Archive | CruiseTerminal Altona

Zum Kreuzfahrtschiffe gucken gibt es bald vier CruiseCenter in Hamburg.

Posted on 10 März 2020 by Peter Sylent

CruiseCenter Steinwerder, CruiseCenter Altona, CruiseCenter Hafencity und CruiseCenter Baakenhoeft.

Hamburg, Cruise Terminal Altona.
Hamburg, Cruise Terminal Hafencity.
Hamburg, CruiseCenter Steinwerder.
Hamburg, Cruise Center Baakenhoeft .

© Hafennews.de / All rights reserved

Kommentare deaktiviert für Zum Kreuzfahrtschiffe gucken gibt es bald vier CruiseCenter in Hamburg.

Informationen zum Umgang mit Kreuzfahrt-Anlaeufen in Hamburg in Bezug auf COVID-19.

Posted on 04 März 2020 by Peter Sylent

Informationen zum Umgang mit Kreuzfahrt-Anlaeufen in Hamburg in Bezug auf COVID-19.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus informiertCruise Gate Hamburg (CGH), Terminalbetreiber der drei Hamburger Kreuzfahrtterminals, über den Stand zum derzeitigen Umgang mit Kreuzfahrtanläufen in Hamburg. Sacha Rougier, CGH-Geschäftsführerin: „In Hamburg besteht angesichtsder derzeitigen Faktenlage kein konkreter Anlass, die Einreisebestimmungen für Kreuzfahrtschiffe und deren Passagiere zu verschärfen.Nichtsdestotrotz ergreifen wir präventive Maßnahmen an den Terminals, um Passagiere und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.“ Der Terminalbetreiber steht in enger Abstimmung mit dem hafenärztlichen Dienst der Stadt Hamburg, um schnell auf Veränderungen der Situation reagieren zu können und entsprechende Maßnahmen umzusetzen.Reisende Passagiere werden zudem durch die jeweiligen Kreuzfahrtreedereien über aktuelle Entwicklungen informiert.In Hamburg derzeit ankommende Kreuzfahrtschiffe kommen jedoch nicht aus Risikogebieten. Auf der Grundlage der aktuellen Empfehlungen der internationalen Gesundheitsbehörden sowie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ergreift der Terminalbetreiber derzeit folgende Präventiv-Maßnahmen an den Terminals: -Im Rahmen von Anläufen wird die Frequenz der Reinigungen der Terminalanlagen erhöht. -In den Terminalgebäuden werden zur Desinfektion der Hände entsprechende Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Cruise Gate Hamburg verfolgt die Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus auch weiterhin eingehend und wird in Abstimmung mit den entsprechenden Behördensowie medizinischen Experten und den Kreuzfahrtreedereien die getroffenen Maßnahmen im Bedarfsfall entsprechend anpassen.

© Text: Pressemitteilung Cruise Gate Hamburg.

Kommentare deaktiviert für Informationen zum Umgang mit Kreuzfahrt-Anlaeufen in Hamburg in Bezug auf COVID-19.

So veraendert sich der Hamburger Hafen, Teil 1.

Posted on 18 Februar 2020 by Peter Sylent

Im Wandel der Zeit sieht man es dem Hamburger Hafen kaum an, was mal war, und wie es sich veraendert.

In the course of time, you can hardly see what was in the port of Hamburg and how it changes.

Kreuzfahrtterminal Altona
ImageNo.900_01_08_0554
ImageNo.900_01_08_8416
ImageNo.900_01_08_01_0161
ImageNo.900_01_08_01_2437

Da gab es mal Beach-Clubs der besonderen Art, wie z.B. die Beach-Clubs am alten England-Terminal, heute steht dort der Kreuzfahrtterminal Altona.

There were beach clubs of a special kind, such as the beach clubs at the old England terminal, today the Altona cruise terminal.

ImageNo.900_01_08_1528
ImageNo.900_01_08_3375
ImageNo.900_01_08_01_9169

© SylentPress Images / SylentPress Aerialpics / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für So veraendert sich der Hamburger Hafen, Teil 1.

Kreuzfahrer VENTURA beendet die Saison 2019, QUEEN VICTORIA eroeffnet die Saison 2020 in Hamburg.

Posted on 23 Dezember 2019 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen. Der letzte Kreuzfahrer-Anlauf 2019 in Hamburg ist die MV Ventura ,ein Grand-Class-Kreuzfahrtschiff der P & O Cruises-Flotte.

Sie legt am Cruise Terminal Steinwerder am 31.Dezember 2019 um 07:00 Uhr an.

Das Schiff wurde von Fincantieri auf ihrer Werft in Monfalcone, Italien, gebaut. Mit 116.017 Tonnen und 291,4 m ist Ventura das zweitgroesste von sieben Schiffen, die derzeit bei P & O Cruises im Einsatz sind.

Der erste Kreuzfahrer-Anlauf 2020 in Hamburg ist die Queen Victoria, ein Kreuzfahrtschiff der Carnival Corporation & plc.

Sie legt am Cruise Terminal Altona am 08.Januar 2020 um 07:00 Uhr an.

Der Konzern betreibt das Schiff unter seiner Kreuzfahrtmarke Cunard Line, mit der an die Tradition der ehemaligen britischen Reederei gleichen Namens angeknuepft wird. Die Queen Victoria verfuegt ueber 995 Kabinen fuer 1.990 Passagiere.

© Hafennews.de / ArchivFotos: SylentPress Images / All rights reserved.

Comments (0)

Kreuzfahrer Ziel Hansestadt Hamburg , wie es war und wie es weiter geht .

Posted on 04 Dezember 2019 by Peter Sylent

210 Anlaeufe, 42 unterschiedliche Schiffe von 18 Reedereien, 6 Erstanlaeufe, 2 Taufen und insgesamt gut 810 000 Passagiere: Mit diesen Zahlen bilanziert Cruise Gate Hamburg GmbH (CGH), Betreiberin der drei Hamburger Kreuzfahrtterminals, die Saison 2019.

Die Schiffsanlaeufe bewegen sich auf einem sehr soliden Niveau, ohne jedoch an den Vorjahresrekord von 212 Anlaeufen und 900 000 Passagieren anzuknuepfen.

Hamburgs Praemisse ist eine nachhaltige Entwicklung der Kreuzfahrt in der Hansestadt. Dieses Ziel unterstuetzt der Senat mit seinem Beschluss zum Ausbau der Landstromversorgung. Danach sollen auch die beiden Terminals Steinwerder und HafenCity mit je einer Landstromanlage ausgestattet werden.

Ab 2023 werden Schiffe waehrend der Liegezeiten die Bordmotoren abstellen und regenerativen Strom nutzen koennen. „Damit wird Hamburg der erste Hafen in Europa, der an allen Kreuzfahrtterminals alternative Energiequellen anbietet. Abgasemissionen, die bisher waehrend der Liegezeiten entstehen, koennen dadurch erheblich vermindert werden“, erklaert Sacha Rougier. Hamburg bleibt damit Vorreiter fuer nachhaltige Kreuzfahrtdestinationen.

© Hafennews.de / Text-Auszuege aus Pressemitteilung CruiseGate Hamburg.

Kommentare deaktiviert für Kreuzfahrer Ziel Hansestadt Hamburg , wie es war und wie es weiter geht .

Costa Smeralda kommt am 20.Oktober 2019 nicht nach Hamburg.

Posted on 16 Oktober 2019 by Peter Sylent

Der geplante Erstanlauf der Costa Smeralda am 20.10.2019 findet lt. Auskunft von Cruise Gate Hamburg nicht statt. Sie liegt noch auf der Meyer Turku Werft in Finnland.

Kreuzfahrtschiff Costa Smeralda, ©SylentPress/ Folke Osterman .
Kreuzfahrtschiff Costa Smeralda, ©SylentPress/ Folke Osterman .

Zum Estanlauf am Sonntag kommt aber wie geplant die Explorer of the Seas, AIDAperla und MS Astor werden auch kommen.

Kreuzfahrtschiff Explorer of the Seas .©SylentPress/ Michel Verdure .

Kreuzfahrer fuer 3.114 Passagiere. Die Passagiere auf der Explorer of the Seas befinden sich auf dem Schiff in einem wahren Unterhaltungsparadies. Als eines der wenigen Kreuzfahrtschiffe besitzt die Explorer eine Eislaufbahn an Bord. Ebenfalls im Programm sind eine Minigolfbahn, eine Kletterwand 50 Meter über dem Meer sowie ein Surfsimulator.

Explorer oft he Seas, Cruise Terminal Altona, 07:00 bis 15:00 Uhr

AIDAperla, Cruise Terminal Steinwerder, 08:00 bis 16:00 Uhr

MS Astor, Cruise Terminal Hafencity, 10:00 bis 17:00 Uhr

SylentPress Images Info

© Hafennews.de / Folke Osterman / Michel Verdure / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Costa Smeralda kommt am 20.Oktober 2019 nicht nach Hamburg.

Treffen zweier TuiCruises Kreuzfahrer in Hamburg.

Posted on 04 September 2019 by Peter Sylent

Sie trafen sich in den fruehen Morgenstunden, Mein Schiff 1 und Mein Schiff 4 und verliessen die Hansestadt am Abend.

Mein Schiff 1 am Kreuzfahrtterminal Steinwerder,
Mein Schiff 4 am Kreuzfahrtterminal Altona .
ImageNo.900_01_08_05_9262
ImageNo.900_01_08_05_9261
ImageNo.900_01_08_05_9255
ImageNo.900_01_08_05_9258
SylentPress Images Info

© Hafennews.de / SylentPress Images / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Treffen zweier TuiCruises Kreuzfahrer in Hamburg.

MS Roald Amundsen, das erste Hybrid-Expeditionsschiff der Welt, Erstanlauf in Hamburg.

Posted on 11 Juli 2019 by Peter Sylent

MS Roald Amundsen, das erste Hybrid-Expeditionsschiff der Welt, Erstanlauf in Hamburg.

Die Hurtigruten Flotte hat ein neues Flaggschiff: MS Roald Amundsen.

Roald Amundsen. ©Espen Mills / Hurtigruten /Restaurant Aune Deck 6 .

Mit seinem deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch zeigt es der Welt, dass Hybridantriebe bei grossen Schiffen moeglich sind.

Roald Amundsen. © Agurtxane Concellon / Hurtigruten / Aussenkabine No.537 .
Roald Amundsen. ©Agurtxane Concellon / Hurtigruten . XL Suite Kabine 800 .

© TextInfo:Hurtigruten, Fotos: Hafennews.de / Agurtxane Concellon – Hurtigruten / Espen Mills – Hurtigruten / All rights reserved.

Comments (0)

Fotoimpressionen Erstanlauf des Kreuzfahrers Seabourn Ovation in Hamburg.

Posted on 10 Juni 2018 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen .Erstanlauf in der Hansestadt am 10. Juni 2018 16:30 Uhr bis 11. Juni 2018 23:00 Uhr Cruise Terminal Altona, Kreuzfahrer Seabourn Ovation mit eine Laenge von 210 Metern und Platz fuer 604 Passagieren bietet das Kreuzfahrtschiff entsprechenden Luxus wie Butlerservice, Peronal Trainer und Kaviar satt, alles im Reisepreis inkludiert .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / SylentPress / aerialpics.de / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Fotoimpressionen Erstanlauf des Kreuzfahrers Seabourn Ovation in Hamburg.

Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na seit ei­nem Jahr im Re­gel­be­trieb.

Posted on 28 April 2018 by Peter Sylent

Mit dem An­lauf des Kreuz­fahrt­schif­fes AI­DA­sol be­fin­det sich die Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na nun ein Jahr im Re­gel­be­trieb.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwölf Mal wur­de die AI­DA­sol in der zu­rück­lie­gen­den Sai­son mit Öko­strom von Land aus ver­sorgt, neun Mal er­folg­te eine Voll­ver­sor­gung – da­bei wur­den die schiffs­ei­ge­nen Ge­ne­ra­to­ren wäh­rend der ge­sam­ten Lie­ge­zeit in Ham­burg her­un­ter­ge­fah­ren und das Schiff wur­de am Lie­ge­platz emis­si­ons­frei ver­sorgt. In der jetzt be­gin­nen­den Kreuz­fahrt­sai­son sind 22 An­läu­fe an der Land­strom­an­la­ge fest durch die AI­DA­sol ge­plant, zu­dem er­fol­gen Test­an­läu­fe neu­er po­ten­zi­el­ler Land­strom­kun­den.

 

 

 

 

 

 

 

Die von der HPA in Auf­trag ge­ge­be­ne und von Sie­mens rea­li­sier­te Land­strom­an­la­ge wur­de 2016 als Pi­lot­pro­jekt ein­ge­weiht. Da es welt­weit kei­ne ver­gleich­ba­ren An­la­gen gibt, folg­te eine mehr als ein­jäh­ri­ge Test­pha­se um Er­fah­run­gen zu sam­meln. Seit Be­ginn der Kreuz­fahrt­sai­son 2017 be­fin­det sich die An­la­ge im Re­gel­be­trieb. Die HPA konn­te seit­dem mehr als 25 Fach­be­su­cher­grup­pe aus der gan­zen Welt – un­ter an­de­rem Be­trei­ber an­de­rer Hä­fen und Ter­mi­nals – auf der An­la­ge be­grü­ßen, die sich in Ham­burg über die Land­strom-Tech­nik in­for­miert ha­ben.

„Für mich ist der Be­trieb der Land­strom­an­la­ge eine Er­folgs­ge­schich­te“, sagt Tino Klemm, CFO der Ham­burg Port Aut­ho­ri­ty (HPA). „Wir ha­ben mit dem Bau der An­la­ge tech­ni­sches Neu­land be­tre­ten. Nach ei­nem Jahr Re­gel­be­trieb hat die Nach­fra­ge deut­lich zu­ge­nom­men. Das zeigt, dass wir mit un­se­rem An­ge­bot rich­ti­glie­gen und hier­mit ei­nen wich­ti­gen Teil für ei­nen sau­be­ren Ha­fen bei­steu­ern.“

„Ge­mein­sam mit Part­nern aus For­schung, Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Po­li­tik leis­ten wir seit vie­len Jah­ren Pio­nier­ar­beit auf dem Ge­biet al­ter­na­ti­ver An­triebs­tech­no­lo­gi­en und mo­der­ner Um­welt­tech­nik. Wir in­ves­tie­ren je­des Jahr Mil­lio­nen von Euro“, sagt Dr. Ali Ar­naout, Se­ni­or Vice Pre­si­dent & CFO bei AIDA Crui­ses. „Die Land­strom­an­la­ge hier in Ham­burg Al­to­na ist ein wich­ti­ger Bei­trag zur wei­te­ren Ver­bes­se­rung der Luft­qua­li­tät im Ham­bur­ger Ha­fen. Da­mit wir die Um­welt­tech­no­lo­gie an Bord un­se­rer Schif­fe um­fas­send ein­set­zen kön­nen, braucht es auch in an­de­ren Hä­fen ei­nen wei­te­ren Aus­bau der Ha­fen­in­fra­struk­tur und eu­ro­pa­weit ein­heit­li­che Stan­dards.“

An­läss­lich der Auf­nah­me des Re­gel­be­triebs hat­ten der städ­ti­sche Ver­sor­ger HAM­BURG EN­ER­GIE, AIDA Crui­ses und HPA ei­nen Ver­trag zur Strom­ver­sor­gung ab­ge­schlos­sen. Die Ver­sor­gung er­folgt aus­schließ­lich mit Strom aus re­ge­ne­ra­ti­ven En­er­gi­en. „HAM­BURG EN­ER­GIE will die En­er­gie­wen­de ver­ant­wor­tungs­voll vor­an­brin­gen“, sagt Pro­jekt­lei­ter Jörn Fed­der von HAM­BURG EN­ER­GIE. „Wir küm­mern uns um die Öko­strom-Ver­sor­gung über­all in der Stadt: zu­hau­se, bei Groß­kun­den, auf den Stra­ßen bei der Be­lie­fe­rung von Elek­tro-Fahr­zeu­gen, und – wie hier – auch zu Was­ser, in­dem wir im Ham­bur­ger Ha­fen Kreuz­fahrt­schif­fe mit grü­nem Land­strom ver­sor­gen. So re­du­zie­ren wir schäd­li­che CO²-Emis­sio­nen und leis­ten ei­nen wich­ti­gen Bei­trag für die Luft­qua­li­tät und für den Kli­ma­schutz un­se­rer Stadt.“

Hin­ter­grund

Die Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na bie­tet eine Strom­ver­sor­gung mit zwei Fre­quen­zen an –
60 Hertz und 50 Hertz. Im in­ter­na­tio­na­len See­ver­kehr sind rund 75 Pro­zent al­ler Schif­fe mit 60-Hz-Net­zen aus­ge­stat­tet, je­doch be­treibt nur ein klei­ner Teil der Län­der die Strom­net­ze mit die­ser Fre­quenz. Hier setzt die Land­strom­an­la­ge ei­nen Stan­dard, weil sie bei­de Fre­quenz­be­rei­che an­bie­tet.

Text:HPA  © Fotos:Hafennews.de

Kommentare deaktiviert für Land­strom­an­la­ge am Crui­se Cen­ter Al­to­na seit ei­nem Jahr im Re­gel­be­trieb.

Advertise Here sylent-press
aerialpics
HHS
Hafenmuseum
facebook

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

April 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930