Osterfeuer am Elbstrand nahm ploetzlich dramatische Wende, junge Frau schwerverletzt, beinah vom brennenden Baumstamm erschlagen.

Posted on 08 April 2012 by Peter Sylent

Peter Sylent von SylentPress war live vor Ort und schildert die Ereignisse vom Osterfeuer am Elbstrand Falkensteiner Ufer.

Ca. 2500 Besucher kamen an den Elbstrand, brachten sich Essen und Trinken mit und blickten auf das Feuer, als ploetzlich die chillige Atmosphaere eine dramatische Wende nahm.Die Besucher standen viel zu dicht am Feuer!

Unterhalb vom Strandhotel hatten sich Tausende Hamburger gegen 19 Uhr eingefunden und freuten sich auf das Osterfeuer. Gegen 21 Uhr 40 zog noch  die AIDA  mit lautem Schiffshorn vorbei und der Raddampfer drehte vor dem Osterfeuer seine Runde, als um 22 Uhr 15 einer der 7 Stuetzbaumstaemme brenndend in die Menschenmasse stuerzte und dabei mehrere Besucher verletzt wurden.

Dramatische Szenen spielten sich ab, Schreie, Panik, die Besucher versuchen zu fluechten, wollen eine Gasse bilden, wohin der brenndene Baumstamm fallen soll, stuerzen selbst dabei zu Boden.

Eine junge Frau hat sich dabei schwerste Kopfverletzungen zugezogen, eine weitere Augenverletzungen, wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Osdorf notversorgt, bis 37 Minuten später der Norarzt eintraf.

Warum wurde die verletzte Frau in ein Feurwehrfahrzeug gezogen und nicht zum Versorgungszelt der ASB 600 Meter entfernt gebracht? (Die Helfer hatten anschliessend enorme Schwierigkeiten, die verletzte Person wieder aus dem Fahrzeug in den Rettungswagen zu bekommen, um sie nicht weiter zu verletzen)Warum hatten Polizei und Veranstalter nicht fuer ausreichend Sicherheitsradius rund um das Feuer gesorgt? Warum brauchte er Notarzt 37 Minuten zum Einsatzort?

12 Polizisten der 53/3 waren mit Personalienfeststellungen von 10 Jugendlichen beschaeftigt und nicht am Feuer. Ein Beamter 53/31 suchte ueber Funk nach seinen Kollegen zur Absicherung.

Nach Auskunft der Feuerwehr, die mit 60 Mann vor Ort, (FF Osdorf, FF Blankenese, FF Nienstedten) waren diese nur zur Sicherung der Elbhaenge eingeteilt, die Sicherung direkt am Feuer Aufgabe von Veranstalter und Polizei. Die Polizei wiederum hatte aber alle Haende voll zu tun mit div. Festnahmen. Ein Osterfeuer, wie es eigentlich nicht sein sollte.

© SylentPress. Text und Fotos Urheberrechtlich geschuetzt, auch auszugsweise nicht ohne Genehmigung verwendbar.

zum Video click hier

zur SylentPress Bilddatenbank  click hier

 

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031