Archive | AIDAaura

Tags: , , , , , , , , , , ,

AIDA begruesst Senatsbeschluss zur alternativen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hafen Hamburg.

Posted on 10 September 2013 by Peter Sylent

AIDA begrüßt Senatsbeschluss zur alternativen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hafen Hamburg Mit der Vorbereitung seiner Schiffe auf Landstrom und der LNG Hybrid Barge hat AIDA Cruises wegweisende Konzepte zur umweltfreundlichen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen auf den Weg gebracht. Mit seinem heutigen (11.09.2013) Beschluss gab der Hamburger Senat nun den Startschuss für die Bereitstellung der Infrastruktur. Die Errichtung einer stationären Landstromanlage am Kreuzfahrtterminal Altona ist demnach für 2015 geplant. Die Schaffung der erforderlichen Infrastruktur für schwimmende Blockheizkraftwerke, wie die sogenannte LNG Hybrid Barge, soll schon 2014 am Terminal Hafen City erfolgen. AIDA President Michael Ungerer: ?Wir begrüßen diesen beispielhaften Schritt und unterstützen das ganzheitliche Konzept zur umweltfreundlichen Energieversorgung im Hamburger Hafen. Umweltschutz hat bei AIDA höchste Priorität. Mit der LNG Hybrid Barge und der Vorbereitung unserer Schiffe für Landstrom haben wir selbst bereits die Initiative ergriffen. Wir freuen uns, dass nun die Infrastruktur bereitgestellt wird.? Erst vergangene Woche hatte AIDA Cruises auf einer Pressekonferenz in Hamburg sein umfangreiches Umweltprogramm vorgestellt. So erhalten die Neubauten, die 2015 und 2016 in Dienst gestellt werden, ein umfassendes Filtersystem zur Reduzierung der Abgase. Mit dieser bislang einzigartigen Technologie zur Abgasnachbehandlung wird AIDA Cruises erstmals alle drei Emissionen ? Rußpartikel, Stickoxide und Schwefeloxide ? filtern und somit zwischen 90 und 99 Prozent reduzieren. Darüber hinaus soll jedoch auch die bestehende Flotte nachgerüstet werden. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises: ?Wir wollen nicht nur mit unseren Neubauten Maßstäbe setzen, sondern die Umweltbilanz unserer gesamten Flotte kontinuierlich verbessern. Daher werden wir auch unsere anderen Schiffe mit dem neuen umfassenden Filtersystem ausstatten.? Insgesamt wird AIDA Cruises bis 2016 rund 100 Millionen Euro in den Umwelt- und Klimaschutz investieren. Neben der neuen Filtertechnologie setzt AIDA Cruises auf innovative Konzepte, um auch die Emissionen während der Hafenliegezeiten zu reduzieren. Schon heute hat das Unternehmen alle Schiffe, die ab 2007 in Dienst gestellt wurden, für Landstrom vorbereitet. AIDAsol wurde im Juli 2013 als erstes Schiff der Flotte komplett für Landstrom ausgestattet. Sobald die Infrastruktur für Landstrom in Hamburg steht, kann AIDAsol dort umweltfreundlich mit Energie versorgt werden.

Zudem hat AIDA Cruises gemeinsam mit Becker Marine Systems ein wegweisendes Alternativkonzept auf den Weg gebracht, die LNG Hybrid Barge. Sie wird im Laufe der Kreuzfahrtsaison 2014 in Hamburg in Betrieb genommen. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden die Emissionen bei der Energieerzeugung mittels Flüssiggas auf der LNG Hybrid Barge noch einmal erheblich gesenkt: Der Ausstoß von Schwefeloxiden und Rußpartikeln wird gänzlich vermieden. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um weitere 30 Prozent. Neben der Verringerung der Emissionen ist die Erhöhung der Effizienz ein wesentliches Kriterium für einen umweltfreundlichen Schiffsbetrieb. Bereits heute verbrauchen die Schiffe der AIDA Flotte pro Person an Bord durchschnittlich nur 3 Liter Treibstoff auf 100 Kilometern Fahrt. Die Berechnung und Korrektheit dieser Aussage wurden von Experten des Germanischen Lloyd bestätigt. Durch den Einsatz neuer Technologien will AIDA Cruises diesen Wert noch weiter verbessern. So verfügt die nächste Schiffsgeneration von AIDA beispielsweise als erste Kreuzfahrtschiffe weltweit über die innovative MALS-Technologie (MALS = Mitsubishi Air Lubrication System). Damit gleiten die Schiffe über einen Teppich aus Luftblasen. Dies spart sieben Prozent der Antriebsenergie. Darüber hinaus verfügt die nächste AIDA Schiffsgeneration über sogenannte Dual-Fuel-Motoren. Diese können auch mit umweltfreundlichem Flüssiggas betrieben werden. Ausführliche Informationen zu seinem Umweltengagement veröffentlicht AIDA Cruises transparent und für jeden nachlesbar in seinem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares. Dieser ist abrufbar auf www.aida.de/aidacares.

Kommentare deaktiviert für AIDA begruesst Senatsbeschluss zur alternativen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hafen Hamburg.

Tags: , , , , ,

AIDA bringt Panini-Hefte an Bord

Posted on 13 April 2013 by Peter Sylent

Das erste AIDA Stickeralbum sorgt seit April 2013 für Begeisterung bei kleinen und großen AIDA Fans an Bord der Schiffe.

AIDA Cruises ist das erste deutsche Kreuzfahrtunternehmen, das in Zusammenarbeit mit Panini ein eigenes Stickeralbum herausgibt. Das Heft lädt auf 32 Seiten mit 80 Stickermotiven rund um die Themen Urlaub auf See, Natur und Tierwelt zum Tauschen und Sammeln ein.

Das Sammelheft und die Sticker sind nur an Bord der AIDA Flotte erhältlich. Kids & Teens erhalten ihr Exemplar des Stickeralbums im AIDA Kids Club. Die Sticker können bei verschiedenen Aktionen an Bord erspielt oder in Tauschbörsen ergattert werden.

In der Rubrik AIDA Logbuch gibt es Raum für Kreativität. Hier schreiben die Kinder eigene Reisenotizen, lösen Rätsel und jagen Autogramme. Mehrere Plätze für eigene Urlaubsbilder machen aus dem Album eine individuelle Urlaubserinnerung. Mit dem großen AIDAstella Taufposter im Mittelteil nehmen die Kinder das neuste Schiff der Flotte mit nach Hause.

Das AIDA Sammelalbum ist für 2,50 Euro und die Sticker für 0,50 Euro in der 4er Packung an Bord aller AIDA Schiffe im AIDA Shop erhältlich.

Kommentare deaktiviert für AIDA bringt Panini-Hefte an Bord

Tags: , , , , , , ,

Der große Kreuzfahrt-Kalender für 2013

Posted on 29 Dezember 2012 by Peter Sylent

Die AIDA-Flotte dominiert in 2013 mit ihren Besuchen im Hamburger Hafen, und einer der Hoehepunkte wird die Schiffstaufe der Europa 2 vor dem Suellberg auf der Elbe am 10. Mai sein.

Schaut auf unsere Seite Kreuzfahrtschiffe, die 2013 Hamburg anlaufen. click hier

Kommentare deaktiviert für Der große Kreuzfahrt-Kalender für 2013

Tags: , , , , ,

AIDAaura: U.S. Public Health Inspektion bestaetigt hoechste Hygienestandards

Posted on 15 September 2012 by Peter Sylent

Am 13. September 2012 fand eine routinemäßige Inspektion der United States Public Health (U.S.P.H.) auf AIDAaura im Hafen von Bar Harbor statt.

Das Schiff und die Besatzung erreichte mit 100 Punkten die bestmögliche Bewertung. Damit wurden die hohen Hygienestandards an Bord von AIDA Schiffen erneut bestätigt. Die U.S.P.H. setzt weltweit die höchsten Hygiene Standards. Diese gelten für Schiffe, die mehr als 13 Passagiere befördern, ein internationales Fahrtgebiet haben und einen US-Hafen anlaufen.

Die Vergabe der Punkte auf einer Skala von 1 bis 100 erfolgt in über 40 Bewertungskategorien. Geprüft werden u.a. die Hygiene in den Küchen und Restaurants, die Lagerung von Lebensmitteln, die Wasserqualität sowie die ordnungsgemäße Dokumentation aller Hygienemaßnahmen an Bord. Die Inspektionen der U.S.P.H. finden zweimal jährlich unangekündigt auf allen Schiffen, die in U.S.-Häfen anlegen, statt.

Zur Flotte des Kreuzfahrtunternehmens AIDA Cruises gehören derzeit neun Schiffe. Bis 2016 wird die AIDA Flotte um weitere drei, auf insgesamt 12 Schiffe anwachsen.

Kommentare deaktiviert für AIDAaura: U.S. Public Health Inspektion bestaetigt hoechste Hygienestandards

Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
SylentPressAerialPics
Hafennews/ Facebook
HafennewsShop

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031