Archive | CruiseTerminalHafenCity

Zum Kreuzfahrtschiffe gucken gibt es bald vier CruiseCenter in Hamburg.

Posted on 10 März 2020 by Peter Sylent

CruiseCenter Steinwerder, CruiseCenter Altona, CruiseCenter Hafencity und CruiseCenter Baakenhoeft.

Hamburg, Cruise Terminal Altona.
Hamburg, Cruise Terminal Hafencity.
Hamburg, CruiseCenter Steinwerder.
Hamburg, Cruise Center Baakenhoeft .

© Hafennews.de / All rights reserved

Kommentare deaktiviert für Zum Kreuzfahrtschiffe gucken gibt es bald vier CruiseCenter in Hamburg.

Informationen zum Umgang mit Kreuzfahrt-Anlaeufen in Hamburg in Bezug auf COVID-19.

Posted on 04 März 2020 by Peter Sylent

Informationen zum Umgang mit Kreuzfahrt-Anlaeufen in Hamburg in Bezug auf COVID-19.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus informiertCruise Gate Hamburg (CGH), Terminalbetreiber der drei Hamburger Kreuzfahrtterminals, über den Stand zum derzeitigen Umgang mit Kreuzfahrtanläufen in Hamburg. Sacha Rougier, CGH-Geschäftsführerin: „In Hamburg besteht angesichtsder derzeitigen Faktenlage kein konkreter Anlass, die Einreisebestimmungen für Kreuzfahrtschiffe und deren Passagiere zu verschärfen.Nichtsdestotrotz ergreifen wir präventive Maßnahmen an den Terminals, um Passagiere und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.“ Der Terminalbetreiber steht in enger Abstimmung mit dem hafenärztlichen Dienst der Stadt Hamburg, um schnell auf Veränderungen der Situation reagieren zu können und entsprechende Maßnahmen umzusetzen.Reisende Passagiere werden zudem durch die jeweiligen Kreuzfahrtreedereien über aktuelle Entwicklungen informiert.In Hamburg derzeit ankommende Kreuzfahrtschiffe kommen jedoch nicht aus Risikogebieten. Auf der Grundlage der aktuellen Empfehlungen der internationalen Gesundheitsbehörden sowie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ergreift der Terminalbetreiber derzeit folgende Präventiv-Maßnahmen an den Terminals: -Im Rahmen von Anläufen wird die Frequenz der Reinigungen der Terminalanlagen erhöht. -In den Terminalgebäuden werden zur Desinfektion der Hände entsprechende Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Cruise Gate Hamburg verfolgt die Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus auch weiterhin eingehend und wird in Abstimmung mit den entsprechenden Behördensowie medizinischen Experten und den Kreuzfahrtreedereien die getroffenen Maßnahmen im Bedarfsfall entsprechend anpassen.

© Text: Pressemitteilung Cruise Gate Hamburg.

Kommentare deaktiviert für Informationen zum Umgang mit Kreuzfahrt-Anlaeufen in Hamburg in Bezug auf COVID-19.

Kreuzfahrer Ziel Hansestadt Hamburg , wie es war und wie es weiter geht .

Posted on 04 Dezember 2019 by Peter Sylent

210 Anlaeufe, 42 unterschiedliche Schiffe von 18 Reedereien, 6 Erstanlaeufe, 2 Taufen und insgesamt gut 810 000 Passagiere: Mit diesen Zahlen bilanziert Cruise Gate Hamburg GmbH (CGH), Betreiberin der drei Hamburger Kreuzfahrtterminals, die Saison 2019.

Die Schiffsanlaeufe bewegen sich auf einem sehr soliden Niveau, ohne jedoch an den Vorjahresrekord von 212 Anlaeufen und 900 000 Passagieren anzuknuepfen.

Hamburgs Praemisse ist eine nachhaltige Entwicklung der Kreuzfahrt in der Hansestadt. Dieses Ziel unterstuetzt der Senat mit seinem Beschluss zum Ausbau der Landstromversorgung. Danach sollen auch die beiden Terminals Steinwerder und HafenCity mit je einer Landstromanlage ausgestattet werden.

Ab 2023 werden Schiffe waehrend der Liegezeiten die Bordmotoren abstellen und regenerativen Strom nutzen koennen. „Damit wird Hamburg der erste Hafen in Europa, der an allen Kreuzfahrtterminals alternative Energiequellen anbietet. Abgasemissionen, die bisher waehrend der Liegezeiten entstehen, koennen dadurch erheblich vermindert werden“, erklaert Sacha Rougier. Hamburg bleibt damit Vorreiter fuer nachhaltige Kreuzfahrtdestinationen.

© Hafennews.de / Text-Auszuege aus Pressemitteilung CruiseGate Hamburg.

Kommentare deaktiviert für Kreuzfahrer Ziel Hansestadt Hamburg , wie es war und wie es weiter geht .

Costa Smeralda kommt am 20.Oktober 2019 nicht nach Hamburg.

Posted on 16 Oktober 2019 by Peter Sylent

Der geplante Erstanlauf der Costa Smeralda am 20.10.2019 findet lt. Auskunft von Cruise Gate Hamburg nicht statt. Sie liegt noch auf der Meyer Turku Werft in Finnland.

Kreuzfahrtschiff Costa Smeralda, ©SylentPress/ Folke Osterman .
Kreuzfahrtschiff Costa Smeralda, ©SylentPress/ Folke Osterman .

Zum Estanlauf am Sonntag kommt aber wie geplant die Explorer of the Seas, AIDAperla und MS Astor werden auch kommen.

Kreuzfahrtschiff Explorer of the Seas .©SylentPress/ Michel Verdure .

Kreuzfahrer fuer 3.114 Passagiere. Die Passagiere auf der Explorer of the Seas befinden sich auf dem Schiff in einem wahren Unterhaltungsparadies. Als eines der wenigen Kreuzfahrtschiffe besitzt die Explorer eine Eislaufbahn an Bord. Ebenfalls im Programm sind eine Minigolfbahn, eine Kletterwand 50 Meter über dem Meer sowie ein Surfsimulator.

Explorer oft he Seas, Cruise Terminal Altona, 07:00 bis 15:00 Uhr

AIDAperla, Cruise Terminal Steinwerder, 08:00 bis 16:00 Uhr

MS Astor, Cruise Terminal Hafencity, 10:00 bis 17:00 Uhr

SylentPress Images Info

© Hafennews.de / Folke Osterman / Michel Verdure / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Costa Smeralda kommt am 20.Oktober 2019 nicht nach Hamburg.

Landstromanschluss wird mal wieder nicht genutzt, aber Diesel-Fahrverbot.

Posted on 02 Juni 2018 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen . Und wieder einmal liegt die AIDAsol nicht am Cruise Terminal Altona mit Landstromanschluss, aber Diesel-Fahrverbot in der Stadt, wie laecherlich ist das denn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sollte da nicht auch jeder Beitrag genutzt werden, die Umwelt so wenig wie moeglich zu belasten ?

© Fotos: Hafennews.de / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Landstromanschluss wird mal wieder nicht genutzt, aber Diesel-Fahrverbot.

Cruise Terminal Hafencity Grosser Grasbrook aus der Vogelperspektive.

Posted on 20 August 2017 by Peter Sylent

Cruise Terminal Hafencity Grosser Grasbrook aus der Vogelperspektive mit CruiseLiner Braemar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos:aerialpics.de / Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten .

Kommentare deaktiviert für Cruise Terminal Hafencity Grosser Grasbrook aus der Vogelperspektive.

HafenCity, da geht noch was, endlich ein Biotop.

Posted on 27 Juli 2015 by Peter Sylent

Nachdem nun einige Jahre das Areal rund um den Cruise Terminal Hafencity eher vernachlaessigt wurde, wird nun am Unilever gebaut und am Ueberseeboulevard der Cinnamon Tower fertiggestellt.

 

Hamburg Hafen , Hafencity.
Nur das mit dem Hansekaufhaus und dem sogenannten Silk Haus hat wohl nicht geklappt.

Hamburg Hafen , Hafencity.

Aber, da hat sich in den letzten Jahren die Baugrube mit Wasser gefuellt, Enten, Haubentaucher und Moeven haben da ihr Biotop gefunden.

Hamburg Hafen , Hafencity.

 

 

Hamburg, Hafen, Hafencity, Baustelle jetzt Biotop.  Neu enstandenes Biotop auf der Baustelle Hansekaufhaus gegenueber dem Ueberseequartier, welches nie gebaut wurde. Haus Silk . , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg, Hafen, Hafencity, Unilever, Marco Polo Tower, neu enstandenes Biotop auf der Baustelle Hansekaufhaus gegenueber der Ueberseequartier, welches nie gebaut wurde.

 

© SylentPress AerialPics / J. Schering / Alle Rechte vorbehalten.

BildHamburg05082015

Kommentare deaktiviert für HafenCity, da geht noch was, endlich ein Biotop.

Die Queen besucht die Hansestadt.

Posted on 11 Juni 2015 by Peter Sylent

Endlich kommt sie wieder zu Besuch, die Queen Mary II,  am 12.Juni von 03:30 Uhr bis 23:00 Uhr liegt die Koenigin der Meere in der Hafencity.

Die kleine Hanseatic besucht uns am gleichen Tag von 07:00 – 19:00 Uhr.

Hamburg, Hafen, Luxusliner Queen Mary 2. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Queen Mary 2. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Hafen, HafenCity, Queen Mary 2 zu Besuch. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Abschied der Queen Mary 2 fuer 2011. Der 20te Besuch der Koenigin der Meere, einfach gigantisch. , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

Hamburg, Hafen, Queen Mary 2 . , Mit Nutzung unseres Bild- und Textmaterials erkennen Sie unsere AGB s an./ You accept our terms and conditions by using our pictures.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff Hanseatic / Hapag-Lloyd. Expedition Cruises .

© Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Die Queen besucht die Hansestadt.

AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Posted on 30 Mai 2015 by Peter Sylent

AIDAsol-2

Am 30. Mai 2015 feierten AIDA Cruises und Becker Marine Systems im Hamburger Hafen eine Weltpremiere. Nach erfolgreichem Abschluss der letzten technischen Tests wurde AIDAsol während ihrer Liegezeit in der Hamburger Hafencity erstmals über die LNG Hybrid Barge mit emissionsarmem Strom aus Flüssigerdgas (LNG) versorgt.

„Mit diesem bisher weltweit einmaligen Pilotprojekt für die Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen mittels LNG während der Liegezeiten haben wir heute ein neues, zukunftsweisendes Kapitel für den Umweltschutz im Hamburger Hafen aufgeschlagen“, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer.

Nach dem erfolgreichen Testbetrieb einzelner Bordsysteme soll AIDAsol bereits bei ihrem nächsten Anlauf in Hamburg (09. Juni 2015) erstmals komplett über die LNG Hybrid Barge mit Energie versorgt werden.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

V.l.n.r.: Dirk Lehmann, Becker Marine Systems, Monika Griefahn, Umweltdirektorin AIDA Cruises, Senatoren Jens Kerstan, Frank Horch und Max Kommorowski, Becker Marine Systems, auf der LNG Hybrid Barge.

Hansestadt Hamburg, Hafen, Kreuzfahrtschiff AIDAstella zu Besuch .

Die LNG Hybrid Barge funktioniert wie ein schwimmendes Kraftwerk. In der Gasaufbereitungsanlage wird das tiefkalte (-163°C), flüssige Gas erhitzt und anschließend zu den Generatoren weitergeleitet, die den Strom für den Schiffsbetrieb während der Liegezeit erzeugen. Die Leistung, die durch insgesamt fünf Gasmotoren auf der LNG Hybrid Barge bereitgestellt wird, beträgt 7,5 Megawatt.

Durch den Einsatz von Flüssigerdgas zur Energieversorgung von Schiffen wird der Emissions- und Partikelausstoß erheblich reduziert. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden keine Schwefeloxide und keine Rußpartikel emittiert. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um 30 Prozent.

AIDAsol-

Für das gemeinsam mit AIDA Cruises entwickelte Projekt der LNG Hybrid Barge wurde die Firma Becker Marine Systems vor wenigen Tagen mit dem GreenTec Award 2015 in der Kategorie „Reise“ vom DRV (Deutscher Reiseverband) ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2016 wird mit AIDAprima das erste Schiff der neuen AIDA Generation erstmals in seinem zukünftigen Heimathafen Hamburg festmachen. AIDAprima ist das erste Kreuzfahrtschiff, das sowohl über einen Landstromanschluss, ein umfassendes System zur Abgasnachbehandlung sowie einen Dual Fuel Motor verfügt. Dieser kann, je nach Verfügbarkeit, auch mit LNG betrieben werden.

Kommentare deaktiviert für AIDA Cruises und Becker Marine Systems feierten im Hamburger Hafen eine Weltpremiere.

Der jetzige Cruise Terminal Hafencity soll neuem Terminal mit Hotel weichen.

Posted on 23 Mai 2015 by Peter Sylent

Hamburg, Cruise Terminal Hafencity.

Der jetzige Cruise Terminal Hafencity soll neuem Terminal mit groesseren Abfertigungshallen und einem Hotel weichen.

Hamburg, Cruise Terminal Hafencity.

Mit der Errichtung des Cruise Centers in der HafenCity wurde ein innenstadtnahes temporaeres Kreuzfahrtterminal geschaffen, das im April 2004 die ersten Reisenden in Empfang nehmen konnte.

Hamburg, Hafen, Hafencity. Am Cruise Terminal wird gebaut.

Jetzt laufen neue Baumassnahmen.

SylentPress AerialPics hat sich das Areal mal aus dem Helicopter angesehen.

 

© Fotos:SylentPress AerialPics / J. Schering / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Der jetzige Cruise Terminal Hafencity soll neuem Terminal mit Hotel weichen.

Advertise Here sylent-press
aerialpics
HHS
facebook

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

April 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930