Rethehubbruecke, sie galt als ein Wahrzeichen, jetzt begann die Verschrottung.

Posted on 15 September 2018 by Peter Sylent

Sie galt als ein Wahrzeichen am suedlichen Rand des Hamburger Hafens: die Rethehubbruecke. 1934 gebaut, nun wird sie verschrottet.

Die Hubbruecke wurde am 20. Juni 1934, nach 15 Monaten Bauzeit, eroeffnet. Als Ersatz fuer die Hubbruecke wurde angrenzend die neue Rethe-Klappbruecke gebaut.

Die Rethehubbruecke war 1934 als damals groesste Hubbruecke Europas in Betrieb genommen worden.

Das ca. 600 Tonnen schwere Hubteil aus der Gesamtkonstruktion wurde am Wochenende entnommen und zum Rosshafen verbracht.

© Hafennews.de / Aerialpics.de / All rights reserved.

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031