„PEKING“,das neue Wahrzeichen fuer Hamburg wird im Sommer 2020 erwartet.

Posted on 25 November 2019 by Peter Sylent

Sie haben so klangvolle Namen wie PAMIR, PADUA, PASSAT, die Flying P-Liner und die PEKING.

Die PEKING , zuletzt lag sie 40 Jahre an der Pier 16 in Manhattan als Museumsschiff im New Yorker Hafen. Von dort wurde sie 2017 mit dem Combi Dock III in elf Tagen nach Deutschland transportiert, wo sie am 30.Juli Brunsbuettel erreichten.

ViermastStahlbark PEKING 2017 / 2019
ImageNo.900_01_20_1152
ImageNo.900_01_20_1156
ImageNo.900_01_20_1275

Derzeit befindet sich die PEKING noch in Wewelsfleth auf der Peters Werft an der Stoer.

ImageNo.900_01_20_1280

Die Restaurierung geht voran. Im Sommer wird sie dann an der Ueberseebruecke in Hamburg fuer alle zu sehen sein.

ImageNo.900_01_20_1424

35 Millionen Euro kostet die Sanierung des legendaeren Flying-P-Liners. Am 25.Februar 1911 lief die PEKING bei Blohm und Voss vom Stapel. Der Frachtsegler wurde im Salpeterhandel auf der Route Hamburg-Chile-Hamburg eingesetzt.

ImageNo.900_01_20_1419

Die Viermast-Stahlbark wird vermutlich nach Entstehung des Deutschen Hafenmuseum in Hamburg am Kleinen Grasbrook seinen Liegeplatz einnehmen.

ImageNo.900_01_20_1420
ImageNo.900_01_20_1423
ImageNo.900_01_20_1418
SylentPress Images Info

© Hafennews.de / SylentPress Images / ©kdm-impression / All rights reserved.

 
Advertise Here sylent-press
facebook
aerialpics
HHS

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031