• Do. Dez 8th, 2022

HafenNews Hamburg

Aktuelles aus dem Hamburger Hafen und mehr...

Elbtower: Grundstückskäuferin erfüllt weitere Pflichten aus dem Kaufvertrag.

Nov 30, 2022

Hamburg, Hafen, Hafencity. In der HafenCity entsteht als Abschlussprojekt der Elbtower, ein selbstbewusstes Statement der wachsenden Stadt Hamburg.

Der 245 Meter hohe Elbtower soll zum weithin sichtbaren östlichen Abschluss der HafenCity werden und den Auftakt für den Stadteingang Hamburgs an der Norderelbe bilden. Die Käuferin des Grundstücks hat nun weitere Pflichten aus dem Kaufvertrag erfüllt.

ImageNo.900_01_08_09_2147

Die städtische HafenCity Hamburg GmbH hat heute die Käuferin des Elbtower-Grundstücks, die Hamburg Elbtower Immobilien GmbH & Co. KG informiert, dass sie die Prüfung der nach dem Vertrag vorzulegenden Unterlagen über Eigenkapitalnachweis, Fremdkapitalnachweis und Vorvermietungsnachweis mit positivem Ergebnis abgeschlossen hat. Damit hat die Käuferin diese weiteren Pflichten aus dem Kaufvertrag erfüllt. Die letzte Bedingung für den Übergang des Eigentums an dem Grundstück ist jetzt die Zahlung der zweiten Rate des Kaufpreises.

Geplant ist ein circa 245 Meter hohes Gebäude mit gemischter Nutzung (Hotelbetrieb, Büros, Ausstellungsflächen, Gastronomie und Einzelhandel). Oberhalb des 50. Obergeschosses entsteht eine Aussichts- und Besucherplattform. Fertigstellung könnter 2025 sein.

Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen: „Wir freuen uns sehr, dass mit dem erfolgreichen Nachweis der weiteren Übergabevoraussetzungen für den Grundstücksübergang, das nächste Etappenziel bei der Errichtung des Elbtowers erreicht ist. Sobald die Käuferin die letzte Kaufpreisrate wie vereinbart bis Ende des Jahres gezahlt hat, geht das Grundstück über und der Bau kann beginnen.“

Die erste Kaufpreisrate wurde am 17. Juni 2019 fristgerecht gezahlt. Zwischen den Vertragsparteien ist vereinbart, dass die zweite Kaufpreisrate ein Jahr nach Bekanntmachung des Bebauungsplans fällig wird. Da der Bebauungsplan am 23. Dezember 2021 bekanntgemacht wurde, ist das der 23. Dezember 2022. Mit diesem Datum beginnt eine 14-tägige Zahlungsfrist. Der Grundstückskaufvertrag räumt der Käuferin jedoch die Möglichkeit ein, auch bereits vor Fälligkeit zu zahlen. Grundsätzlich gilt, dass das Grundstück erst an die Käuferin übergeht, sobald sämtliche Übergabevoraussetzungen vertragsgemäß erfüllt sind und somit auch der Kaufpreis vollständig gezahlt wurde. Durch diese Vorgehensweise wird sichergestellt, dass das Grundstück erst übergeben wird, wenn sämtliche Voraussetzungen erfüllt sind und damit ein höchstes Maß an Realisierungssicherheit gewährleistet ist.

Der rund 245 Meter hohe Elbtower ist als ein weit sichtbarer östlicher Abschluss der HafenCity direkt an den Elbbrücken vorgesehen. Gleichzeitig ist er damit Auftakt für den Eingang zum Zentrum Hamburgs und die angrenzenden Stadträume. Zusammen mit der neuen U- und S-Bahn-Station Elbbrücken soll der Elbtower zu einem zentralen städtischen Knotenpunkt werden, der weit in die neuen Stadtentwicklungsräume Billebogen und Grasbrook ausstrahlt und eine wichtige Scharnierfunktion übernimmt. Die Fertigstellung ist für 2026 vorgesehen.

ImageNo.900_01_08_09_2149
ImageNo.900_01_08_09_2151
ImageNo.900_01_08_09_0642

Auf Grundlage dieser Teilbaugenehmigung werden derzeit vorbereitende Baugruben- und Gründungsarbeiten durchgeführt: es werden Dicht- und Schlitzwände gesetzt und an der Tiefgründung gearbeitet.

Wer dann über die Elbbrücken nach Hamburg hineinfährt, wird Augen machen um Hamburgs höchstes Gebäude im Blick zu haben. Dann wird der Elbtower zwischen den Elbbrücken 244,80 Meter in den Himmel ragen. Auf der Spitze soll es auch eine Aussichtsplattform mit einem spektakulären Blick über Hamburg geben. Im Gespräch ist auch ein Restaurant in 200 Metern Höhe.

ImageNo.900_01_08_09_0643

Der circa 245 Meter hohe Elbtower wird zum weithin sichtbaren östlichen Abschluss der HafenCity. Das mischgenutzte Gebäude in dem mindestens 3.000 Arbeitsplätze entstehen, liegt auf einem nahezu dreieckigen Grundstück zwischen Gleisen und mehrspurigen Straßen direkt an den Elbbrücken.

©SylentPressAerialpics / All rights reserved.

Hier wird der „Elbtower“ als neues Wahrzeichen Hamburgs entstehen.