Archive | AIDAbella

Elbtaufe der besonderen Art.

Posted on 06 August 2017 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen. Elbtaufe der besonderen Art. Im Hamburger Hafen beim Hafenmuseum kann man von einem original 50 m Hafenkran den besonderen Kick erleben. 163 Stufen, dein Puls steigt enorm an, du stehst in 50 m Hoehe geniesst kurz den herrlichen Blick und dann bleibt dir nur der Sprung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der eine oder andere taucht in der Tat bis zu Brust kopfueber neben dem Museumsschiff Bleichen in die Elbe.

© Fotos: Hafennews.de / SylentPress / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Elbtaufe der besonderen Art.

Kreuzfahrtterminal oder Containerumschlagplatz?

Posted on 27 September 2015 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen, Cruise Terminal Steinwerder wird Zweckentfremdet.

Hamburg, Hafen, Cruise Terminal Steinwerder wird Zweckentfremdet. Das Containerschiff Concordia Be- und Entlaedt seine Container am Terminal, wo sonst die Kreuzfahrer Queen Mary 2 und AIDAbella liegen.

Das Containerschiff Concordia Be- und Entlaedt seine Container am Terminal, wo sonst die Kreuzfahrer Queen Mary 2 und AIDAbella liegen.

Hamburg, Hafen, Cruise Terminal Steinwerder wird Zweckentfremdet. Das Containerschiff Concordia Be- und Entlaedt seine Container am Terminal, wo sonst die Kreuzfahrer Queen Mary 2 und AIDAbella liegen.

Kreuzfahrtterminal oder Containerumschlagplatz?

Hamburg, Hafen, Cruise Terminal Steinwerder wird Zweckentfremdet. Das Containerschiff Concordia Be- und Entlaedt seine Container am Terminal, wo sonst die Kreuzfahrer Queen Mary 2 und AIDAbella liegen.

©Fotos: SylentPressPressAgency / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Kreuzfahrtterminal oder Containerumschlagplatz?

Premiere: AIDAbella macht erstmals am neuen Hamburger Cruise Terminal fest.

Posted on 26 Mai 2015 by Peter Sylent

Hamburg, neuer Kreuzfahrtterminal Steinwerder am Kaiser-Wilhelm Hafen am Kronprinzenkai.

Eine Premiere der besonderen Art erlebten Besatzung und Gaeste von AIDAbella am Sonnabend, dem 23. Mai 2015, in Hamburg. AIDAbella machte gegen 07:00 Uhr als erstes Kreuzfahrtschiff am neu erbauten Cruise Center Steinwerder fest. Der moderne Gebaeudekomplex am Kronprinzkai im Herzen des Hamburger Hafens wird als drittes Kreuzfahrtterminal der Hansestadt offiziell am 9. Juni 2015 eroeffnet.

Erstanlauf  AIDAbella am 3. KF-Terminal am Kronprinzkai  am 23.05.2015 in  Hamburg. Foto: Ulrich Perrey
Beim Erstanlauf von AIDAbella wurde das neue Cruise Center erfolgreich einem ersten komplexen Praxistest mit Gästewechsel unterzogen. Insgesamt 4.800 Gaeste verließen das Schiff bzw. gingen an Bord.

AIDAbella hatte nach einer siebentägigen Westeuropareise im Hamburger Hafen am Kronprinzkai angelegt. Am Abend gegen 18:00 Uhr verließ das Kreuzfahrtschiff das Cruise Center Steinwerder wieder und ging erneut auf Westeuropa-Rundreise. Auf dem Programm stehen unter anderem die Häfen Le Harve (Frankreich), Southampton (England), Zeebrügge (Belgien) und Amsterdam (Niederlande). Insgesamt wird AIDAbella in der diesjährigen Kreuzfahrtsaison noch 21 Mal das neue Cruise Center Steinwerder in Hamburg anlaufen.

Erstanlauf  AIDAbella am 3. KF-Terminal am Kronprinzkai  am 23.05.2015 in  Hamburg. Foto: Ulrich Perrey

Das neue Abfertigungsterminal mit einer Gesamtfläche von 9.000 m² besteht aus zwei getrennten Gebäuden, in denen separat an- und abreisende Gäste abgefertigt werden können. Der Kronprinzkai in Steinwerder ist für modernste Kreuzfahrtschiffe mit einem Tiefgang von bis zu 13 m ausgelegt.

Der neue AIDA Parkservice ist eine bequeme und kostengünstige Alternative zu den Parkmöglichkeiten auf dem Gelände des neuen Cruise Terminals. Die Gäste fahren bis zur Pkw-Übergabestelle in unmittelbarer Nähe des Cruise Centers, wo bereits AIDA Mitarbeiter das Gepäck und das Fahrzeug in Empfang nehmen. Das Auto wird zu einem nahegelegenen bewachten Parkplatz gebracht, während die Gäste per Shuttle das AIDA Schiff erreichen. Nach der Rückkehr vom Seeurlaub steht das eigene Auto an der Übergabestelle wieder bereit. Der neue AIDA Parkservice ist über www.MyAIDA.de buchbar.

2016 schlägt das Kreuzfahrtunternehmen ein neues Kapitel in der Kreuzschifffahrt auf: AIDA Cruises wird als erste Reederei mit ihrem neuen Flaggschiff AIDAprima ganzjährig Kreuzfahrten ab Hamburg anbieten. Ende April 2016 ist das Cruise Center Steinwerder Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen von AIDAprima zu den Metropolen Westeuropas.

© Text: Aida Cruises – Fotos: SylentPress Aerial Pics / J.Schering / Aida Cruises / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Premiere: AIDAbella macht erstmals am neuen Hamburger Cruise Terminal fest.

Tags: , , , , , , , , , , ,

AIDA begruesst Senatsbeschluss zur alternativen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hafen Hamburg.

Posted on 10 September 2013 by Peter Sylent

AIDA begrüßt Senatsbeschluss zur alternativen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hafen Hamburg Mit der Vorbereitung seiner Schiffe auf Landstrom und der LNG Hybrid Barge hat AIDA Cruises wegweisende Konzepte zur umweltfreundlichen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen auf den Weg gebracht. Mit seinem heutigen (11.09.2013) Beschluss gab der Hamburger Senat nun den Startschuss für die Bereitstellung der Infrastruktur. Die Errichtung einer stationären Landstromanlage am Kreuzfahrtterminal Altona ist demnach für 2015 geplant. Die Schaffung der erforderlichen Infrastruktur für schwimmende Blockheizkraftwerke, wie die sogenannte LNG Hybrid Barge, soll schon 2014 am Terminal Hafen City erfolgen. AIDA President Michael Ungerer: ?Wir begrüßen diesen beispielhaften Schritt und unterstützen das ganzheitliche Konzept zur umweltfreundlichen Energieversorgung im Hamburger Hafen. Umweltschutz hat bei AIDA höchste Priorität. Mit der LNG Hybrid Barge und der Vorbereitung unserer Schiffe für Landstrom haben wir selbst bereits die Initiative ergriffen. Wir freuen uns, dass nun die Infrastruktur bereitgestellt wird.? Erst vergangene Woche hatte AIDA Cruises auf einer Pressekonferenz in Hamburg sein umfangreiches Umweltprogramm vorgestellt. So erhalten die Neubauten, die 2015 und 2016 in Dienst gestellt werden, ein umfassendes Filtersystem zur Reduzierung der Abgase. Mit dieser bislang einzigartigen Technologie zur Abgasnachbehandlung wird AIDA Cruises erstmals alle drei Emissionen ? Rußpartikel, Stickoxide und Schwefeloxide ? filtern und somit zwischen 90 und 99 Prozent reduzieren. Darüber hinaus soll jedoch auch die bestehende Flotte nachgerüstet werden. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises: ?Wir wollen nicht nur mit unseren Neubauten Maßstäbe setzen, sondern die Umweltbilanz unserer gesamten Flotte kontinuierlich verbessern. Daher werden wir auch unsere anderen Schiffe mit dem neuen umfassenden Filtersystem ausstatten.? Insgesamt wird AIDA Cruises bis 2016 rund 100 Millionen Euro in den Umwelt- und Klimaschutz investieren. Neben der neuen Filtertechnologie setzt AIDA Cruises auf innovative Konzepte, um auch die Emissionen während der Hafenliegezeiten zu reduzieren. Schon heute hat das Unternehmen alle Schiffe, die ab 2007 in Dienst gestellt wurden, für Landstrom vorbereitet. AIDAsol wurde im Juli 2013 als erstes Schiff der Flotte komplett für Landstrom ausgestattet. Sobald die Infrastruktur für Landstrom in Hamburg steht, kann AIDAsol dort umweltfreundlich mit Energie versorgt werden.

Zudem hat AIDA Cruises gemeinsam mit Becker Marine Systems ein wegweisendes Alternativkonzept auf den Weg gebracht, die LNG Hybrid Barge. Sie wird im Laufe der Kreuzfahrtsaison 2014 in Hamburg in Betrieb genommen. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden die Emissionen bei der Energieerzeugung mittels Flüssiggas auf der LNG Hybrid Barge noch einmal erheblich gesenkt: Der Ausstoß von Schwefeloxiden und Rußpartikeln wird gänzlich vermieden. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um weitere 30 Prozent. Neben der Verringerung der Emissionen ist die Erhöhung der Effizienz ein wesentliches Kriterium für einen umweltfreundlichen Schiffsbetrieb. Bereits heute verbrauchen die Schiffe der AIDA Flotte pro Person an Bord durchschnittlich nur 3 Liter Treibstoff auf 100 Kilometern Fahrt. Die Berechnung und Korrektheit dieser Aussage wurden von Experten des Germanischen Lloyd bestätigt. Durch den Einsatz neuer Technologien will AIDA Cruises diesen Wert noch weiter verbessern. So verfügt die nächste Schiffsgeneration von AIDA beispielsweise als erste Kreuzfahrtschiffe weltweit über die innovative MALS-Technologie (MALS = Mitsubishi Air Lubrication System). Damit gleiten die Schiffe über einen Teppich aus Luftblasen. Dies spart sieben Prozent der Antriebsenergie. Darüber hinaus verfügt die nächste AIDA Schiffsgeneration über sogenannte Dual-Fuel-Motoren. Diese können auch mit umweltfreundlichem Flüssiggas betrieben werden. Ausführliche Informationen zu seinem Umweltengagement veröffentlicht AIDA Cruises transparent und für jeden nachlesbar in seinem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares. Dieser ist abrufbar auf www.aida.de/aidacares.

Kommentare deaktiviert für AIDA begruesst Senatsbeschluss zur alternativen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hafen Hamburg.

Tags: , , , , ,

AIDA bringt Panini-Hefte an Bord

Posted on 13 April 2013 by Peter Sylent

Das erste AIDA Stickeralbum sorgt seit April 2013 für Begeisterung bei kleinen und großen AIDA Fans an Bord der Schiffe.

AIDA Cruises ist das erste deutsche Kreuzfahrtunternehmen, das in Zusammenarbeit mit Panini ein eigenes Stickeralbum herausgibt. Das Heft lädt auf 32 Seiten mit 80 Stickermotiven rund um die Themen Urlaub auf See, Natur und Tierwelt zum Tauschen und Sammeln ein.

Das Sammelheft und die Sticker sind nur an Bord der AIDA Flotte erhältlich. Kids & Teens erhalten ihr Exemplar des Stickeralbums im AIDA Kids Club. Die Sticker können bei verschiedenen Aktionen an Bord erspielt oder in Tauschbörsen ergattert werden.

In der Rubrik AIDA Logbuch gibt es Raum für Kreativität. Hier schreiben die Kinder eigene Reisenotizen, lösen Rätsel und jagen Autogramme. Mehrere Plätze für eigene Urlaubsbilder machen aus dem Album eine individuelle Urlaubserinnerung. Mit dem großen AIDAstella Taufposter im Mittelteil nehmen die Kinder das neuste Schiff der Flotte mit nach Hause.

Das AIDA Sammelalbum ist für 2,50 Euro und die Sticker für 0,50 Euro in der 4er Packung an Bord aller AIDA Schiffe im AIDA Shop erhältlich.

Kommentare deaktiviert für AIDA bringt Panini-Hefte an Bord

AIDA Career Days 2013: Traumjobs mit Meerblick.

Posted on 05 April 2013 by Peter Sylent

Wer sich für einen Job bei Deutschlands Marktführer für Kreuzfahrten interessiert, kann sich ab sofort für die AIDA Career Days 2013 bewerben. Am 2. Mai, 13. Juni und 28. August lädt AIDA Cruises nach Rostock-Warnemünde an Bord von AIDAbella ein. Weitere Veranstaltungen im Rahmen der AIDA Career Days 2013 finden am 29. Mai, 12. August und 11. September in Hamburg auf AIDAsol statt.

Bewerber für die Bereiche Restaurant, Küche und Bar können sich in Hamburg oder Rostock-Warnemünde einen Tag lang selbst ein Bild vom künftigen Arbeitsplatz sowie dem Leben auf einem AIDA Schiff machen. Auf ausführlichen Schiffsrundgängen lernen sie Crew-Mitglieder aus den einzelnen Bereichen kennen und können in Praxistests ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis stellen. Persönliche Interviews und Fragerunden mit den Kollegen von Bord sowie Personalentscheidern von AIDA Cruises runden das Programm ab. Wer überzeugt und das abschließende Auswahlverfahren besteht, erhält noch am selben Tag eine Zusage und somit die Möglichkeit, in einem abwechslungsreichen Berufsumfeld anzuheuern.

„Mit den Career Days wollen wir qualifizierte Fach- und Führungskräfte für einen Job an Bord von AIDA begeistern. Das Interesse ist groß. Allein im vergangenen Jahr sind über 150 Bewerber unserer Einladung gefolgt, um sich über die Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten bei AIDA zu informieren. Kein anderes Unternehmen in der Kreuzfahrtindustrie bietet in den nächsten Jahren vergleichbare Entwicklungsmöglichkeiten für motivierte und qualifizierte Mitarbeiter“, sagt Haike Witzke, Vice President Human Resources Management.

Interessenten für die AIDA Career Days 2013 können sich ab sofort auf www.aida-jobs.de bewerben. Hier findet man auch mit wenigen Klicks weitere Informationen zu aktuellen Jobangeboten an Land und auf See sowie über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei AIDA Cruises.

AIDA Cruises ist eines der wachstumsstärksten und wirtschaftlich erfolgreichsten touristischen Unternehmen in Deutschland und wurde mehrfach als Top Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 6.900 Mitarbeiter aus 25 Nationen, 6.000 davon an Bord, 900 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. Als Reederei und Veranstalter betreibt und vermarktet AIDA Cruises mit derzeit 10 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2016 wird die AIDA Flotte auf zwölf Schiffe wachsen.

© Foto: AIDA Cruises.

Kommentare deaktiviert für AIDA Career Days 2013: Traumjobs mit Meerblick.

Tags: , ,

AIDAbella in Hamburg eingetroffen. Danach gehts in die Lloyd Werft.

Posted on 02 April 2013 by Peter Sylent

AIDAbella in Hamburg eingetroffen. Danach gehts in die Lloyd Werft nach Bremerhaven.

Der Kreuzfahrer legte um 08:00 Uhr in Altona an und verlaesst Hamburg um 20:00 Uhr in Richtung Bremerhaven.

“AIDAbella” kommt am 2. April für neun Tage – Nach Neuaufstellung der Werften im Kaiserhafen bessere Chancen für Aufträge.

Die “AIDAbella” (Baujahr 2008) – Schwesterschiff von “AIDAdiva” und “AIDAluna” – kommt als Nr. 3 der Meyer-Serie zur Lloyd Werft für diverse Arbeiten: Konservierungsarbeiten am Rumpf, Tankreinigung, Arbeiten an den Wellenanlagen, am Ruder, Gewichtstests für die Gangways und die Überholung der Ventile. Neun Tage hat die Werft Zeit, dann läuft die “AIDAbella” am 11. April zur nächsten Kreuzreise aus.

Die “AIDAbella” gehört mit 251,50 Metern Länge, 32,20 Metern Breite und Platz für über 2.000 Passagiere zu den großen Luxuslinern bei AIDA Cruises.

© Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten .

Kommentare deaktiviert für AIDAbella in Hamburg eingetroffen. Danach gehts in die Lloyd Werft.

Tags: , , , , , , , ,

AIDAbella am 02.April 2013 zu Besuch in Hamburg

Posted on 31 März 2013 by Peter Sylent

AIDAbella wird am 02.April 2013 zu Besuch in Hamburg erwartet.

Der Kreuzfahrer legt um 08:00 Uhr in Altona an und verlaesst Hamburg um 20:00 Uhr in Richtung Bremerhaven.

„AIDAbella“ kommt am 2. April für neun Tage – Nach Neuaufstellung der Werften im Kaiserhafen bessere Chancen für Aufträge.

Die „AIDAbella“ (Baujahr 2008) – Schwesterschiff von „AIDAdiva“ und „AIDAluna“ – kommt als Nr. 3 der Meyer-Serie zur Lloyd Werft für diverse Arbeiten: Konservierungsarbeiten am Rumpf, Tankreinigung, Arbeiten an den Wellenanlagen, am Ruder, Gewichtstests für die Gangways und die Überholung der Ventile. Neun Tage hat die Werft Zeit, dann läuft die „AIDAbella“ am 11. April zur nächsten Kreuzreise aus.

Die „AIDAbella“ gehört mit 251,50 Metern Länge, 32,20 Metern Breite und Platz für über 2.000 Passagiere zu den großen Luxuslinern bei AIDA Cruises.

 

Es ist ein „Hingucker-Schiff“, aber „kein dicker Job“, sagt Rüdiger Pallentin. Das ist aber für den Vorstand der Lloyd Werft Bremerhaven AG nicht das Wichtigste, wenn am 2. April der Kreuzliner „AIDAbella“ (69.203 BRT) im Kaiserhafen für neun Tage ins große Kaiserdock verholt. Es ist das erste Mal, dass ein Schiff der großen AIDA-Flotte die Lloyd Werft für technische Arbeiten anläuft.

Kommentare deaktiviert für AIDAbella am 02.April 2013 zu Besuch in Hamburg

Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
Haushaltstipps
SylentPressAerialPics
Hafennews/ Facebook

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031