Archive | Hafenentwicklung

65000 Euro fuer eine Tour Elbschlick vom Koehlbrand nach Helgoland.

Posted on 01 Juli 2017 by Peter Sylent

Saugbagger Alexander von Humboldt hat derzeit ordentlich zu tun auf der Elbe.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit seinem Saugruessel holt er 9000 Kubikmeter Sedimente je Fahrt heraus und bringt sie in die Nordsee.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / SylentPress / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für 65000 Euro fuer eine Tour Elbschlick vom Koehlbrand nach Helgoland.

Die Stadtreinigung Hamburg hat sich die Elphi zu Eigen gemacht und…

Posted on 22 Juni 2017 by Peter Sylent

Die Stadtreinigung Hamburg hat sich die Elphi zu Eigen gemacht und wirbt mit Aufmerksamkeit zur Sauberkeit der Hafencity.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> Danke, dass Sie fuer diese neue Attraktion nach Hamburg gekommen sind.Bitte beachten Sie auch die Elbphilharmonie <<<

Denn einer Vielzahl von Touristen scheint entgangen zu sein, dass sie sich zu Besuch in einer fremden Stadt aufhalten, und sich gern mal ihren Muell auf nicht ganz korrekte Weise entledigen. Hamburg will sich doch zum G20 Gipfel von seiner BESTEN Seite praesentieren.

© Fotos: Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Die Stadtreinigung Hamburg hat sich die Elphi zu Eigen gemacht und…

HPA beginnt mit der Verbringung von Baggergut in die Nordsee.

Posted on 18 Juni 2017 by Peter Sylent

Um eine gute Zugänglichkeit zum Hamburger Hafen auch in den Sommermonaten zu sichern, beginnt die Hamburg Port Authority (HPA) diese Woche damit, frische Elbesedimente aus den wichtigsten Hafenbereichen zu baggern und in die Nordsee zur Tonne E3 zu verbringen. Der Hintergrund: Bereits das vierte Jahr in Folge herrscht starke Trockenheit im Einzugsgebiet der Elbe und dadurch bedingt eine anhaltend hohe Sedimentation im Hamburger Hafen. Die HPA hat sich daher darauf eingestellt, auch in diesem Sommer im Rahmen der bestehenden Genehmigung frische Elbesedimente in die Nordsee zu verbringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Symbolfoto: Hafennews.de

Schwerpunkt ist zunächst der Köhlbrand. Aber auch aus anderen Hafenbereichen können wieder gering belastete Sedimente verbracht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archivfoto:Hafennews.de

Hierzu wird zunächst die „Alexander von Humboldt“ eingesetzt, ein 9.000 Kubikmeter fassender Laderaumsaugbagger unter Luxemburgischer Flagge, der sich in Hamburg bereits bewährt hat. Hilfe bekommt er durch die „Kees Jr.“, ein leistungsstarker Schlickpflug, der Sedimente von den schwer zugänglichen Liegeplätzen in Vorratsbereiche schiebt, von wo sie der große Laderaumsaugbagger effizient aufnehmen und abtransportierten kann. Weitere Geräte stehen im Bedarfsfall bereit.

„Die Strategie des konsequenten Austrags von feinen Sedimenten aus der oberen Tideelbe hat sich bereits bewährt“, sagt Claudia Flecken, Mitglied des Management Boards der HPA. „Trotz der anhaltend schwierigen hydrologischen Situation konnten wir den Hafen in einen guten Zustand bringen und gleichzeitig die Mengen, die wir im Winter 2016/17 nach Neßsand umlagern mussten, um rund 25 Prozent reduzieren.“

Hafennews-Fazit: Man kann sich so eine Elbproblematik auch „SCHÖN“ reden, nur was bringt es wirklich? Neßsand war doch nicht wirklich gelungen, zumal die Stroemung das Umlagern doch eher Kontraproduktiv gestaltete. Sie baggerten wie blöde. Im Hafen raus, hinter der Stadtgrenze wieder rein – immer im Kreis. BILD erklärte den Schlick-Schmu.

Text:HPA Pressemeldung / Fotos:Hafennews.de

Kommentare deaktiviert für HPA beginnt mit der Verbringung von Baggergut in die Nordsee.

Im Baakenhafen entsteht gruene Halbinsel im Hafenbecken.

Posted on 14 Juni 2017 by Peter Sylent

Im Baakenhafen entsteht gruene Halbinsel im Hafenbecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzstueck ist die 1,6 ha große Halbinsel Baakenpark, die ab Fruehjahr 2018 mit Spielplatz, Spiel- und Gemeinschaftshaus, Baeumen und Wiesen sowie dem imposanten „Himmelsberg“ zur aktiven Freizeitgestaltung und zum Erholen einlaedt.

 

 

 

 

 

 

 

Schon jetzt spielen dort Kinder auf der unbewachten Baustelle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier entsteht der Himmelsberg zur aktiven Freizeitgestaltung , die ersten Besucher sind schon da.

© Hafennews.de

Kommentare deaktiviert für Im Baakenhafen entsteht gruene Halbinsel im Hafenbecken.

Bau-City im Hamburger Hafen.

Posted on 28 Mai 2017 by Peter Sylent

Die Hamburger Hafencity waechst und waechst. Baustellen ohne Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Bau-City im Hamburger Hafen.

Container-Riese MOL Triumph in Hamburg eingetroffen.

Posted on 16 Mai 2017 by Peter Sylent

Container-Riese MOL Triumph in Hamburg eingetroffen. Das 400 Meter lange Containerschiff kam am Montag Abend in die Hansestadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos + Video : Hafennews.de / SylentPressPressAgency / JS / SY / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Container-Riese MOL Triumph in Hamburg eingetroffen.

Landstromanlage am Cruise Terminal Altona nimmt Regelbetrieb auf .

Posted on 11 Mai 2017 by Peter Sylent

Mit dem jüngsten Anlauf der AIDAsol hat die Landstromanlage am Hamburg Cruise Center Altona ihren Regelbetrieb aufgenommen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase Ende 2016 wurde jetzt erstmals ein Kreuzfahrtschiff während der kompletten Liegezeit mit Ökostrom von Land aus versorgt und konnte die schiffseigenen Generatoren herunterfahren.

 

 

 
Von dem Betrieb der Landstromanlage profitieren sowohl die Umwelt als auch der Kreuzfahrtstandort Hamburg. Anlässlich der Aufnahme des Regelbetriebs haben HAMBURG ENERGIE, AIDA Cruises und HPA einen Vertrag zur Stromversorgung abgeschlossen. „Mit dem Abschluss des Landstromvertrags ist ein historischer Meilenstein für eine ökologische Stromversorgung der Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen erreicht worden. Ich freue mich außerordentlich, dass letzten Samstag erstmalig in der langjährigen Geschichte des Hamburger Hafens ein Schiff emissionsfrei mit Strom versorgt wurde“, sagt Tino Klemm, Chief Financial Officer und Member of Management Board der HPA.

AIDAsol nutzt die Landstromanlage zwölf Mal in der Saison 2017
„Gemeinsam mit unseren Partnern hier in Hamburg gehen wir einen weiteren Schritt und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung. Mit der Landstromversorgung von AIDAsol in Altona und der LNG-Versorgung von AIDAprima in Steinwerder zeigen wir in der Praxis, welche umweltfreundlichen Alternativen hier in Hamburg zur Verfügung stehen“, so Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft AIDA Cruises.

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg Energie versorgt Kreuzfahrtschiffe mit 100 Prozent Ökostrom
„Dank unseres Ausbauprogramms für Strom aus erneuerbaren Energien produziert HAMBURG ENERGIE inzwischen so viel Strom, wie 42.000 Haushalte pro Jahr verbrauchen. Dem Hamburger Hafen kommt dabei eine besondere Rolle zu, weil wir unsere dortigen Windparks systematisch erweitern. Die Landstromanlage Altona wird ab sofort mit unserem sauberen Strom versorgt. Wenn Kreuzfahrtschiffe in Altona festmachen, heißt es jetzt immer öfter ‚Ökostrom statt Schiffsdiesel‘. Das sorgt für gutes Klima im Hafen – genau wie unsere Windkraftanlagen“, sagt Michael Beckereit, Geschäftsführer von HAMBURG ENERGIE.

 

 

 

 

 

 

 

 

Landstromanlage setzt Standard
Die Anlage bietet eine Stromversorgung mit zwei Frequenzen an – 60 Hertz und 50 Hertz. Im internationalen Seeverkehr sind rund 75 Prozent aller Schiffe mit 60-Hz-Netzen ausgestattet, jedoch betreibt nur ein kleiner Teil der Länder die Stromnetze mit dieser Frequenz. Hier setzt die Landstromanlage einen Standard, weil sie beide Frequenzbereiche anbietet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:Hamburg Port Authority  / Fotos:Hafennews.de / aerialpics.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für Landstromanlage am Cruise Terminal Altona nimmt Regelbetrieb auf .

…und wie steht es um die Nieten am U-Bahn Viadukt am Hafen?

Posted on 27 April 2017 by Peter Sylent

Hamburg, Ueberpruefung der Nieten am U-Bahn Viadukt entlang der Landungsbruecken durch Mitarbeiter der Hochbahn Technik . Jede einzelne Niete an der Stahlkonstruktion zwischen Landungsbruecken und Baumwall wird ueberprueft .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare deaktiviert für …und wie steht es um die Nieten am U-Bahn Viadukt am Hafen?

Tags: , , , , , ,

hafennews.de zeigt Ihnen das Deutsche Zollmuseum in der Speicherstadt.

Posted on 22 Februar 2017 by Peter Sylent

hafennews.de war zu Besuch im Deutschen Zollmuseum in der Hamburger Speicherstadt. Um die Jahrhundertwende wurde das Gebaeude des heutigen Zollmuseums als Zollabfertigungsstelle und Lagerzollamt des Hauptzollamts St.Annen eingerichtet.

900_01_08_01_2017.jpg900_01_08_01_2003.jpg

1985 stellte das traditionsreiche Zollamt seine Arbeit ein. Aufgrund seiner Lage und Geschichte bot sich das Gebaeude in der Speicherstadt zur Nutzung als Zollmuseum an. Zu den aeltesten Staatsabgaben ueberhaupt gehoert der „Zoll“. Vom Altertum bis heute stellte sich der Zoll stets auf neue politische, wirtschaftliche oder gesellschaftliche Gegebenheiten ein. Seine Geschichte erzaehlt die deutsche Geschichte aus einer ungewoehnlichen Perspektive.

900_01_08_01_2005.jpg900_01_08_01_2006.jpg900_01_08_01_2011.jpg

Die Ausstellung des Deutschen Zollmuseums zeigt historisches, Zolle der Gegenwart und besondere Exponate. Mit seiner ueberraschenden Vielfalt zollrelevanter Themen und seinen aussergewoehnlichen Exponaten eroeffnet es einen kulturhistorischen Blick auf die Geschichte des Zolls und veranschaulicht auch seine gesellschaftspolitische Bedeutung in Gegenwart und Zukunft.

900_01_08_01_2009.jpg900_01_08_01_2004.jpg

Auf 800 Quadratmetern erzaehlen rund 1.000 Exponate vom roemischen Limes, von Kaffeeriechern und merkwuerdigen Reisesouveniers. Im Obergeschoss des Museums reisen die Besucher durch die Geschichte des Zolls, im Erdgeschoss erhalten sie Einblicke in die aktuelle Arbeit der Bundeszollverwaltung. Zu den Aufgaben des  Zolls gehoert der Welthandel, Verbrauchssteuern, Artenschutz, Produktpiraterie, Waffen und Rauschgift, sowie soziale Gerechtigkeit.

900_01_08_01_2018.jpg900_01_08_01_2014.jpg900_01_08_01_2012.jpg

Zum Zollmuseum gehoert auch das Museumszollboot „Oldenburg“, welches besichtigt werden kann. Nehmen Sie Platz am Steuerstand des 1976 auf der Burmester-Werft in Bremen gebauten Zollboot.

zum Zollmuseum Innen-Panorama I. click hier

zum Zollmuseum Innen-Panorama II. click hier

zum Zollboot Innenpanorama click hier

zur SylentPress Bilddatenbank  click hier

Kommentare deaktiviert für hafennews.de zeigt Ihnen das Deutsche Zollmuseum in der Speicherstadt.

Unser neues Wahrzeichen der Stadt kann sich aus jedem Blickwinkel sehen lassen.

Posted on 21 Februar 2017 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen. Die Elbphilharmonie, fotografiert von der neuen Zufahrt der Retheklappbruecke in Richtung Reiherstiegklappbruecke in die Hafencity.

 

 

 

 

 

Unser Wahrzeichen der Stadt kann sich aus jeder Richtung sehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Hafennews.de / Sy  / Alle Rechte vorbehalten .

Kommentare deaktiviert für Unser neues Wahrzeichen der Stadt kann sich aus jedem Blickwinkel sehen lassen.

Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
SylentPressAerialPics
Hafennews/ Facebook
HafennewsShop

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031