• Mi. Jun 29th, 2022

HafenNews Hamburg

Aktuelles aus dem Hamburger Hafen und mehr…

Hamburger Energiewerke und Stromnetz bilden Allianz gegen einen Blackout.

Jun 13, 2022

An der Dradenau im Hafengebiet von Hamburg-Waltershof entsteht eine hocheffiziente Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Anlage. Sie ermöglicht eine hohe Brennstoffausnutzung und kann aufgrund ihres modularen Aufbaus sehr flexibel auf Schwankungen im Strommarkt reagieren.

ImageNo.900_01_08_01_2444
© Wärme Hamburg

Die geplante Gas- und Dampfturbinen-Anlage (GuD) der Hamburger Energiewerke an der Dradenau in Hamburg-Waltershof wird als erste Anlage in Hamburg schwarzstartfähig. Im Falle eines flächendeckenden Stromausfalls kann das schwarzstartfähige Kraftwerk künftig ohne externe Stromquellen angefahren und das Stromnetz schrittweise in Teilen mit Elektrizität versorgt werden. Dies wurde jetzt gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Stromnetz Hamburg GmbH vertraglich vereinbart.

Als Starthilfe zum Hochfahren der Kraftwerksturbinen dienen Akkumulatoren und Verbrennungsmotoren, die für die Eigenbedarfsversorgung am Standort vorgesehen sind. Schon heute wird die GuD-Anlage auf die Verwertung von synthetischem Gas, wie Wasserstoff, ausgelegt, um in Zukunft komplett auf Basis klimaneutraler Brennstoffe arbeiten zu können. Die Fertigstellung ist für 2025 geplant.

Ein Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk oder Gas-und-Dampfturbinen-Kraftwerk bezeichnet das Zusammenwirken der Verbrennungskraftmaschine Gasturbine mit der Wärmekraftmaschine Dampfturbine, deren verschiedene thermodynamischen Kreisprozesse miteinander kombiniert werden.

Jens Kerstan, Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft: „Mit dieser Anlage werden wir in Hamburg die Energieversorgung auch bei einem flächendeckenden Stromausfall zumindest in Teilen sicherstellen können. In Zeiten, in denen die Gefahr von Cyber-Attacken allgegenwärtig ist, müssen wir Vorsorge treffen und uns weniger angreifbar machen. Ein großflächiger Blackout hätte schwerwiegende Folgen für unser gesamtes Gemeinwesen. Die Schwarzstartfähigkeit der geplanten Gas- und Dampfturbinen-Anlage an der Dradenau bietet eine wichtige Absicherung des Stromnetzes im Falle eines Angriffes in diesem Bereich.“

© SylentPressImages / © Wärme Hamburg / All rights reserved.