HPA warnt vor Gefahren beim Baden in der Elbe

Posted on 30 Juli 2012 by Peter Sylent

Nicht nur Baden in der Elbe ist gefährlich, auch Erholungssuchende am Strand unterschätzen vielfach die Wellen und die Strömung, die von den großen Containerschiffen ausgelöst werden und scheinbar wie aus dem Nichts über das Ufer schlagen.

Alles, was von dem starken Sog erfasst wird, wird durch die Strömung in die Fahrrinne gezogen. Beim Einsetzen der Flut hat sie eine Geschwindigkeit von 4,5 Kilometer pro Stunde. Das sind 1,2 Meter pro Sekunde. Ein geübter und guter Schwimmer schafft dagegen nur rund 3 Kilometer pro Stunde. In den letzten Jahren waren an der Elbe immer wieder Rettungseinsätze erforderlich, um Menschen aus lebensbedrohenden Situationen zu retten. Schilder machen neben den Gefahren durch Wellenschlag und Strömung auch auf das Verbot von offenem Feuer und auf das Anleingebot für Hunde aufmerksam, das am Elbstrand außerhalb der ausgewiesenen Hundefreilaufzonen gilt.

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031