ImageNo.900_01_08_08_1599
Hamburg. Innenstadt, Michel, St.Michaelis Kirche .ImageNo.900_01_08_08_1598

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Comments (0)

Dem Millionaerstower wurde die Sicht versperrt.

Posted on 21 Juni 2021 by Peter Sylent

Hamburg. Hafen, Hafencity , Strandkai . Na ob den Bewohnern vom Millionaerstower, dem Marco-Polo-Tower das gefallen wird.

Durch die jetzige Bebauung am Strandkai wurde die herrliche Aussicht extrem eingeschraenkt.
ImageNo.900_01_08_08_1630

Durch die jetzige Bebauung am Strandkai wurde die herrliche Aussicht extrem eingeschraenkt. Der Blick an der Elbseite und zur Elbphilharmonie zugebaut.

ImageNo.900_01_08_6108
ImageNo.900_01_08_07_3042
ImageNo.900_01_08_08_1583

© SylentPressImages / SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Dem Millionaerstower wurde die Sicht versperrt.

Infrastrukturprojekt Verkehrsanbindung Burchardkai komplett fertiggestellt.

Posted on 15 Juni 2021 by Peter Sylent

Eins der größten Infrastrukturprojekte der letzten Jahre für den Hamburger Hafen wurde erfolgreich und voraussichtlich unterhalb des Gesamtbudgets von 121 Millionen EUR fertiggestellt: die Verkehrsanbindung Burchardkai.

ImageNo.900_01_08_0137

Mit den abschließenden Gleisbauarbeiten zum Bahnhofsteil Mühlenwerder wurde das letzte von insgesamt vier Teilprojekten abgeschlossen. Durch die umfangreiche Baumaßnahme hat die Hamburg Port Authority (HPA) nicht nur die Straßen- und Schienenanbindung des Container Terminal Burchardkai (CTB) erneuert, sondern auch neu konzipiert und so zur Ertüchtigung und Steigerung der Leistungsfähigkeit der veralteten Verkehrsinfrastruktur insgesamt beigetragen. Hiervon profitieren nicht nur das CTB, sondern sämtliche Umschlagsunternehmen in diesem Bereich des Hamburger Hafens.

Die Verkehrsanbindung Burchardkai besteht aus insgesamt vier Teilprojekten:

Die HPA startete das Gesamtprojekt im Juni 2012 mit dem Neubau der Rugenberger Schleuse. Im Rahmen des Teilprojekts wurde die alte Südkammer der Schleuse aus dem Jahr 1913 außer Betrieb gesetzt und die nördliche Schleuse neugebaut. Die Bedienung erfolgt seit der Fertigstellung im Dezember 2015 per Fernbedienung aus der Ellerholzschleuse.

Im vierten Quartal 2013 startete mit der Instandsetzung der Straßenzüge Altenwerder Damm und Rugenberger Damm das zweite Teilprojekt. Hierbei handelte es sich um mehrere zeitlich versetze Bauabschnitte auf insgesamt einem Kilometer Länge. Dabei wurden die Straßen u.a. für die Zunahme des Schwerlastverkehrs vorbereitet, der Einmündungsknoten im Bereich der Finkenwerder Straße / Rugenberger Damm angepasst und ein zusätzlicher Parkstreifen gebaut. Die Inbetriebnahme erfolgte im dritten Quartal 2016.

Mit dem Einhub der letzten der vier zu erneuernden Waltershofer Brücken durch den Schwimmkran „Enak“ im Februar 2020 wurden nach der Fertigstellung des Neubaus der  Rugenberger Schleuse und dem Ausbau bzw. der Optimierung der Straßenzüge Rugenberger Damm und Altenwerder Damm die Voraussetzungen geschaffen, die Straßenanbindung und die Gleiskapazität zum Bahnhof Mühlenwerder zu optimieren. Trotz der Corona-Pandemie konnten alle Arbeiten plangemäß weiterlaufen.

Im Anschluss konnten die abschließenden Gleisbauarbeiten für den Bau eines dritten Gleises nach Waltershof (Mühlenwerder), die bereits im März 2016 begonnen hatten, fertiggestellt werden. In diesem Zusammenhang wurde ein zweites Anschlussgleis zum CTB geschaffen, welches vom Container Terminal Burchardkai finanziert wurde. Trotz der Corona-Pandemie gelang es dem Projektteam, dieses Teilprojekt im Juni 2021 termingerecht fertigzustellen und damit den Abschluss des Gesamtprojekts zu bilden.

Der Ausbau der Verbindungsgleise Mühlenwerder mit dem zweiten Anschlussgleis für das Terminal CTB schafft im Netz der Hafenbahn die notwendigen Kapazitäten, um das Verkehrsaufkommen in Mühlenwerder um 40-50 Prozent zu steigern. Dies entspricht mindestens 75 täglichen Fahrten zu und von den Terminals CTB und Eurokombi.

© Text:HPA Foto:SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service

Kommentare deaktiviert für Infrastrukturprojekt Verkehrsanbindung Burchardkai komplett fertiggestellt.

Amerigo-Vespucci-Platz in der Hafencity eingeweiht.

Posted on 07 Juni 2021 by Peter Sylent

Der Blick aus dem Helicopter zeigt, in der Hafencity ist noch lange kein Stillstand. Gerade wurde der rund 10.000 Quadratmeter groesste Platz in der Hamburger Hafencity eingeweiht.

ImageNo.900_01_08_08_1512
ImageNo.900_01_08_08_1513

Der Platz traegt den Namen des italienischen Entdeckers Amerigo Vespucci, der um 1500 die Ostkueste Suedamerikas erkundete.

ImageNo.900_01_08_08_1510

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Amerigo-Vespucci-Platz in der Hafencity eingeweiht.

MS Bleichen dreht Kriegsszenen fuer 10 Millionen € Film “War Sailor“.

Posted on 07 Juni 2021 by Peter Sylent

Hamburger Museumsschiff MS Bleichen als Blockadebrecher waehrend der deutschen Besatzung Norwegens als Filmkulisse unterwegs.

ImageNo.900_01_08_08_1518
Museumsschiff MS Bleichen als Blockadebrecher.

Dafuer war die Bleichen am Wochenende Richtung Cuxhaven, Nordsee unterwegs.

ImageNo.900_01_08_08_1521
ImageNo.900_01_08_08_1517
ImageNo.900_01_08_08_1515

In den Wirren des 2. Weltkrieges geraten in Norwegen der zivile Seefahrer Alfred und seine Familie zwischen die Fronten und kaempfen um ihr Leben und alles, was ihnen etwas bedeutet.

© SylentPressAerialpics / SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für MS Bleichen dreht Kriegsszenen fuer 10 Millionen € Film “War Sailor“.

Mit dem Helicopter den Hafen entdecken.

Posted on 31 Mai 2021 by Peter Sylent

Es gibt im Hamburger Hafen viel zu entdecken, zu Land, zu Wasser und aus der Luft. Ein Helicopter-Rundflug ist schon ein besonderes Erlebnis.

HanseaticHelicopter Service in Hamburg bietet da unterschiedliche Rundfluege, aber auch Individuelle an.

ImageNo.900_01_08_08_1490

Da kann man Bauwerke im Hafen entdecken, wie die doppelte Kattwykbruecken-Ueberquerung unweit vom stillgelegten Kohlekraftwerk Moorburg oder die Retheklappbruecke, die die alte Rethehubbruecke abgeloest hat.

ImageNo.900_01_08_08_1496

Mit ein bisschen Glueck ist grad ein grosses Containerschiff auf der Elbe unterwegs oder bei Blohm und Voss eines der Schiffe im Dock.

ImageNo.900_01_08_05_8014
ImageNo.900_01_08_08_1502

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Mit dem Helicopter den Hafen entdecken.

Legoland Discovery Centre kommt in die Hafencity.

Posted on 28 Mai 2021 by Peter Sylent

LEGOLAND® Discovery Centre (LDC): Überregionale Attraktion mit Spaß für die ganze Familie.

ImageNo.900_01_08_07_1237

Zentral im Quartier und in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn-Station gelegen, eröffnet LEGOLAND® Discovery Centre nach Berlin und Oberhausen seine dritte Indoor Kinder- und Familienattraktion in Deutschland. Das Areal im Westfield Hamburg-Überseequartier umfasst eine Fläche von rund 3.400 Quadratmetern und wird Millionen von LEGO Steinen beheimaten. Die Attraktion wird verschiedene Themenbereiche bieten, darunter Fahrgeschäfte, interaktive Zonen, Modellbauworkshops und einen Bau- und Testbereich. So wird das LEGOLAND® Discovery Centre eine herausragende Rolle im Freizeit- und Unterhaltungsangebot des Quartiers spielen. Als Publikumsmagnet wird es eine große Anziehungskraft sowohl mit Blick auf Hamburger*innen und Besucher*innen aus dem Umland als auch nationale und internationale Touristen entfalten.

ImageNo.900_01_08_07_1237

„Als eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich stationärer Unterhaltung sind wir begeistert, das erste LEGOLAND® Discovery Centre nach Hamburg zu bringen. Wir haben bereits großen Erfolg mit den LEGOLAND® Discovery Centres in Berlin und Oberhausen und freuen uns darauf, den ultimativen LEGO® Indoor-Spielplatz und Bauspaß für das Familienpublikum im Westfield Hamburg-Überseequartier zu eröffnen. Das Überseequartier mit seinem Mixed-use-Profil, seiner unvergleichlichen Lage zwischen der Elbe und der weiteren Innenstadt und seiner optimalen Infrastruktur wird ein großartiger Standort für uns sein“, sagt Meike Lippert, Senior Divisional Director Midway Europe und Global New Openings bei Merlin Entertainments, dem Betreiber der LEGOLAND® Discovery Centres.

ImageNo.900_01_08_08_0805

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Legoland Discovery Centre kommt in die Hafencity.

EUROGATE Container Terminal Hamburg darf erweitert werden.

Posted on 14 Mai 2021 by Peter Sylent

Der EUROGATE Container Terminal Hamburg zeichnet sich durch seine hohe Dynamik aus. Er ist mit modernen Containerbruecken und Straddle Carriern ausgestattet, die eine schnelle und reibungslose Abfertigung gewaehrleisten.

ImageNo.900_01_08_05_4279

Es ist geplant, den EUROGATE Container Terminal Hamburg um 38 ha Terminalflaeche und 1.059 m Kaimauer in Richtung Elbe/Bubendey-Ufer zu erweitern. Der bestehende Wendekreis soll von 480 m auf 600 m vergroessert werden.

ImageNo.900_01_08_01_9360

Eurogate darf das geplante XXL-Containerterminal in Waltershof bauen. Klagen von Anwohnern der gegenueberliegenden Elbseite wies das Oberverwaltungsgericht Hamburg zurueck.

Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Planfeststellungsbeschluss zur West-Erweiterung des Terminals rechtmaessig ist.

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / SylentPressBilddatenbank / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für EUROGATE Container Terminal Hamburg darf erweitert werden.

Mit dem Helicopter die Schiffswerft Blohm & Voss besichtigen.

Posted on 21 April 2021 by Peter Sylent

Hamburger Hafen, Blohm und Voss. Am 5. April 1877 gruendeten Hermann Blohm und Ernst Voss die Schiffswerft und Maschinenfabrik Blohm & Voss. Sie pachteten vom eher argwoehnenden Senat der Hansestadt Hamburg ein Areal von 15.000 m² auf der Elbinsel Kuhwerder.

ImageNo.900_01_08_08_1201

1905 wurde das Areal ueber einen neuen Pachtvertrag mit dem Hamburger Senat auf 560.000 m² mit drei Kilometern Wasserfront ausgedehnt. Damit hatte Blohm & Voss das weltweit groeßte geschlossene Werftgelaende und mit dem 1913 errichteten neuen Hammerwippkran auch den groeßten Kran dieser Art.

ImageNo.900_01_08_08_1198

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Mit dem Helicopter die Schiffswerft Blohm & Voss besichtigen.

Internationaler Seegerichtshofs in Hamburg.

Posted on 21 April 2021 by Peter Sylent

Hamburg ist Sitz des Internationalen Seegerichtshofs (ISGH), der auf der Grundlage des Seerechtsuebereinkommens der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 gegruendet wurde. Er liegt unweit der Elbchaussee mit Blick auf die Elbe.
Dem Internationalen Seegerichtshof gehoeren 21 Richter an, die von den Vertragsparteien fuer neun Jahre gewaehlt werden.
International Tribunal for the Law of the Sea.

ImageNo.900_01_08_08_1195

Dabei kommen je fuenf Richter aus Afrika und Asien, je vier Richter aus Mittel- und Suedamerika bzw. Westeuropa und drei Richter aus Osteuropa.

Das Bundeskabinett beschloss 1986, fuer den ISGH ein Dienstgebaeude auf einem bundeseigenen Grundstueck in Hamburg zu errichten und einschließlich Inneneinrichtung unentgeltlich zur Verfuegung zu stellen. Am 18.10.1996 erfolgte die Grundsteinlegung des Neubaus, der am 03.07.2000 im Beisein des Generalsekretaers der VN dem ISGH uebergeben wurde.

Der ISGH hat in zahlreichen seerechtlichen Streitfaellen Entscheidungen getroffen. Dabei ging es um ein breites Spektrum von Rechtsfragen, ueberwiegend im Zusammenhang mit der sofortigen Freigabe von Schiffen, die wegen des Vorwurfs der illegalen Fischerei festgehalten wurden.

ImageNo.900_01_08_08_1194

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Internationaler Seegerichtshofs in Hamburg.

Advertise Here Medien
sylent-press
HHS
Aerialpics

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Juni 2021
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930