Mit ihrem elegant attraktiven Heck ist die ORIANA auch ganz nett.

Posted on 13 Januar 2018 by Peter Sylent

Obwohl das Jahr 2018 noch jung ist, hat die Hansestadt nach dem offiziellen Kreuzfahrerbesuch der Queen Victoria Anfang Januar jetzt einen weiteren nahezu koeniglichen Besuch. Das Kreuzfahrtschiff Oriana, welches unter der Flagge des britischen Ueberseegebietes Bermuda faehrt hat derzeit einen Werftaufenthalt bei Blohm und Voss seit dem 7. Januar 2018.

 

 

 

 

 

 

 

Gebaut auf der Meyer-Werft in Papenburg 1995 wurde das Schiff von Queen Elisabeth in Southampton getauft und von P & O Cruises in den Dienst gestellt.  Mit der Oriana baute die MEYER WERFT das seinerzeit modernste Kreuzfahrtschiff!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einer Gesamtlänge von 260 Metern ist sie länger als zwei hintereinander liegende Fußballfelder. Ihre Motoren verleihen ihr knapp 65.000 PS. Mit mehr als 700 Kabinen ist sie heute eines der kleineren Kreuzfahrtschiffe.

Mit ihrem gestuften Heck ist die Oriana ebenso elegant wie attraktiv. Ihre breiten Decks mit Teakholz-Böden eignen sich hervorragend zum Sonnenbaden. Im Kartenspielraum und in der holzvertäfelten Bibliothek lassen sich entspannte Stunden in gemütlicher Atmosphäre verbringen und Bars wie die Lord’s Tavern Sportbar und die Anderson’s Bar laden zum Verweilen ein.

P&O Cruises steht seit 180 Jahren für britische Kreuzfahrttradition. Die Reederei verfügt über 8 Schiffe mit einer Kapazität zwischen 710 und 3.647 Passagieren und ist auf allen Weltmeeren zu Hause.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbst an trueben Tagen macht sie eine gute Figur zur blauen Stunde.

© Fotos: SylentPressPressAgeny / Hafennews.de / Alle Rechte vorbehalten.

 
Advertise Here sylent-press
aerialpics
NewsCopter
Hafennews/ Facebook
Hafennews/Instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031