Deutsche Rekordsaison in Warnemünde beendet

Posted on 20 Oktober 2012 by Peter Sylent

Mit 300.000 Seereisenden*  wurde in dieser Saison auch ein neuer Passagierrekord erzielt.

Ein Drittel aller Passagiere waren Reisewechsler, die ihre Kreuzfahrt in Warnemünde begannen und beendeten, und zwei Drittel Landausflügler. Mit rund 98.000 Reisenden bilden deutsche Kreuzfahrtgäste mittlerweile das Gros der Passagiere. Durch das erweiterte Ostseekreuzfahrten-Angebot insbesondere von AIDA Cruises und Costa Crociere wählen immer mehr deutsche Urlauber Warnemünde als Start- und Zielpunkt ihrer Seereise. Knapp 70.000 US-Amerikaner, über 30.000 Engländer, mehr als 20.000 Spanier, rund 16.000 Kanadier, etwa 10.000 Italiener und über 50.000 Gäste aus 134 weiteren Ländern der Welt gingen in Rostocks Ostseebad an Land. Zudem waren rund 118.000 Crew-Mitglieder an Bord der Schiffe, von denen rund die Hälfte den Aufenthalt in Warnemünde für einen Landgang nutzte.

*In Rostock-Warnemünde werden im Gegensatz zu einigen anderen Häfen alle Passagiere nur einmal gezählt; auch die Passagiere, die ihre Kreuzfahrt im Hafen beginnen und beenden. Grundsätzlich gehen alle Kreuzfahrtpassagiere in einem Hafen an und/oder von Bord, doch handelt es sich hierbei um Passagierbewegungen in einem Hafen und nicht um die tatsächliche Anzahl von Seereisenden an Bord der Schiffe. Als Faustregel kann man die Passagierzahl durch die Schiffsanläufe teilen, um auf eine durchschnittliche Passagierbelegung pro Schiff zu kommen. Am Beispiel Warnemünde sind das für dieses Jahr: 300.000 Passagiere geteilt durch 181. Die durchschnittliche Passagierbelegung der Schiffe betrug in diesem Jahr 1657.

Das englische Passagierschiff „Black Watch“ wird  am 1. Dezember die Rekordsaison in Rostocks Ostseebad beschließen.

zur Website  click hier

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031