Archive | AIDA

Hamburg, die coolste Kreuzfahrerstadt.

Posted on 15 Mai 2017 by Peter Sylent

Hamburg, die coolste Kreuzfahrerstadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / SylentPress / JS / SY / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Hamburg, die coolste Kreuzfahrerstadt.

Landstromanlage am Cruise Terminal Altona nimmt Regelbetrieb auf .

Posted on 11 Mai 2017 by Peter Sylent

Mit dem jüngsten Anlauf der AIDAsol hat die Landstromanlage am Hamburg Cruise Center Altona ihren Regelbetrieb aufgenommen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase Ende 2016 wurde jetzt erstmals ein Kreuzfahrtschiff während der kompletten Liegezeit mit Ökostrom von Land aus versorgt und konnte die schiffseigenen Generatoren herunterfahren.

 

 

 
Von dem Betrieb der Landstromanlage profitieren sowohl die Umwelt als auch der Kreuzfahrtstandort Hamburg. Anlässlich der Aufnahme des Regelbetriebs haben HAMBURG ENERGIE, AIDA Cruises und HPA einen Vertrag zur Stromversorgung abgeschlossen. „Mit dem Abschluss des Landstromvertrags ist ein historischer Meilenstein für eine ökologische Stromversorgung der Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen erreicht worden. Ich freue mich außerordentlich, dass letzten Samstag erstmalig in der langjährigen Geschichte des Hamburger Hafens ein Schiff emissionsfrei mit Strom versorgt wurde“, sagt Tino Klemm, Chief Financial Officer und Member of Management Board der HPA.

AIDAsol nutzt die Landstromanlage zwölf Mal in der Saison 2017
„Gemeinsam mit unseren Partnern hier in Hamburg gehen wir einen weiteren Schritt und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung. Mit der Landstromversorgung von AIDAsol in Altona und der LNG-Versorgung von AIDAprima in Steinwerder zeigen wir in der Praxis, welche umweltfreundlichen Alternativen hier in Hamburg zur Verfügung stehen“, so Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft AIDA Cruises.

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg Energie versorgt Kreuzfahrtschiffe mit 100 Prozent Ökostrom
„Dank unseres Ausbauprogramms für Strom aus erneuerbaren Energien produziert HAMBURG ENERGIE inzwischen so viel Strom, wie 42.000 Haushalte pro Jahr verbrauchen. Dem Hamburger Hafen kommt dabei eine besondere Rolle zu, weil wir unsere dortigen Windparks systematisch erweitern. Die Landstromanlage Altona wird ab sofort mit unserem sauberen Strom versorgt. Wenn Kreuzfahrtschiffe in Altona festmachen, heißt es jetzt immer öfter ‚Ökostrom statt Schiffsdiesel‘. Das sorgt für gutes Klima im Hafen – genau wie unsere Windkraftanlagen“, sagt Michael Beckereit, Geschäftsführer von HAMBURG ENERGIE.

 

 

 

 

 

 

 

 

Landstromanlage setzt Standard
Die Anlage bietet eine Stromversorgung mit zwei Frequenzen an – 60 Hertz und 50 Hertz. Im internationalen Seeverkehr sind rund 75 Prozent aller Schiffe mit 60-Hz-Netzen ausgestattet, jedoch betreibt nur ein kleiner Teil der Länder die Stromnetze mit dieser Frequenz. Hier setzt die Landstromanlage einen Standard, weil sie beide Frequenzbereiche anbietet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:Hamburg Port Authority  / Fotos:Hafennews.de / aerialpics.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Landstromanlage am Cruise Terminal Altona nimmt Regelbetrieb auf .

Traumurlaub Kreuzfahrt, WISO Doku im ZDF, einfach genial.

Posted on 01 Mai 2017 by Peter Sylent

Traumurlaub Kreuzfahrt, WISO Doku im ZDF, einfach genial.

Der Marktfuehrer AIDA in Deutschland wurde unter die Lupe genommen. Es wurden die Umweltbelastung, die Arbeitsbedingungen und die Sicherheitsstandards unter die Lupe genommen.

Bei dem Thema Umwelt wird immer noch das schmutzige Schweroel eingesetzt, so der NABU, ein Interesse an wirksame Abgasreinigung hat da niemand, so erfahren auf der ITB, der weltgroessten Tourismusmesse.

Auf der AIDAsol, die dort in der Doku benannt wird, ist beispielsweise die Abgaswolke am Abend / Nacht viel dichter als am Tage, welches besonders gut im Nachtsichtmodus der Kamera zu erkennen ist. Es wurden Messungen der ultrafeinen Partikel duchgefuehrt, die Ergebnisse sind Spitzenwerte bis 270000 Partikel. Stichprobenwerte lagen bei 475000 ultrafeine Partikel.

AIDA Cruises stellt dazu fest: Die reine Erfassung der Partikelanzahl fuer eine qualitative Auswertung sei nicht Ausreichend, somit wurde dies angezweifelt . Ein Interview wollte AIDA dem ZDF nicht geben.

Auf dem Seefahrermarkt auf den Philipinen werden u.a. Kabinenstuarts fuer AIDA angeworben fuer rund 600,- Dollar im Monat. Die Ausbildung muessen die Seefahrer selbst bezahlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Reinigungskraft erhaelt lt. WISO Doku  bei AIDA 626,- Dollar, Kabinenstuart mindestend 595,- Dollar, Mitarbeiter am Buffet 700,- Dollar inkl. 150 Ueberstunden im Monat. Sie erhalten unter 2 ,- Dollar die Stunde. Dazu erklaert AIDA, das deren Mitarbeiter u.a. freie Kost und Logis erhalten und zusaetzlich zum Grundgehalt zahlreiche variable Verguetungsbestandteile.

Fazit: Es lohnt sich, die ZDF WISO Doku auf ZDF.de komplett anzusehen, Hafennews.de wuenscht eine schoene Kreuzfahrt.

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Traumurlaub Kreuzfahrt, WISO Doku im ZDF, einfach genial.

AIDA Cruises vor dem BGH unterlegen.

Posted on 28 April 2017 by Peter Sylent

BGH-Urteil. Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises muss es hinnehmen, wenn ihre Schiffe mit dem vom einem Kuenstler entworfenen Kussmund-Logo fotografiert und die Bilder ins Internet gestellt werden. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag in einem Urteil zur sogenannten Panoramafreiheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Was soll man dazu sagen, man stelle sich vor, Aida Cruises ruehrt die Werbetrommel und keiner geht hin.Ob Anlaeufe, Taufen oder sonstige Spektakel, aber staendig nervige Pressemeldungen verbreiten, ein Lob ans BGH!

© Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für AIDA Cruises vor dem BGH unterlegen.

Hafennews zeigt einige Luftbild-Impressionen vom letzten Heli-Fotoflug.

Posted on 02 September 2016 by Peter Sylent

Hafennews zeigt einige Luftbild-Impressionen vom letzten Heli-Fotoflug. Und wieder einmal ist das Hafennews-Team zu frueher Morgenstunde mit dem Hanseatic-Helicopter-Service unterwegs gewesen. Cruise Terminal Grosser Grasbrook, Cruise Terminal Steinwerder, U-Bahn Station Elbbruecken, Containerdorf Baakenhafen, Schuppen 52 und die Elbphilharmonie .

Hamburg, Hafencity, AIDAsol nicht am Landstromanchluss in Altona, sondern in der Hafencity .Hamburg, Hafencity, AIDAdiva in Steinwerder .Hamburg, Hafen, Hafencity. Baakenhafen, Elbbruecken mit U-4 Bahnstation .Hamburg, Hafen, Schuppen 52 . Ein klassischer Kaischuppen aus der Kaiserzeit .Hamburg, Hafen, Hafencity. AIDAsol liegt am Cruise Terminal Grosser Grasbrook.Hamburg, Hafen, Hafencity. AIDAsol liegt am Cruise Terminal Grosser Grasbrook.Hamburg, Hafen, Hafencity. Elbphilharmonie .Hamburg, Hafen, Hafencity, Containerdorf Baakenhafen .Hamburg, Hafen, Hafencity, Containerdorf Baakenhafen .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / aerialpics.de / SylentPressPressAgency / J.Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Hafennews zeigt einige Luftbild-Impressionen vom letzten Heli-Fotoflug.

AIDA und Costa spenden 200.000 Euro fuer Fluechtlingshilfe in Deutschland und Italien.

Posted on 11 September 2015 by Peter Sylent

AIDA und Costa spenden 200.000 Euro fuer Fluechtlingshilfe in Deutschland und Italien.
AIDA Cruises spendet 100.000 Euro fuer Buendnis „Aktion Deutschland hilft“.

Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAluna.
AIDA Cruises und Costa Crociere engagieren sich mit Spenden von insgesamt 200.000 Euro fuer Projekte der Fluechtlingshilfe in Deutschland und Italien, um Menschen zu unterstuetzen, die auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung sind und auf ein sicheres Leben in Europa hoffen.
„Die aktuelle Situation ist eine besondere Herausforderung fuer ganz Europa. Das Schicksal der Fluechtlinge geht uns alle an. Hunderttausende Menschen, die alles zurueck gelassen haben, brauchen jetzt unsere volle Unterstuetzung. Fuer uns ist es eine Frage der Menschlichkeit, schnell und unbuerokratisch Hilfe zu leisten“, so Michael Thamm, CEO der Costa-Gruppe.
AIDA Cruises wird das Buendnis deutscher Hilfsorganisationen „Aktion Deutschland hilft“ mit 100.000 Euro unterstuetzen. „Integration und Hilfsbereitschaft sind fuer uns bei AIDA gelebte Unternehmenskultur. Wir wollen aktiv Hilfe leisten, die dort ankommt, wo sie am dringendsten gebraucht wird“, sagte AIDA Praesident Felix Eichhorn.
Das Buendnis „Aktion Deutschland hilft“ ist ein Zusammenschluss verschiedener Hilfsorganisationen, die Fluechtlinge in Deutschland u.a. bei der Integration und Orientierung unterstuetzen, aber auch in den Ankunftslaendern rund ums Mittelmeer sowie in den Herkunftslaendern der Fluechtlinge aktiv sind.
Rostock, 11. September 2015
Über AIDA Cruises:
AIDA Cruises ist eines der wachstumsstaerksten und wirtschaftlich erfolgreichsten touristischen Unternehmen in Deutschland und beschaeftigt derzeit rund 7.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen, 6.000 davon an Bord, 1.000 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. AIDA betreibt und vermarktet mit derzeit 10 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach den hoechsten internationalen Qualitaets-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2020 wird die AIDA Flotte auf 14 Schiffe wachsen.

© Fotos:SylentPressPressAgency / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für AIDA und Costa spenden 200.000 Euro fuer Fluechtlingshilfe in Deutschland und Italien.

Mit AIDA zur Warnemuender Woche auf digitale Kreuzfahrt gehen.

Posted on 03 Juli 2015 by Peter Sylent

Mit AIDA zur Warnemuender Woche auf digitale Kreuzfahrt
gehen.

Hamburger Hafengeburtstag 2015

Hamburger Hafengeburtstag 2015

Noch freie Plaetze fuer Schiffsbesichtigungen auf AIDAdiva
Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises praesentiert sein Angebot auf der 78. Warnemuender Woche. Direkt am Medienzelt auf der Strandpromenade koennen Besucher des maritimen Events im AIDA Info-Pavillon mit einer digitalen Brille auf virtuelle Kreuzfahrt gehen.
Wer noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff war, hat dank der neuen Technologie die Moeglichkeit, virtuell einen Spaziergang ueber AIDAblu und AIDAprima zu unternehmen.
Die 3D-Filme vermitteln einen Einblick in die verschiedensten Bereiche wie Kabinen, Restaurants und Spa. Fragen, wie sich der Blick vom Balkon anfuehlt oder wie groß der
Kleiderschrank ist, lassen sich so mit Hilfe der neuesten Technik ganz einfach selbst erfahren.
AIDA Reiseberater geben interessierten Besuchern einen Einblick in die AIDA Welt und koennen schon vor Ort die Wunschkabine fuer die naechste AIDA Reise reservieren.
Bereits am 4. Juli wird AIDAmar zum Start der Warnemuender Woche fuer einen Tag am Kreuzfahrtterminal in Warnemuende festmachen. Am 11. Juli ist das Schiff erneut zu Gast. AIDAdiva wird am Dienstag, 7.Juli, die Warnemuender Woche besuchen.
Fuer all diejenigen, die auch einmal die Gangway entlanggehen, an der Reling stehen und aufs Meer blicken wollen, sich aber bisher noch nicht fuer eine Kreuzfahrt entschieden haben, besteht die Möglichkeit fuer eine Schiffsbesichtigung. Der Schiffsbesuch beinhaltet eine rund dreistuendige Fuehrung sowie ein Mittagessen an Bord. Auf den Rundgaengen werden den Besuchern die oeffentlichen Bereiche auf den Schiffen von der Wellness Oase bis zum Kids Club sowie verschiedene Kabinen praesentiert. Im Anschluss an die Fuehrungen gehen die Besucher auf kulinarische Entdeckungstour in einem der Buffet-Restaurants. Der Preis fuer die Schiffsbesichtigung betraegt 49 Euro pro Person. Kinder bis einschließlich 15 Jahre gehen kostenfrei an Bord. Bei einer Buchung im Premium oder Vario Tarif innerhalb von drei Monaten nach Besichtigung erhaelt jeder Vollzahler ein Bordguthaben in Hoehe von 50 Euro.

Anmeldungen sind auf www.aida.de/schiffsbesuche moeglich.

Kommentare deaktiviert für Mit AIDA zur Warnemuender Woche auf digitale Kreuzfahrt gehen.

AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Posted on 30 Mai 2015 by Peter Sylent

AIDAsol-2

Am 30. Mai 2015 feierten AIDA Cruises und Becker Marine Systems im Hamburger Hafen eine Weltpremiere. Nach erfolgreichem Abschluss der letzten technischen Tests wurde AIDAsol während ihrer Liegezeit in der Hamburger Hafencity erstmals über die LNG Hybrid Barge mit emissionsarmem Strom aus Flüssigerdgas (LNG) versorgt.

„Mit diesem bisher weltweit einmaligen Pilotprojekt für die Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen mittels LNG während der Liegezeiten haben wir heute ein neues, zukunftsweisendes Kapitel für den Umweltschutz im Hamburger Hafen aufgeschlagen“, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer.

Nach dem erfolgreichen Testbetrieb einzelner Bordsysteme soll AIDAsol bereits bei ihrem nächsten Anlauf in Hamburg (09. Juni 2015) erstmals komplett über die LNG Hybrid Barge mit Energie versorgt werden.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

Hansestadt Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAstella zu Besuch .

Die LNG Hybrid Barge funktioniert wie ein schwimmendes Kraftwerk. In der Gasaufbereitungsanlage wird das tiefkalte (-163°C), flüssige Gas erhitzt und anschließend zu den Generatoren weitergeleitet, die den Strom für den Schiffsbetrieb während der Liegezeit erzeugen. Die Leistung, die durch insgesamt fünf Gasmotoren auf der LNG Hybrid Barge bereitgestellt wird, beträgt 7,5 Megawatt.

Durch den Einsatz von Flüssigerdgas zur Energieversorgung von Schiffen wird der Emissions- und Partikelausstoß erheblich reduziert. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden keine Schwefeloxide und keine Rußpartikel emittiert. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um 30 Prozent.

AIDAsol-

Für das gemeinsam mit AIDA Cruises entwickelte Projekt der LNG Hybrid Barge wurde die Firma Becker Marine Systems vor wenigen Tagen mit dem GreenTec Award 2015 in der Kategorie „Reise“ vom DRV (Deutscher Reiseverband) ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2016 wird mit AIDAprima das erste Schiff der neuen AIDA Generation erstmals in seinem zukünftigen Heimathafen Hamburg festmachen. AIDAprima ist das erste Kreuzfahrtschiff, das sowohl über einen Landstromanschluss, ein umfassendes System zur Abgasnachbehandlung sowie einen Dual Fuel Motor verfügt. Dieser kann, je nach Verfügbarkeit, auch mit LNG betrieben werden.

Kommentare deaktiviert für AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Premiere: AIDAbella macht erstmals am neuen Hamburger Cruise Terminal fest.

Posted on 26 Mai 2015 by Peter Sylent

Hamburg, neuer Kreuzfahrtterminal Steinwerder am Kaiser-Wilhelm Hafen am Kronprinzenkai.

Eine Premiere der besonderen Art erlebten Besatzung und Gaeste von AIDAbella am Sonnabend, dem 23. Mai 2015, in Hamburg. AIDAbella machte gegen 07:00 Uhr als erstes Kreuzfahrtschiff am neu erbauten Cruise Center Steinwerder fest. Der moderne Gebaeudekomplex am Kronprinzkai im Herzen des Hamburger Hafens wird als drittes Kreuzfahrtterminal der Hansestadt offiziell am 9. Juni 2015 eroeffnet.

Erstanlauf  AIDAbella am 3. KF-Terminal am Kronprinzkai  am 23.05.2015 in  Hamburg. Foto: Ulrich Perrey
Beim Erstanlauf von AIDAbella wurde das neue Cruise Center erfolgreich einem ersten komplexen Praxistest mit Gästewechsel unterzogen. Insgesamt 4.800 Gaeste verließen das Schiff bzw. gingen an Bord.

AIDAbella hatte nach einer siebentägigen Westeuropareise im Hamburger Hafen am Kronprinzkai angelegt. Am Abend gegen 18:00 Uhr verließ das Kreuzfahrtschiff das Cruise Center Steinwerder wieder und ging erneut auf Westeuropa-Rundreise. Auf dem Programm stehen unter anderem die Häfen Le Harve (Frankreich), Southampton (England), Zeebrügge (Belgien) und Amsterdam (Niederlande). Insgesamt wird AIDAbella in der diesjährigen Kreuzfahrtsaison noch 21 Mal das neue Cruise Center Steinwerder in Hamburg anlaufen.

Erstanlauf  AIDAbella am 3. KF-Terminal am Kronprinzkai  am 23.05.2015 in  Hamburg. Foto: Ulrich Perrey

Das neue Abfertigungsterminal mit einer Gesamtfläche von 9.000 m² besteht aus zwei getrennten Gebäuden, in denen separat an- und abreisende Gäste abgefertigt werden können. Der Kronprinzkai in Steinwerder ist für modernste Kreuzfahrtschiffe mit einem Tiefgang von bis zu 13 m ausgelegt.

Der neue AIDA Parkservice ist eine bequeme und kostengünstige Alternative zu den Parkmöglichkeiten auf dem Gelände des neuen Cruise Terminals. Die Gäste fahren bis zur Pkw-Übergabestelle in unmittelbarer Nähe des Cruise Centers, wo bereits AIDA Mitarbeiter das Gepäck und das Fahrzeug in Empfang nehmen. Das Auto wird zu einem nahegelegenen bewachten Parkplatz gebracht, während die Gäste per Shuttle das AIDA Schiff erreichen. Nach der Rückkehr vom Seeurlaub steht das eigene Auto an der Übergabestelle wieder bereit. Der neue AIDA Parkservice ist über www.MyAIDA.de buchbar.

2016 schlägt das Kreuzfahrtunternehmen ein neues Kapitel in der Kreuzschifffahrt auf: AIDA Cruises wird als erste Reederei mit ihrem neuen Flaggschiff AIDAprima ganzjährig Kreuzfahrten ab Hamburg anbieten. Ende April 2016 ist das Cruise Center Steinwerder Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen von AIDAprima zu den Metropolen Westeuropas.

© Text: Aida Cruises – Fotos: SylentPress Aerial Pics / J.Schering / Aida Cruises / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Premiere: AIDAbella macht erstmals am neuen Hamburger Cruise Terminal fest.

Tags: , , , , , ,

AIDAmar und AIDAluna am Ostersonnabend in Hamburg.

Posted on 01 April 2015 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAmar .

 

 

 

 

 

 

 

 

Na, da kommt was auf die Seh-Leute zu, die Kreuzfahrtschiffe AIDAluna und AIDAmar geben sich die Ehre.

Hamburg,  Hansestadt, Cruise Terminal Altona, AIDAluna.

 

 

 

 

 

 

Hamburg,  Hansestadt, Cruise Terminal Altona, AIDAluna.

 

 

 

 

 

 

 

 

Von 08:00 bis 18:00 Uhr liegt die AIDAmar in Altona und die AIDAluna von 08:00 bis 18:00 in der HafenCity.

Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAmar .

 

 

 

 

 

 

Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAmar .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für AIDAmar und AIDAluna am Ostersonnabend in Hamburg.

Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
Haushaltstipps
SylentPressAerialPics
Hafennews/ Facebook

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031