Sietas-Werft Uebernahme von russischer Werft Pella Shipyard aus St.Petersburg..

Posted on 10 Februar 2014 by Peter Sylent

Hamburg, J.J.Sietas-Werft. An der Westseite Hamburgs am Suedufer der Elbe liegt die Schiffswerft J. J. Sietas seit 1635.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An der Westseite Hamburgs am Südufer der Elbe liegt die Schiffswerft J. J. Sietas seit 1635. In unmittelbarer Nachbarschaft des größten deutschen Seehafens, konnte sich diese traditionsreiche Werft über Jahrzehnte durch ein hohes Maß an Innovationskraft beweisen.

Hamburg, J.J.Sietas-Werft. An der Westseite Hamburgs am Suedufer der Elbe liegt die Schiffswerft J. J. Sietas seit 1635.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Sommer 1635 wurde die Werft von Herrn Carsten Sietas in mitten des Obstbaugebietes im Alten Land gegründet.

Nach der Werftgründung wurden zunächst hölzerne Boote und Kutter gebaut. Durch die große Zufriedenheit der Kunden wurden zunehmend größere Schiffe gefertigt, so dass im 19. Jahrhundert Schoner, Briggs und Galeassen, Fischkutter und Vollmastschoner abgeliefert wurden.

Neben dem Bau großer Frachtschiffserien im Containerfeedersegment wurden zahlreiche spezielle Schiffstypen entwickelt, um für alle Marktlagen konkurrenzfähig zu sein.

Nach mehr als zweijähriger Insolvenz nun doch noch Rettung  der Sietas-Werft. Nach Informationen des Abendblatts will der Hamburger Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann Deutschlands ältestes Schiffbauunternehmen am heutigen Montag an die in St. Petersburg ansässige russische Werft Pella Shipyard verkaufen.

© Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031