Archive | Aktuell

Aus dem Helicopter entdeckt, neue A380 er fuer Emirates zur Auslieferung.

Posted on 27 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Elbe, Airbus Finkenwerder. Und wieder stehen ein paar A-380 Flieger fuer Emirates zur Auslieferung bereit.

ImageNo.900_01_08_07_2962

Uebrigens, es ist die erste Fluggesellschaft mit kostenloser COVID-19-Absicherung. Fliegen Sie mit der weltweit ersten Fluggesellschaft, die eine kostenlose globale Deckung für Ihre COVID-19-bezogenen Gesundheitsausgaben und Quarantaenekosten bietet.

ImageNo.900_01_08_07_2963

Kleiner Tipp von Hafennews, am 3.Oktober 2020 macht HanseaticHelicopter Service wieder Rundfluege ueber den Hafen und Airbus sieht man auch.

© SylentPressAerialpics / NewsCopter.Hamburg / Hanseatic Helicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Aus dem Helicopter entdeckt, neue A380 er fuer Emirates zur Auslieferung.

CAROLINE brachte die letzte von 6 Containerbruecken.

Posted on 19 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen, Schwerlastponton CAROLINE, 122 Meter lang und 36 Meter breit, brachte von 4 Schleppern gezogen dem Eurogate- Containerterminal am Samstag den 19.September die letzte von 6 Containerbruecken.

ImageNo.900_01_08_07_2921
ImageNo.900_01_08_07_2938

Die neuen Brücken sind auf die Abfertigung von Grosscontainerschiffen mit bis zu 24 Containerreihen an Deck ausgelegt.

ImageNo.900_01_08_07_2916
ImageNo.900_01_08_07_2937

Mit diesen neuen Bruecken stellt sich Eurogate auf die auch im Hamburger Hafen immer groesser werdenden Schiffe ein und investiert mit der Optimierung der Ausstattung in die Zukunftsfaehigkeit des Standortes.

ImageNo.900_01_08_07_2918
ImageNo.900_01_08_07_2924
ImageNo.900_01_08_07_2926
ImageNo.900_01_08_07_2935

© SylentPressImages / NewsCopter.Hamburg / Hanseatic Helicopter Service / All rights reserved.

Veroeffentlichung . 21.September 2020 .

Kommentare deaktiviert für CAROLINE brachte die letzte von 6 Containerbruecken.

Die historische Segelyacht Mariette im Traditionsschiffhafen Hafencity Hamburg.

Posted on 18 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen, Segelyacht Mariette .

ImageNo.900_01_08_07_2912

Sie gilt als eines der schoensten historischen Segelschiffe der Welt .

ImageNo.900_01_08_07_2897
ImageNo.900_01_08_07_2911

Mariette ist ein klassischer Zweimast-Schoner mit Gaffelsegeln. Der US-Amerikaner Jacob F. Brown beauftragte Nathanael Herreshoff mit dem Bau der Rennyacht, die 1915 auf der Herreshoff-Werft in Bristol gebaut wurde.

ImageNo.900_01_08_07_2910

Zu sehen ist die Yacht im Traditionsschiffhafen in der Hafencity.

Veroeffentlichung .19.September 2020 .

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Die historische Segelyacht Mariette im Traditionsschiffhafen Hafencity Hamburg.

HotSpot in der Hafencity ist Geschichte.

Posted on 17 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen, Hafencity. Seit 2009 war das Unilever-Haus in der Hafencity Konzernsitz Deutschland.

ImageNo.900_01_08_02_0514

In 2020 bekam Unilever dann ein neues Zuhause in der City, und seitdem gibt es auch den HotSpot , das Langnese Cafe mit Blick auf Elbe und CruiseTerminal Hafencity nicht mehr.

ImageNo.900_01_08_01_8094
ImageNo.900_01_08_01_8278
ImageNo.900_01_08_07_2891

Das spektakulaere Domizil der Deutschlandzentrale von Unilever in der Hafencity ist Geschichte. Immer wieder fragen Besucher nach dem Cafe am Strandkai mit dem herrlichen Blick.

ImageNo.900_01_08_02_7829
ImageNo.900_01_08_07_2892

So starb eine weitere Location der mehr oder weniger urbanen Hafencity.

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für HotSpot in der Hafencity ist Geschichte.

HMS Sutherland der Royal Navy an der Ueberseebruecke.

Posted on 15 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen. HMS Sutherland an der Ueberseebruecke.

ImageNo.900_01_08_07_2864

Die HMS Sutherland ist eine Fregatte vom Typ 23 der britischen Royal Navy. Sie ist das dreizehnte Schiff in der Fregattenklasse der Herzoege und das dritte Schiff, das den Namen traegt, mehr als 200 Jahre, seit der Name zuletzt verwendet wurde. Heimathafen Plymouth .

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für HMS Sutherland der Royal Navy an der Ueberseebruecke.

Aus Industriefassade im Hafen wird Street Art.

Posted on 15 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen. Aus Industriefassade wird Street Art.

ImageNo.900_01_08_07_2859

Mit einem Street Art Denkanstoss will der Hamburger Unternehmer Thomas Cotterell fuer Nachhaltigkeit werben und fuer den Umweltschutz sensibilisieren.

ImageNo.900_01_08_07_2860

Im Hamburger Hafen gibt es am Ellerholzdamm einen neuen unuebersehbaren Blickfang. Schliesslich ist er acht Meter hoch und 30 Meter breit. Mit diesem Riesen-Kunstwerk, entworden vom Spanier Sabotaje al Montaje, will der Hamburger Unternehmer Thomas Cotterell seine Herzensthemen Plastikvermeidung, E-Mobilitaet und Klimaschutz nach außen tragen und Betrachter dafuer sensibilisieren.

ImageNo.900_01_08_07_2862

Dagegen ist das Graffiti an der U-Bahn-Station Elbbruecken eher Sachbeschaedigung und sollte zum Nachdenken anregen, wer das Entfernen der Schmierereien bezahlt.

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Aus Industriefassade im Hafen wird Street Art.

Reeperbahn-Festival vom 16.-19.September 2020 trotz Corona.

Posted on 14 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, die Vorbereitungen fuer das diesjaehrige Reeperbahn-Festival vom 16.-19.September 2020 laufen trotz Corona auf Hochtouren.

ImageNo.900_01_08_07_2840

Derzeit findet der Aufbau auf dem Heiligengeistfeld statt. 2020 in pandemiegerechter Ausfuehrung: Das Reeperbahn Festival ist einzigartig in ganz Europa. Zentrum der Veranstaltung wird das Festival Village auf dem Heiligengeistfeld. Dort gibt es nicht nur Foodtrucks und Bars, sondern auch Ausstellungen, Vortraege und Workshops. „Fuer vier Tage verwandeln wir das Heiligengeistfeld in einen gruenen Spielplatz von Ideen, der unterhalten und inspirieren, aber auch zum Hinterfragen und kritischen Nachdenken anregen soll“, so die Veranstalter.

ImageNo.900_01_08_07_2841

Konzerte sind an etwa 20 Spielorten geplant, darunter in Clubs wie Knust, Nochtspeicher, Molotow und Mojo Club sowie auf fünf Open-Air-Buehnen.

©SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Reeperbahn-Festival vom 16.-19.September 2020 trotz Corona.

Auf dem Weg zum Hamburger Hafen steht ein…

Posted on 12 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Bronze-Mann am Roedingsmarkt.

ImageNo.900_01_08_07_2828

Er steht vor dem Ampelblitzer Roedingsmarkt/Ludwig-Erhard-Strasse in der Hamburger Innenstadt. Vermutlich das Werk eines Kuenstlers, der sich Mohamed Smith nennt. Seine wahre Identitaet haelt er geheim.

ImageNo.900_01_08_07_2830
ImageNo.900_01_08_07_2831
ImageNo.900_01_08_07_2836
ImageNo.900_01_08_07_2834
ImageNo.900_01_08_07_2835

Darf er bleiben oder muss er gehen .

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Auf dem Weg zum Hamburger Hafen steht ein…

Jeder moechte die PEKING sehen, aber dafuer etwas bezahlen, eher nicht.

Posted on 11 September 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Viermaststahlbark PEKING im Hamburger Hafen mit Liegeplatz am Hafenmuseum.

ImageNo.900_01_08_07_2802

Uebrigens, am Zugang zur PEKING gibt es am abgesperrten Bereich ein Hinweis, der gerne ignoriert wird.

ImageNo.900_01_08_07_2801

„Der Eintritt zur Peking am Bremer Kai frei. Wenn Sie nur die Peking besichtigen wollen, so bitten wir Sie um den Kauf eines Tickets fuer das Hafenmuseum Hamburg auf freiwilliger Basis.“

ImageNo.900_01_08_07_2804

Da es sich um eine Stiftung handelt, könnte man eigentlich ein paar Euro locker machen, denn immerhin stehen dort Crew-Mitglieder der Peking die Rede und Antwort stehen.

ImageNo.900_01_08_07_2803

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Jeder moechte die PEKING sehen, aber dafuer etwas bezahlen, eher nicht.

Fahrrinnenanpassung der Elbe in Hamburg auf der Zielgeraden.

Posted on 10 September 2020 by Peter Sylent

Die Fahrrinnenanpassung der Elbe befindet sich im Bereich Hamburg auf der Zielgeraden. Im letzten Arbeitsschritt wird in dieser Woche der sogenannte Schneidkopfsaugbagger „Fernão de Magalhães“ verbleibende Arbeiten am Profil des Elbgrunds vornehmen.

ImageNo.900_01_08_07_2808

Ein Baggerschiff dieses Typs kommt damit erstmalig in Hamburg zum Einsatz. Bisher arbeitete die „Fernão de Magalhães“ der beauftragten Wasserbaufirma Jan de Nul unter anderem am Ausbau des Panamakanals.

Der Spezialbagger wird bis voraussichtlich bis Ende September im Einsatz sein. Da das Schiff im Bereich Blankenese in Ufernähe eingesetzt wird, kann es vereinzelt zu Lärmbelästigungen kommen, die aber auf ein Minimum reduziert werden.

Parallel erfolgen auch an den beiden neuen Richtfeuern in Blankenese, die im Juni und Juli aufgestellt wurden, derzeit die letzten Arbeiten. Aktuell wird der Einbau der Leuchten sowie der Anschluss an das Leitungsnetz vorbereitet. Im Herbst werden die Arbeiten an Begegnungsbox und Richtfeuerlinie soweit abgeschlossen sein, dass der Rückbau der alten Leuchttürme beginnen kann.

ImageNo.900_01_08_07_2807

Die gesamte Fahrrinnenanpassung zwischen Nordsee und den Hamburger Hafen wird wie geplant 2021 abgeschlossen werden.

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Fahrrinnenanpassung der Elbe in Hamburg auf der Zielgeraden.

Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
Hafenfaehren
facebook

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930