Archive | Special

AIDAcosma, endlich ist es soweit.

Posted on 23 Oktober 2021 by Peter Sylent

Das jüngste Flottenmitglied von AIDA Cruises hat die Meyer Werft in Papenburg verlassen und trifft in Emden ein.

ImageNo.900_01_20_4207
ImageNo.900_01_20_4205
ImageNo.900_01_20_4211
ImageNo.900_01_20_4215

Neuheiten und Highlights des Kreuzfahrers sind u.a. das Ocean Deck über die gesamte Schiffsbreite mit Infinity Pool am Heck, Whirlpool, Pool Bar und Bühne.

Fun Park mit Indoor-Spielplatz, Doppelwasserrutsche und Kinderpool. Penthouse-Suite als Loft am Heck über zwei Decks, eine von insgesamt 21 Kabinenvarianten.

©Text + Grafik:AIDA Cruises / © SylentPress Images / SylentPress Aerialpics / Jorne Weber / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für AIDAcosma, endlich ist es soweit.

An Bord der Mein Schiff 3: Drehstart für RTL+-Medical-Drama „Der Schiffsarzt“.

Posted on 22 Oktober 2021 by Peter Sylent

Dr. Eric Leonhard, ein erfahrener Chirurg und Notfallmediziner, heuert an Bord an. Die Crew freut sich über den Neuzugang – doch niemand ahnt, welche Pläne der Mann wirklich auf dem Schiff verfolgt. Denn Erics schwangere Frau Sarah ist vor Monaten plötzlich verschwunden – doch als ein Foto auftaucht, das sie an der Bar eines Kreuzfahrtschiffes zeigt, ist Eric wild entschlossen, seine Frau endlich zu finden. Die Dreharbeiten zur 6-teiligen Medical-Drama-Serie sind am 20. September 2021 gestartet. Im Auftrag von RTL+ und RTL produziert die UFA Fiction in Berlin, Spanien und auf dem Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 3“ von TUI Cruises.

ImageNo.900_01_20_0966


Moritz Otto („Morden im Norden“, „Professor T“) übernimmt die Hauptrolle des Schiffsarztes Dr. Eric Leonhard, Anna Puck („Alarm für Cobra 11“) spielt die Kapitänin Henriette Mosbach, Frédéric Brossier („All You Need“) den Barmann Joshua, Eva Löser („Alles was zählt“) die Krankenschwester Emma und Philipp Christopher („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Die Kinder von Windermere“) den Sicherheitsoffizier Pablo Ruiz. Als Tänzerin Darya Petrova wird außerdem Profitänzerin Ekaterina Leonova in ihrer ersten Schauspielrolle zu sehen sein.

Zum Inhalt:
Die Welt von Dr. Eric Leonhard zerbricht, als seine hochschwangere Frau Sarah eines Tages zu ihrer Schwester fahren will, dort aber nie auftaucht – Seitdem fehlt jede Spur von ihr. Die Ermittlungen der Polizei bleiben erfolglos. Überzeugt davon, dass Sarah und sein Kind, das mittlerweile geboren sein müsste, noch am Leben sind, beginnt Dr. Leonhard auf eigene Faust zu ermitteln. Als plötzlich ein Foto von Sarah an Bord eines Kreuzfahrtschiffes auftaucht, zögert er nicht lange und heuert als Schiffsarzt an. Doch trauen kann er an Bord niemandem, schließlich weiß er nicht, welche Crew-Mitglieder in den Fall verwickelt sein könnten. Da sein Beruf als Arzt für Dr. Eric Leonhard jedoch nicht nur Job, sondern Berufung ist, wird er darüber hinaus immer wieder von Urlauber:innen gefordert, die seine Hilfe benötigen. Schnell erlangt Eric den Ruf eines kompetenten Mediziners, der sich auch für die menschlichen Schicksale seiner Patient:innen interessiert, um sie zu heilen. Gleichzeitig jedoch wundert sich die Crew über seine Unnahbarkeit, wenn eine:r von ihnen ihm zu nahe kommt.

©Text:TUI Cruises Foto:SylentPressImages

Comments (0)

Tollerort wird bevorzugter Hub für COSCO-Verkehre.

Posted on 24 September 2021 by Peter Sylent

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und COSCO Shipping Ports Limited (CSPL) haben die Verhandlungen über eine strategische Beteiligung von CSPL am HHLA Container Terminal Tollerort (CTT) erfolgreich abgeschlossen. CSPL, ein in Hongkong notierter Terminalbetreiber und Mitglied der COSCO Shipping Gruppe, erhält eine 35-prozentige Minderheitsbeteiligung an dem Hamburger Containerterminal.

ImageNo.900_01_08_01_2421
Luftbildaufnahme vom 21.August 2021 . ImageNo.900_01_08_08_2023
Luftbildaufnahme vom 21.August 2021 . ImageNo.900_01_08_08_2019
Luftbildaufnahme vom 21.August 2021 . ImageNo.900_01_08_08_2024
ImageNo.900_01_08_3830
Luftbildaufnahme vom 21.August 2021 . ImageNo.900_01_08_08_2018

Die HHLA sieht in der Beteiligung eine Stärkung der Kundenbeziehung mit dem chinesischen Partner sowie eine nachhaltige Planungssicherheit für den Container Terminal Tollerort, um Auslastung und Beschäftigung im Hamburger Hafen zu sichern. Mit der Minderheitsbeteiligung von CSPL wird der CTT zu einem sogenannten „Preferred Hub“ in Europa, also einem bevorzugten Umschlagpunkt von COSCO, wo Ladungsströme konzentriert werden.

Am CTT werden heute unter anderem zwei Fernost-Dienste, ein Mittelmeer-Verkehr und ein Ostsee-Feeder-Dienst von COSCO abgefertigt. Ungeachtet der vereinbarten Minderheitsbeteiligung von CSPL wird der CTT im Netzwerk der HHLA auch weiterhin für alle Reedereikunden offen sein.

Der CTT ist einer von drei Containerterminals der HHLA im Hamburger Hafen. Die Anlage verfügt über vier Liegeplätze und 14 Containerbrücken. Hier werden unter anderem die größten Containerschiffe von COSCO mit einer Stellplatzkapazität von 20.000 TEU und mehr abgefertigt. Der Terminal-eigene Bahnhof ist mit seinen fünf Gleisen ausgezeichnet an das Hinterland angebunden, sodass Güter schnell zwischen den europäischen Zielmärkten und dem CTT bewegt werden können.

Der Hamburger Hafen ist der wichtigste logistische Knotenpunkt für den maritimen und den kontinentalen Warenverkehr zwischen China und Europa. Fast jeder dritte Container, der in Hamburg über die Kaikante geht, stammt aus China oder ist für den chinesischen Markt bestimmt. Durch die strategische Partnerschaft mit CSPL wird entsprechend nicht nur der CTT und die HHLA, sondern die Position Hamburgs als Logistikhub in der europäischen Nordrange und gegenüber dem Ostseeraum gestärkt.

Der Vollzug der Transaktion ist vorbehaltlich verschiedener wettbewerbs- und außenwirtschaftsrechtlicher Genehmigungen. Der Aufsichtsrat der HHLA hat der Minderheitsbeteiligung bereits zugestimmt.

Text:HHLA / © SylentPressImages / SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Tollerort wird bevorzugter Hub für COSCO-Verkehre.

HHLA profitiert von starkem Zuwachs der Containertransporte auf der Schiene.

Posted on 13 August 2021 by Peter Sylent

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) verzeichnete trotz der anhaltenden Einflüsse durch die Coronavirus-Pandemie und des damit einhergehenden Ungleichgewichts in den weltweiten Transportströmen im ersten Halbjahr 2021 eine positive Geschäftsentwicklung.

HHLA profitiert von starkem Zuwachs der Containertransporte auf der Schiene.

ImageNo.900_01_08_07_0681
ImageNo.900_01_08_05_5226

So stieg das Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) um 63,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 90,5 Mio. Euro. Zur positiven Geschäftsentwicklung trugen hohe Lagergelderlöse in Folge anhaltender Schiffsverspätungen im Hamburger Hafen sowie ein starker Anstieg der Containertransportmengen bei. Während die Containertransporte einen starken Zuwachs von 16,0 Prozent verzeichneten, stieg der Containerumschlag im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geringfügig um 0,7 Prozent an. Der Teilkonzern Immobilien legte bei Umsatz leicht und Ergebnis deutlich zu. In Summe stieg der Konzernumsatz um 12,8 Prozent auf 709,2 Mio. Euro.

ImageNo.900_01_08_01_2407

© Text:HHLA / Foto:SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für HHLA profitiert von starkem Zuwachs der Containertransporte auf der Schiene.

Pella Sietas Schiffbauunternehmen.

Posted on 07 August 2021 by Peter Sylent

Hamburg. Hafen, Pella Sietas ist ein Schiffbauunternehmen in Hamburg-Neuenfelde.

ImageNo.900_01_08_08_1906

Die Pella Sietas GmbH hatte am 29. Juli 2021 beim Amtsgericht Hamburg einen Antrag auf die Eroeffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Die durch die Corona-Pandemie verursachten Liquiditaetsengpaesse und die dramatische wirtschaftliche Situation im deutschen Schiffbau hatten zur Zahlungsunfaehigkeit der Werft gefuehrt.

ImageNo.900_01_08_08_1905

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Pella Sietas Schiffbauunternehmen.

EUROGATE Container Terminal Hamburg darf erweitert werden.

Posted on 14 Mai 2021 by Peter Sylent

Der EUROGATE Container Terminal Hamburg zeichnet sich durch seine hohe Dynamik aus. Er ist mit modernen Containerbruecken und Straddle Carriern ausgestattet, die eine schnelle und reibungslose Abfertigung gewaehrleisten.

ImageNo.900_01_08_05_4279

Es ist geplant, den EUROGATE Container Terminal Hamburg um 38 ha Terminalflaeche und 1.059 m Kaimauer in Richtung Elbe/Bubendey-Ufer zu erweitern. Der bestehende Wendekreis soll von 480 m auf 600 m vergroessert werden.

ImageNo.900_01_08_01_9360

Eurogate darf das geplante XXL-Containerterminal in Waltershof bauen. Klagen von Anwohnern der gegenueberliegenden Elbseite wies das Oberverwaltungsgericht Hamburg zurueck.

Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Planfeststellungsbeschluss zur West-Erweiterung des Terminals rechtmaessig ist.

© SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / SylentPressBilddatenbank / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für EUROGATE Container Terminal Hamburg darf erweitert werden.

Koehlbrandbruecke, Abriss, Neubau oder Tunnel.

Posted on 07 März 2021 by Peter Sylent

Die in die Jahre gekommene Koehlbrandbruecke muss als Wahrzeichen der Hansestadt wohl dem neuen Wahrzeichen Elbphilharmonie ihren Titel in der Zukunft abtreten.

ImageNo.900_01_08_04_7241
ImageNo.900_01_08_05_8053
ImageNo.900_01_08_08_0788


Durch das derzeitige Alter, der Elbvertiefung und immer groesseren Containerschiffen bleibt es nicht aus im Wandel der Zeit fuer eine neue Koehlbrandquerung zu sorgen. Mal sehen was da kommen wird.

ImageNo.900_01_08_08_0793

© SylentPressImages / SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Koehlbrandbruecke, Abriss, Neubau oder Tunnel.

Hansahafen zur blauen Stunde.

Posted on 26 November 2020 by Peter Sylent

Da liegen sie vereint zur Winterpause, die Viermaststahlbark PEKING, SCHAARHOERN, MS BLEICHEN und die Elbe im Hansahafen am Bremer Kai und dem Hafenmuseum.

ImageNo.900_01_08_07_3341
ImageNo.900_01_08_07_3343
ImageNo.900_01_08_07_3345
ImageNo.900_01_08_07_3350
ImageNo.900_01_08_07_3351

© SylentPressAerialpics / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Hansahafen zur blauen Stunde.

Mit dem NewsCopter.Hamburg mal zur Viermaststahlbark Peking geschaut.

Posted on 17 August 2020 by Peter Sylent

Nun ist es bald soweit, der 7.September 2020 recht nah, denn dann kommt die Lady nach Hamburg.

ImageNo.900_01_20_1657
ImageNo.900_01_20_1668
ImageNo.900_01_20_1656
ImageNo.900_01_20_1660
ImageNo.900_01_20_1664
ImageNo.900_01_20_1671
ImageNo.900_01_20_1662

© SylentPressAerialpics / NewsCopter.Hamburg / HanseaticHelicopterService / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Mit dem NewsCopter.Hamburg mal zur Viermaststahlbark Peking geschaut.

Der NEUE Bojenmann auf der Elbe eingetroffen.

Posted on 03 August 2020 by Peter Sylent

Hamburg, Hafen, der erste NEUE der Bojenmaenner des Kuenstlers Stephan Balkenhol ist auf der Elbe vor dem Oevelgoenner Elbstrand eingetroffen.

ImageNo.900_01_08_07_2388
ImageNo.900_01_08_07_2383
ImageNo.900_01_08_07_2385
ImageNo.900_01_08_07_2382

© SylentPressImages / All rights reserved.

Kommentare deaktiviert für Der NEUE Bojenmann auf der Elbe eingetroffen.

Advertise Here Medien
sylent-press
HHS
Aerialpics

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031