Hafenmuseum Hamburg, die neue Saison beginnt am 29.Maerz 2013

Posted on 25 März 2013 by Peter Sylent

Am Karfreitag, 29. März 2013, startet das Hafenmuseum Hamburg in die neue Besuchersaison – mittlerweile die 11. – wie immer mit dem traditionellen Anheizen der Dampfanlagen auf dem Schwimm-Dampfkran „Saatsee“ und dem Schuten-Dampfsauger „Sauger IV“.  Dann wird auch der Stückgutfrachter MS Bleichen, der ebenfalls im Hansahafen liegt, seine Maschinen anschmeißen und zu Besichtigungen einladen. Am Osterwochenende hat das Hafenmuseum ebenfalls geöffnet und auf der MS Bleichen ist Open-Ship.

Ein Museum – viele Attraktionen


Das Hafenmuseum Hamburg befindet sich mitten im Freihafen auf dem letzten und denkmalgeschützten Gelände eines Kaizungenensembles, dessen Struktur vor mehr als 100 Jahren angelegt wurde und seinerzeit einen optimalen Umschlag zwischen Seeschiff und dem Landverkehr gewährleistete. Bis Ende der 60er Jahre ist hier über den Bremerkai der Südamerikaverkehr abgewickelt worden.


Das Hafenmuseum Hamburg hat den Südteil des Schuppen 50A und die daran liegende Freifläche von der Stiftung Hamburg Maritim gemietet. Hier wird eine Vielzahl von Exponaten gezeigt.

Die Sammlung umfaßt Beispiele der materiellen Kultur der letzten 100 Jahre aus Güterumschlag, Schifffahrt, Schiffbau und Meerestechnik.

 

Neu im Programm für die Saison ist die Veranstaltungsreihe „Kaffee, Tee, Kakao. Vorführung, Veredelung, Verkostung“, die sich jeweils an einem Wochenenden pro Monat den duftenden Produkten  widmet (Start 20. und 21. April „Der Weg der Kakaobohne von der Pflanze zur Röstung und Veredelung“).  Bei der Langen Nacht der Museen am 13. April gibt es u. a. eine Teeverkostung der Hanse Teehandels-Gesellschaft und schon die Anreise ins Hafenmuseum wird zum Erlebnis, denn der 1911 erbaute Dampfeisbrecher „Elbe“ pendelt zwischen dem Anleger Sandtorhöft und der MS Bleichen. Am 8. Mai bietet der „Aktionstag Schiff“ des Faszination Technik Klubs Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren die Möglichkeit, sich über Firmen im Hafen zu informieren. In Kooperation mit der Hafenwirtschaft wird der Nachwuchs an die Vielfalt des Berufsfeldes herangeführt.

 

Für Kinder gibt es zudem die Möglichkeit, jeden Sonntag den „Grundkurs Hafen“ zu belegen und dabei allerlei praktische Prüfungen zu bestehen, die ihnen im Anschluss in einem „amtlichen” Hafen-Pass auch ordnungsgemäß bescheinigt werden. Die Aufgaben für die Nachwuchs-Hafenarbeiter korrespondieren jeweils mit den so genannten „Wochenendvorführungen für Hafenliebhaber“ die während der Saison von Fachleuten vorgeführt und anschaulich erläutert werden. Der Wandel vom Stückgut- zum Containerumschlag, Schifffahrt auf der Elbe oder Hamburger Schiffbau sind Themen, die im 2.500 qm großen Schaudepot des Schuppens 50A gezeigt werden. Highlight des Schaudepots ist die Lotsenstube, der historische Kantinen- und Warteraum der Elblotsen aus Brunsbüttel von 1895. Das Hafenmuseum ist bis 31. Oktober 2013 geöffnet. Mit den Barkassen der Maritimen Circle Line ist es möglich, das Museum von den Landungsbrücken aus anzufahren und sich schon während der Anfahrt auf den Hafen einzustimmen.

© Fotos: SylentPress/ Peter Sylent.

zur website  click hier

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
Hafenfaehren
facebook

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930