Categorized | Aktuell, Hafen, Hafenmuseum, Hamburg

Intelligenter Hafen fuer Waren aus aller Welt.

Posted on 03 September 2015 by Peter Sylent

Die Hamburg Port Authority AöR (HPA) ist mit der
Informations- und Kommunikationsplattform „smartPORT logistics – Vernetzte Hafenlogistik“ Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015. Zum Thema „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ liefert das Projekt in der Kategorie Wirtschaft eine Antwort auf die Frage, wie Logistikprozesse mithilfe einer Software perfekt abgestimmt werden können.

Ein Industriehafen ist ein kompliziertes Konstrukt. Um den Warenumschlag so problemlos wie möglich bewältigen zu können, müssen alle Akteure die verschiedenen Logistikprozesse perfekt aufeinander abstimmen. Leichter fällt das mit smartPORT logistics: Die Informations- und Kommunikationsplattform vernetzt Disponenten und Lkw-Fahrer mit allen an der Logistik im Hafen Beteiligten. Das cloudbasierte System verarbeitet dabei stetig Informationen wie zum Beispiel Standort, Verkehr und Warendaten, um das
Zusammenspiel von Schiffen, Terminals und Lkw optimal zu steuern. Gleichzeitig werden Ankunftszeiten aktualisiert und die Lkw-Fahrer per App informiert. Für eine sichere und effiziente Warenabwicklung.

900/01/08/2939.jpg

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung einer vernetzten Welt leisten und Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Wandels geben. Stefan Knoll, Regionsleiter Firmenkunden Hamburg/Schleswig- Holstein der Deutschen Bank, überreichte Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der HPA, die Auszeichnung als  „Ausgezeichneter Ort“ und betonte: „smartPORT verbessert die Logistikprozesse, dynamisiert den Warenumschlag und sorgt für eine kürzere Verweildauer der Schiffe. Damit trägt die Hamburg Port Authority vor allem dazu bei, den Hamburger Hafen im internationalen Wettbewerb leistungsstärker und für die
Reeder attraktiver zu machen. Digitale Technologie sorgt dafür, unser Tor zur Welt für die Zukunft noch ein Stück weiter zu öffnen.“

Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der HPA, kommentierte die Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr, ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen‘ zu sein und damit eine
konkrete Lösung für die Herausforderungen des digitalen Wandels aufzeigen zu können. Vor allem freue ich mich aber, dass diese Auszeichnung die Leistung aller anerkennt, die
jeden Tag daran arbeiten, unserem gemeinsamen Ziel, dem smartPORT – dem intelligente Hafen – ein Stück näher zu kommen. Je enger alle Prozessbeteiligten zusammenarbeiten,
desto besser können wir gemeinsam Potenziale wie die Verkürzung von Lkw-Wartezeiten und Stauminimierung im Hafen und auf den Zufahrtswegen ausschöpfen.“

„Wir sind überzeugt: Deutschland hat für die digitale Zukunft viel zu bieten. Die kreativen Köpfe, ihre Innovationskraft, Experimentierfreude und auch Risikobereitschaft machen uns
alle fit dafür“, begründete Stefan Knoll das diesjährige Wettbewerbsthema. Eine Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern wählte gemeinsam mit einem fünfköpfigen Fachbeirat aus über 1.000 Bewerbungen die Informations- und Kommunikationsplattform smartPORT logistics aus.

 

© Foto: SylentPressAerialPics / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031