Archive | Special

Unwetterfolgen beeinträchtigen Betrieb auf Terminalanlagen im Hamburger Hafen .

Posted on 24 Februar 2020 by Peter Sylent

Das anhaltend stürmische Wetter in Nordeuropa führt aktuell in den meisten nordeuropäischen Häfen zu erheblichen Verzögerungen bei der Schiffsabfertigung. In der Folge kommt es zu verspäteten Schiffsankünften im Hamburger Hafen.

Hiervon ist insbesondere der HHLA Container Terminal Burchardkai (CTB) betroffen. Die HHLA arbeitet im Rahmen ihrer Möglichkeiten an Lösungen, um den Betrieb aufrechtzuerhalten und die Auswirkungen für ihre Kunden so gering wie möglich zu halten. Die Anlieferung von Exportcontainer per Lkw wurde vorübergehend eingeschränkt, weil die Lagerkapazität auf allen drei HHLA Terminalanlagen bereits deutlich überschritten ist. Aktuelle Informationen über die Ankunft der betroffenen Seeschiffe werden den Speditionen und Lkw-Fahrern regelmäßig täglich übermittelt.

© Text: HHLA / Foto:SylentPress Aerialpics

Kommentare deaktiviert für Unwetterfolgen beeinträchtigen Betrieb auf Terminalanlagen im Hamburger Hafen .

AIDA Cruises schickt in der Kreuzfahrtsaison 2020 insgesamt acht Schiffe an die Elbe.

Posted on 24 Februar 2020 by Peter Sylent

AIDA Cruises schickt in der Kreuzfahrtsaison 2020 insgesamt acht Schiffe an die Elbe. Diese werden 97-mal in der Hansestadt festmachen. Den Auftakt machte AIDAcara am 8. Februar 2020, die mit dem Anlauf zugleich die neunmonatige AIDA Saison in der Metropole am Wasser einläutete. Neben AIDAcara laufen AIDAaura, AIDAdiva, AIDAluna, AIDAmar, AIDAperla, AIDAsol und AIDAvita bis Ende Oktober den Hamburger Hafen an. Die häufigsten Gäste sind AIDAperla mit 26 und AIDAsol mit 21 Anläufen. 

Ein weiterer Höhepunkt war der Anlauf von AIDAaura am 22. Februar 2020. Die erfahrene Weltenbummlerin startete im Oktober 2019 von Hamburg aus auf ein XXL-Abenteuer und kehrt nach zwei Äquatorüberquerungen und 117 Tagen Weltumrundung in die Hansestadt zurück. Am 26. Oktober 2020 heißt es dann erneut ab Hamburg „Leinen los!“ für die vierte AIDA Weltreise mit 41 Häfen in 19 verschiedenen Ländern auf vier Kontinenten. 

Im Mai 2020 begleitet AIDA Cruises zum nun neunten Mal den 831. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG als Hauptsponsor. Vom 8. bis zum 10. Mai werden mit AIDAperla und AIDAsol gleich zwei Kreuzfahrtschiffe auf der Elbe präsent sein. Höhepunkt zu Wasser ist die spektakuläre Lichtinstallation von AIDAperla am Samstagabend, 9. Mai 2020. Auch an Land lädt AIDA wieder zu ganz besonderen Attraktionen ein.

Shipspotter aufgepasst: Am 30. Mai 2020 besuchen mit AIDAperla, AIDAsol und AIDAvita drei AIDA Schiffe den Hafen. Wer an diesem Tag in die Welt der Kreuzfahrt eintauchen möchte, kann gleich zwei Schiffe auf einmal besuchen. Schiffsbesichtigungen in Hamburg sind von Februar bis Oktober 2020 möglich. Besucher können aus abwechslungsreichen Erlebnispakete wählen. Kleine und große Entdecker besichtigen an speziellen Familientagen die vielfältigen Bereiche des Schiffs und erleben spannende Unterhaltung im Theatrium. Gourmetfans kommen bei einer kulinarischen Weltreise ganz auf ihre Kosten und lassen sich mit einem A-la-Carte-Menü und verschiedenen Tastings verwöhnen. Beim SPA Schnuppertag kommen Wellnessliebhaber in den Genuss der himmlischen Oasen an Bord.

© Text:AIDAcruises / Fotos:SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für AIDA Cruises schickt in der Kreuzfahrtsaison 2020 insgesamt acht Schiffe an die Elbe.

AIDAcosma Mittelsektion auf dem Weg ins niedersaechsische Papenburg.

Posted on 24 Februar 2020 by Peter Sylent

Die 140 Meter lange und 42 Meter breite Mittelsektion (LNG-Maschinenraummodul) des Kreuzfahrtschiffes AIDAcosma, gezogen von zwei Schleppern hat am 24.Februar 2020 die Werft in Warnemuende verlassen und ist nun auf dem Weg nach Papenburg.

Die sogenannte Floating Engine Unit (FERU) des bereits zweiten Kreuzfahrtschiffes von AIDA Cruises, das zukünftig emissionsarm mit LNG betrieben wird, ist auf dem Weg in die MEYER WERFT nach Papenburg. Im Mai 2021 startet ab Kiel die Premierensaison von AIDAcosma mit Reisen nach Nordeuropa und in der Ostsee. Bereits 2023 wird das Kreuzfahrtunternehmen das dritte LNG-Kreuzfahrtschiff in Dienst stellen.

Herzstück des Maschinenraum-Moduls von AIDAcosma sind die vier Dual-Fuel-Motoren sowie die drei LNG-Tanks mit einem Fassungsvolumen von insgesamt 3.550 Kubikmeter.

Der Einsatz von emissionsarmem Flüssiggas (LNG) als Brückentechnologie ist für AIDA Cruises ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur emissionsneutralen Kreuzfahrt. Durch die Nutzung von LNG werden die lokalen Schiffsemissionen nachhaltig reduziert. Das Unternehmen investiert außerdem bereits heute gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft in die zukünftige Nutzung von synthetischem Flüssiggas sowie regenerativen Treibstoffen, wie z.B. Biofuels. Noch in diesem Jahr wird an Bord von AIDAperla das aktuell größte Batteriespeichersystem in der Passagierschifffahrt in Betrieb genommen. 2021 starten die ersten Praxistests mit Brennstoffzellen auf AIDAnova.

© Hafennews.de / AIDAcruises / Foto:AIDAcruises

Kommentare deaktiviert für AIDAcosma Mittelsektion auf dem Weg ins niedersaechsische Papenburg.

Ziel der HHLA: Bis 2040 klimaneutrales Unternehmen.

Posted on 04 Dezember 2019 by Peter Sylent

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) verstärkt ihre Anstrengungen für mehr Klimaschutz und Ressourcenschonung. Bis zum Jahr 2040 soll der gesamte Konzern klimaneutral sein. Die bisher bereits erfolgreich umgesetzte Nachhaltigkeitsstrategie wird künftig unter der Marke „Balanced Logistics“ umgesetzt. Damit unterstreicht die HHLA ihren Anspruch, sowohl wirtschaftlich erfolgreich zu sein als auch soziale und ökologische Verantwortung zu übernehmen.

CTA: weltweit erste klimaneutrale Umschlaganlage.

Ein Handlungsfeld ist der Container Terminal Altenwerder (CTA), der 2019 als weltweit erste klimaneutrale Umschlaganlage für Container vom TÜV Nord zertifiziert wurde. Die Hamburger Kaianlage ist einer der technologisch modernsten und effizientesten Containerterminals der Welt, der seit der Inbetriebnahme 2002 stetig weiterentwickelt wurde. Der Betrieb des CTA erfolgt inzwischen überwiegend elektrifiziert mit Ökostrom. Terminalprozesse, die heute noch CO2-Emissionen verursachen, werden sukzessive auf elektrifizierten Betrieb umgestellt bzw. die Umstellung wird erprobt.

© Hafennews.de / Aerialpics.de / Grafik: HHLA / Redaktion 4 / Textauszuege: HHLA .

Kommentare deaktiviert für Ziel der HHLA: Bis 2040 klimaneutrales Unternehmen.

Der Hamburger Hafen auch in dieser Jahreszeit schoen.

Posted on 01 November 2019 by Peter Sylent

In der schoensten Stadt zeigt sich der Hamburger Hafen auch in dieser herbstlich, winterlichen Jahreszeit von seiner schoensten Seite.

ImageNo.900_01_08_06_0120
ImageNo.900_01_08_06_0185
ImageNo.900_01_08_06_0186
ImageNo.900_01_08_06_0187
ImageNo.900_01_08_06_0188
ImageNo.900_01_08_06_0189
ImageNo.900_01_08_06_0001
ImageNo.900_01_08_06_0088

Ob im Sonnenuntergang oder bei Nacht, einfach schoen.

SylentPress Images Info

© Hafennews.de / SylentPress Images / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Der Hamburger Hafen auch in dieser Jahreszeit schoen.

Verkehrsfluss optimiert – HPA startet neues Leitsystem für LKW auf der Köhlbrandbrücke .

Posted on 20 Februar 2019 by Peter Sylent

Mit einem neuen Leitsystem für Lastwagen sorgt die Hamburg Port Authority (HPA) für einen optimierten Verkehrsfluss auf der Köhlbrandbrücke. Damit die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten auch nach dem Inkrafttreten eines Abstandsgebots effektiv ausgenutzt werden können, werden die LKW-Fahrer ab sofort mit speziellen Fahrbahnmarkierungen an den idealen Abstand im gesamten Brückenbereich herangeführt. Das Modell des sogenannten Abstandstrichters wird in dieser Art erstmals in Deutschland eingesetzt. Die Markierungen sind angelehnt an Formen, die sich in den Niederlanden und in Skandinavien bewährt haben.

Das neue Leitsystem zeigt den LKW-Fahrern bereits beim Einfädeln auf die Brücke den Idealabstand zum vorausfahrenden Lastwagen an. Wenn der Fahrer immer den Abstand von zwei markierten Dreiecken einhält, wird er optimal an das Abstandsgebot in der Brückenmitte herangeführt. Durch das Leitsystem sollen sowohl unnötige Bremsmanöver als auch zu große Abstände zwischen den Lastwagen auf den beiden Rampen der Brücke verhindert werden. Diese hatten in den vergangenen Wochen wiederholt für Rückstaus gesorgt.

Halten die LKW-Fahrer die Vorgabe ein und fahren konstant mit einem Abstand von zwei Dreiecken zum nächsten Lastwagen die Brücke hinauf, steigert sich der Abstand kontinuierlich von ca. 20 Metern am Beginn der Rampe bis auf 50 Meter im Bereich der Strombrücke. Damit wird das vorgeschriebene Abstandsgebot erfüllt und gleichzeitig ein kontinuierlicher Verkehrsfluss erzeugt, der die Stausituation auflöst.

Abstandsgebot gilt seit 7. Januar

Das Abstandsgebot für LKW gilt seit 7. Januar 2019. Im Bereich der so genannten Strombrücke – dem
520 Meter langen Mittelteil der Brücke – müssen alle LKW seit dem einen Mindestabstand von 50 Metern einhalten. Die HPA hat diese Maßnahme befristet eingerichtet, bis notwendig gewordene Verstärkungen der Stahlbrücke erfolgt sind.

Die Köhlbrandbrücke wurde 1974 als eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen im Hamburger Hafen eingeweiht. Seitdem hat die Verkehrsbelastung stark zugenommen. Aktuell passieren täglich rund 38.000 Fahrzeuge die Brücke, deutlich mehr, als beim Bau angenommen. Um eine möglichst lange Nutzbarkeit der Brücke sicherzustellen, wurde im Jahr 2012 bereits ein Überholverbot für LKW erlassen. Zudem erfolgte bis Ende 2016 eine umfangreiche Sanierung der Köhlbrandbrücke. Wie eine statische Nachberechnung des Bauwerks jetzt zeigt, ist das neue Abstandsgebot dennoch notwendig.

© Text:HPA / Foto:Hafennews.de / aerialpics.de

Kommentare deaktiviert für Verkehrsfluss optimiert – HPA startet neues Leitsystem für LKW auf der Köhlbrandbrücke .

Tags: , , ,

Fotoimpressionen neue U-4 Station Elbbruecken.

Posted on 09 Dezember 2018 by Peter Sylent

Fotoimpressionen neue U-4 Station Elbbruecken. © Hafennews.de

Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
Hamburg, Hafem, U4 Station Elbbruecken in der Hafencity .
© All rights reserved by Hafennews.de

Kommentare deaktiviert für Fotoimpressionen neue U-4 Station Elbbruecken.

Tags: , , , , , ,

Hafennews.de zeigt die neuesten Luftbilder vom Hamburger Hafen.

Posted on 28 August 2011 by Peter Sylent

Auch wenn der letzte Helicopter-Fotoflug sicherlich noch ein wenig in Erinnerung bleiben wird, denn wer macht schon gerne eine Notlandung auf dem Containerterminal Tollerort, so wollen wir hier doch mal einige der neuesten Fotos aus dem Heli zeigen.

900_01_08_01_6165.jpg900_01_08_01_6176.jpg900_01_08_01_6193.jpg900_01_08_01_6228.jpg900_01_08_01_6206.jpg900_01_08_01_6207.jpg900_01_08_01_6215.jpg900_01_08_01_6225.jpg900_01_08_01_6221.jpg900_01_08_01_6226.jpg900_01_08_01_6245.jpg

Kommentare deaktiviert für Hafennews.de zeigt die neuesten Luftbilder vom Hamburger Hafen.

Tags: , , , , , ,

Eurograb Elbphilharmonie, die unendliche Geschichte.

Posted on 25 August 2011 by Peter Sylent

Die Hamburger Buergerschaft hat am Mittwoch den 24.August 2011 im Rathaus in ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause ueber die immer weiter steigenden Kosten der Elbphilharmonie debattiert.

900/01/08/1588.jpg

13.04.2008

900/01/08/2899.jpg

06.07.2008

900_01_08_3372.jpg

20.04.2009

900_01_08_3748.jpg

10.05.2009

900_01_08_01_3290.jpg

08.05.2011

900_01_08_01_6169.jpg

21.08.2011

© SylentPress/ Peter Sylent    zur SylentPress Bilddatenbank  click hier

Kommentare deaktiviert für Eurograb Elbphilharmonie, die unendliche Geschichte.

Tags: , , , , , ,

Blohm + Voss, Fortschritt aus Tradition, eine Werft und die befuerchtete Zerschlagung.

Posted on 03 August 2011 by Peter Sylent

Seit 1877 steht der Name Blohm + Voss fuer Qualitaet im Schiff – und Maschinenbau.

900_01_08_01_5605.jpg900_01_08_3686900_01_08_3690

Was ist los rund um die Spekulationen, wie es mit der Traditions-Werft weitergehen soll?

Aktuelle Fotos, zur SylentPress Bilddatenbank  click hier

Kommentare deaktiviert für Blohm + Voss, Fortschritt aus Tradition, eine Werft und die befuerchtete Zerschlagung.

Advertise Here sylent-press
facebook
aerialpics
Fesel
HHS

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829