Archive | AIDAsol

Landstromanschluss wird mal wieder nicht genutzt, aber Diesel-Fahrverbot.

Posted on 02 Juni 2018 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen . Und wieder einmal liegt die AIDAsol nicht am Cruise Terminal Altona mit Landstromanschluss, aber Diesel-Fahrverbot in der Stadt, wie laecherlich ist das denn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sollte da nicht auch jeder Beitrag genutzt werden, die Umwelt so wenig wie moeglich zu belasten ?

© Fotos: Hafennews.de / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Landstromanschluss wird mal wieder nicht genutzt, aber Diesel-Fahrverbot.

Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na seit ei­nem Jahr im Re­gel­be­trieb.

Posted on 28 April 2018 by Peter Sylent

Mit dem An­lauf des Kreuz­fahrt­schif­fes AI­DA­sol be­fin­det sich die Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na nun ein Jahr im Re­gel­be­trieb.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwölf Mal wur­de die AI­DA­sol in der zu­rück­lie­gen­den Sai­son mit Öko­strom von Land aus ver­sorgt, neun Mal er­folg­te eine Voll­ver­sor­gung – da­bei wur­den die schiffs­ei­ge­nen Ge­ne­ra­to­ren wäh­rend der ge­sam­ten Lie­ge­zeit in Ham­burg her­un­ter­ge­fah­ren und das Schiff wur­de am Lie­ge­platz emis­si­ons­frei ver­sorgt. In der jetzt be­gin­nen­den Kreuz­fahrt­sai­son sind 22 An­läu­fe an der Land­strom­an­la­ge fest durch die AI­DA­sol ge­plant, zu­dem er­fol­gen Test­an­läu­fe neu­er po­ten­zi­el­ler Land­strom­kun­den.

 

 

 

 

 

 

 

Die von der HPA in Auf­trag ge­ge­be­ne und von Sie­mens rea­li­sier­te Land­strom­an­la­ge wur­de 2016 als Pi­lot­pro­jekt ein­ge­weiht. Da es welt­weit kei­ne ver­gleich­ba­ren An­la­gen gibt, folg­te eine mehr als ein­jäh­ri­ge Test­pha­se um Er­fah­run­gen zu sam­meln. Seit Be­ginn der Kreuz­fahrt­sai­son 2017 be­fin­det sich die An­la­ge im Re­gel­be­trieb. Die HPA konn­te seit­dem mehr als 25 Fach­be­su­cher­grup­pe aus der gan­zen Welt – un­ter an­de­rem Be­trei­ber an­de­rer Hä­fen und Ter­mi­nals – auf der An­la­ge be­grü­ßen, die sich in Ham­burg über die Land­strom-Tech­nik in­for­miert ha­ben.

„Für mich ist der Be­trieb der Land­strom­an­la­ge eine Er­folgs­ge­schich­te“, sagt Tino Klemm, CFO der Ham­burg Port Aut­ho­ri­ty (HPA). „Wir ha­ben mit dem Bau der An­la­ge tech­ni­sches Neu­land be­tre­ten. Nach ei­nem Jahr Re­gel­be­trieb hat die Nach­fra­ge deut­lich zu­ge­nom­men. Das zeigt, dass wir mit un­se­rem An­ge­bot rich­ti­glie­gen und hier­mit ei­nen wich­ti­gen Teil für ei­nen sau­be­ren Ha­fen bei­steu­ern.“

„Ge­mein­sam mit Part­nern aus For­schung, Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Po­li­tik leis­ten wir seit vie­len Jah­ren Pio­nier­ar­beit auf dem Ge­biet al­ter­na­ti­ver An­triebs­tech­no­lo­gi­en und mo­der­ner Um­welt­tech­nik. Wir in­ves­tie­ren je­des Jahr Mil­lio­nen von Euro“, sagt Dr. Ali Ar­naout, Se­ni­or Vice Pre­si­dent & CFO bei AIDA Crui­ses. „Die Land­strom­an­la­ge hier in Ham­burg Al­to­na ist ein wich­ti­ger Bei­trag zur wei­te­ren Ver­bes­se­rung der Luft­qua­li­tät im Ham­bur­ger Ha­fen. Da­mit wir die Um­welt­tech­no­lo­gie an Bord un­se­rer Schif­fe um­fas­send ein­set­zen kön­nen, braucht es auch in an­de­ren Hä­fen ei­nen wei­te­ren Aus­bau der Ha­fen­in­fra­struk­tur und eu­ro­pa­weit ein­heit­li­che Stan­dards.“

An­läss­lich der Auf­nah­me des Re­gel­be­triebs hat­ten der städ­ti­sche Ver­sor­ger HAM­BURG EN­ER­GIE, AIDA Crui­ses und HPA ei­nen Ver­trag zur Strom­ver­sor­gung ab­ge­schlos­sen. Die Ver­sor­gung er­folgt aus­schließ­lich mit Strom aus re­ge­ne­ra­ti­ven En­er­gi­en. „HAM­BURG EN­ER­GIE will die En­er­gie­wen­de ver­ant­wor­tungs­voll vor­an­brin­gen“, sagt Pro­jekt­lei­ter Jörn Fed­der von HAM­BURG EN­ER­GIE. „Wir küm­mern uns um die Öko­strom-Ver­sor­gung über­all in der Stadt: zu­hau­se, bei Groß­kun­den, auf den Stra­ßen bei der Be­lie­fe­rung von Elek­tro-Fahr­zeu­gen, und – wie hier – auch zu Was­ser, in­dem wir im Ham­bur­ger Ha­fen Kreuz­fahrt­schif­fe mit grü­nem Land­strom ver­sor­gen. So re­du­zie­ren wir schäd­li­che CO²-Emis­sio­nen und leis­ten ei­nen wich­ti­gen Bei­trag für die Luft­qua­li­tät und für den Kli­ma­schutz un­se­rer Stadt.“

Hin­ter­grund

Die Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na bie­tet eine Strom­ver­sor­gung mit zwei Fre­quen­zen an –
60 Hertz und 50 Hertz. Im in­ter­na­tio­na­len See­ver­kehr sind rund 75 Pro­zent al­ler Schif­fe mit 60-Hz-Net­zen aus­ge­stat­tet, je­doch be­treibt nur ein klei­ner Teil der Län­der die Strom­net­ze mit die­ser Fre­quenz. Hier setzt die Land­strom­an­la­ge ei­nen Stan­dard, weil sie bei­de Fre­quenz­be­rei­che an­bie­tet.

Text:HPA  © Fotos:Hafennews.de

Kommentare deaktiviert für Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na seit ei­nem Jahr im Re­gel­be­trieb.

Traditionell findet zum Jahresende auf allen Schiffen der AIDA Flotte die jährliche Neujahrs-Tombola statt.

Posted on 28 Dezember 2017 by Peter Sylent

Traditionell findet zum Jahresende auf allen Schiffen der AIDA Flotte die jährliche Neujahrs-Tombola statt. Die Erlöse der Tombola kommen zahlreichen Projekten zugute.
Bereits seit mehr als zehn Jahren unterstützt AIDA Cruises die Arbeit von SOS-Kinderdorf in weltweiten Projekten für benachteiligte Kinder. Auch dank der AIDA Gäste konnten verschiedene Maßnahmen von SOS-Kinderdorf in Deutschland, Afrika sowie auf den Philippinen mit insgesamt mehr als einer Millionen Euro gefördert werden.
Ein Teil des Erlöses dient der Unterstützung von Mercy Ships. An Bord des größten Krankenhausschiffes der Welt, der „Africa Mercy“ werden kostenfreie Operationen sowie Zahnbehandlungen für Patienten mit dringenden medizinischen Bedürfnissen angeboten. AIDA Mitarbeiter sind mit an Bord der „Africa Mercy“ im Einsatz, um Menschenleben zu retten. AIDA Cruises besetzt durchgehend eine Ingenieursstelle an Bord und unterstützte in diesem Jahr die Arbeit von Mercy Ships bereits mit 100.000 Euro.
Die Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help baut Schulen auf den Philippinen und in der von schweren Hurrikans verwüsteten Karibik. Bildung ist das Ticket für Kinder in ein besseres Leben. Daher geht ein Teil der Einnahmen an diese Organisation.

 

 

 

 

 

 

 

Als Tombola-Gewinne winken den Gästen wunderschöne AIDA Kreuzfahrten und zahlreiche weitere hochwertige Preise.

Das kontinuierliche Engagement in gemeinnützigen Projekten ist ein wichtiger Teil der AIDA Unternehmenskultur und eine Herzensangelegenheit. AIDA Cruises unterstützt zahlreiche soziale, kulturelle und gemeinnützige Vereine und Einrichtungen in ihrer Arbeit. Mehr Informationen zum Engagement von AIDA für die Umwelt und Gesellschaft sind auf www.aida.de/cares zu finden.

© Aida cruises

Kommentare deaktiviert für Traditionell findet zum Jahresende auf allen Schiffen der AIDA Flotte die jährliche Neujahrs-Tombola statt.

Landstromanlage am Cruise Terminal Altona nimmt Regelbetrieb auf .

Posted on 11 Mai 2017 by Peter Sylent

Mit dem jüngsten Anlauf der AIDAsol hat die Landstromanlage am Hamburg Cruise Center Altona ihren Regelbetrieb aufgenommen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase Ende 2016 wurde jetzt erstmals ein Kreuzfahrtschiff während der kompletten Liegezeit mit Ökostrom von Land aus versorgt und konnte die schiffseigenen Generatoren herunterfahren.

 

 

 
Von dem Betrieb der Landstromanlage profitieren sowohl die Umwelt als auch der Kreuzfahrtstandort Hamburg. Anlässlich der Aufnahme des Regelbetriebs haben HAMBURG ENERGIE, AIDA Cruises und HPA einen Vertrag zur Stromversorgung abgeschlossen. „Mit dem Abschluss des Landstromvertrags ist ein historischer Meilenstein für eine ökologische Stromversorgung der Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen erreicht worden. Ich freue mich außerordentlich, dass letzten Samstag erstmalig in der langjährigen Geschichte des Hamburger Hafens ein Schiff emissionsfrei mit Strom versorgt wurde“, sagt Tino Klemm, Chief Financial Officer und Member of Management Board der HPA.

AIDAsol nutzt die Landstromanlage zwölf Mal in der Saison 2017
„Gemeinsam mit unseren Partnern hier in Hamburg gehen wir einen weiteren Schritt und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung. Mit der Landstromversorgung von AIDAsol in Altona und der LNG-Versorgung von AIDAprima in Steinwerder zeigen wir in der Praxis, welche umweltfreundlichen Alternativen hier in Hamburg zur Verfügung stehen“, so Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft AIDA Cruises.

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg Energie versorgt Kreuzfahrtschiffe mit 100 Prozent Ökostrom
„Dank unseres Ausbauprogramms für Strom aus erneuerbaren Energien produziert HAMBURG ENERGIE inzwischen so viel Strom, wie 42.000 Haushalte pro Jahr verbrauchen. Dem Hamburger Hafen kommt dabei eine besondere Rolle zu, weil wir unsere dortigen Windparks systematisch erweitern. Die Landstromanlage Altona wird ab sofort mit unserem sauberen Strom versorgt. Wenn Kreuzfahrtschiffe in Altona festmachen, heißt es jetzt immer öfter ‚Ökostrom statt Schiffsdiesel‘. Das sorgt für gutes Klima im Hafen – genau wie unsere Windkraftanlagen“, sagt Michael Beckereit, Geschäftsführer von HAMBURG ENERGIE.

 

 

 

 

 

 

 

 

Landstromanlage setzt Standard
Die Anlage bietet eine Stromversorgung mit zwei Frequenzen an – 60 Hertz und 50 Hertz. Im internationalen Seeverkehr sind rund 75 Prozent aller Schiffe mit 60-Hz-Netzen ausgestattet, jedoch betreibt nur ein kleiner Teil der Länder die Stromnetze mit dieser Frequenz. Hier setzt die Landstromanlage einen Standard, weil sie beide Frequenzbereiche anbietet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:Hamburg Port Authority  / Fotos:Hafennews.de / aerialpics.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Landstromanlage am Cruise Terminal Altona nimmt Regelbetrieb auf .

Traumurlaub Kreuzfahrt, WISO Doku im ZDF, einfach genial.

Posted on 01 Mai 2017 by Peter Sylent

Traumurlaub Kreuzfahrt, WISO Doku im ZDF, einfach genial.

Der Marktfuehrer AIDA in Deutschland wurde unter die Lupe genommen. Es wurden die Umweltbelastung, die Arbeitsbedingungen und die Sicherheitsstandards unter die Lupe genommen.

Bei dem Thema Umwelt wird immer noch das schmutzige Schweroel eingesetzt, so der NABU, ein Interesse an wirksame Abgasreinigung hat da niemand, so erfahren auf der ITB, der weltgroessten Tourismusmesse.

Auf der AIDAsol, die dort in der Doku benannt wird, ist beispielsweise die Abgaswolke am Abend / Nacht viel dichter als am Tage, welches besonders gut im Nachtsichtmodus der Kamera zu erkennen ist. Es wurden Messungen der ultrafeinen Partikel duchgefuehrt, die Ergebnisse sind Spitzenwerte bis 270000 Partikel. Stichprobenwerte lagen bei 475000 ultrafeine Partikel.

AIDA Cruises stellt dazu fest: Die reine Erfassung der Partikelanzahl fuer eine qualitative Auswertung sei nicht Ausreichend, somit wurde dies angezweifelt . Ein Interview wollte AIDA dem ZDF nicht geben.

Auf dem Seefahrermarkt auf den Philipinen werden u.a. Kabinenstuarts fuer AIDA angeworben fuer rund 600,- Dollar im Monat. Die Ausbildung muessen die Seefahrer selbst bezahlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Reinigungskraft erhaelt lt. WISO Doku  bei AIDA 626,- Dollar, Kabinenstuart mindestend 595,- Dollar, Mitarbeiter am Buffet 700,- Dollar inkl. 150 Ueberstunden im Monat. Sie erhalten unter 2 ,- Dollar die Stunde. Dazu erklaert AIDA, das deren Mitarbeiter u.a. freie Kost und Logis erhalten und zusaetzlich zum Grundgehalt zahlreiche variable Verguetungsbestandteile.

Fazit: Es lohnt sich, die ZDF WISO Doku auf ZDF.de komplett anzusehen, Hafennews.de wuenscht eine schoene Kreuzfahrt.

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Traumurlaub Kreuzfahrt, WISO Doku im ZDF, einfach genial.

Hafennews zeigt einige Luftbild-Impressionen vom letzten Heli-Fotoflug.

Posted on 02 September 2016 by Peter Sylent

Hafennews zeigt einige Luftbild-Impressionen vom letzten Heli-Fotoflug. Und wieder einmal ist das Hafennews-Team zu frueher Morgenstunde mit dem Hanseatic-Helicopter-Service unterwegs gewesen. Cruise Terminal Grosser Grasbrook, Cruise Terminal Steinwerder, U-Bahn Station Elbbruecken, Containerdorf Baakenhafen, Schuppen 52 und die Elbphilharmonie .

Hamburg, Hafencity, AIDAsol nicht am Landstromanchluss in Altona, sondern in der Hafencity .Hamburg, Hafencity, AIDAdiva in Steinwerder .Hamburg, Hafen, Hafencity. Baakenhafen, Elbbruecken mit U-4 Bahnstation .Hamburg, Hafen, Schuppen 52 . Ein klassischer Kaischuppen aus der Kaiserzeit .Hamburg, Hafen, Hafencity. AIDAsol liegt am Cruise Terminal Grosser Grasbrook.Hamburg, Hafen, Hafencity. AIDAsol liegt am Cruise Terminal Grosser Grasbrook.Hamburg, Hafen, Hafencity. Elbphilharmonie .Hamburg, Hafen, Hafencity, Containerdorf Baakenhafen .Hamburg, Hafen, Hafencity, Containerdorf Baakenhafen .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / aerialpics.de / SylentPressPressAgency / J.Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Hafennews zeigt einige Luftbild-Impressionen vom letzten Heli-Fotoflug.

AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Posted on 30 Mai 2015 by Peter Sylent

AIDAsol-2

Am 30. Mai 2015 feierten AIDA Cruises und Becker Marine Systems im Hamburger Hafen eine Weltpremiere. Nach erfolgreichem Abschluss der letzten technischen Tests wurde AIDAsol während ihrer Liegezeit in der Hamburger Hafencity erstmals über die LNG Hybrid Barge mit emissionsarmem Strom aus Flüssigerdgas (LNG) versorgt.

„Mit diesem bisher weltweit einmaligen Pilotprojekt für die Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen mittels LNG während der Liegezeiten haben wir heute ein neues, zukunftsweisendes Kapitel für den Umweltschutz im Hamburger Hafen aufgeschlagen“, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer.

Nach dem erfolgreichen Testbetrieb einzelner Bordsysteme soll AIDAsol bereits bei ihrem nächsten Anlauf in Hamburg (09. Juni 2015) erstmals komplett über die LNG Hybrid Barge mit Energie versorgt werden.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

Hansestadt Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAstella zu Besuch .

Die LNG Hybrid Barge funktioniert wie ein schwimmendes Kraftwerk. In der Gasaufbereitungsanlage wird das tiefkalte (-163°C), flüssige Gas erhitzt und anschließend zu den Generatoren weitergeleitet, die den Strom für den Schiffsbetrieb während der Liegezeit erzeugen. Die Leistung, die durch insgesamt fünf Gasmotoren auf der LNG Hybrid Barge bereitgestellt wird, beträgt 7,5 Megawatt.

Durch den Einsatz von Flüssigerdgas zur Energieversorgung von Schiffen wird der Emissions- und Partikelausstoß erheblich reduziert. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden keine Schwefeloxide und keine Rußpartikel emittiert. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um 30 Prozent.

AIDAsol-

Für das gemeinsam mit AIDA Cruises entwickelte Projekt der LNG Hybrid Barge wurde die Firma Becker Marine Systems vor wenigen Tagen mit dem GreenTec Award 2015 in der Kategorie „Reise“ vom DRV (Deutscher Reiseverband) ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2016 wird mit AIDAprima das erste Schiff der neuen AIDA Generation erstmals in seinem zukünftigen Heimathafen Hamburg festmachen. AIDAprima ist das erste Kreuzfahrtschiff, das sowohl über einen Landstromanschluss, ein umfassendes System zur Abgasnachbehandlung sowie einen Dual Fuel Motor verfügt. Dieser kann, je nach Verfügbarkeit, auch mit LNG betrieben werden.

Kommentare deaktiviert für AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Tags: , , , , , ,

Sonnenuntergang in Blankenese.

Posted on 21 September 2014 by Peter Sylent

Hamburg, Sonnenuntergang in Blankenese .

Hamburg, Sonnenuntergang in Blankenese .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die AIDAsol verlaesst den Hamburger Hafen, kommt aber noch einige Male in diesem Jahr zum Saisonende der Kreuzfahrer wieder in die Hansestadt .

 

© Foto: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Sonnenuntergang in Blankenese.

Tags: , , , , , , , , ,

AIDAstella und AIDAsol heute im Hamburger Hafen.

Posted on 30 August 2014 by Peter Sylent

Kreuzfahrtschiff AIDAstella liegt heute am Cruise Terminal Altona von 06:30 – 21:00 Uhr und AIDAstella in der HafenCity von 08:00 – 18:00 Uhr.

Hansestadt Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAstella zu Besuch .Kreuzfahrtschiff AIDAsol .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für AIDAstella und AIDAsol heute im Hamburger Hafen.

Advertise Here sylent-press
aerialpics
NewsCopter
Hafennews/ Facebook
Hafennews/Instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031