SONDERBETRIEB DER RETHEBRÜCKE AUSGESETZT.

Posted on 08 September 2020 by Peter Sylent

Die Rethestraßenklappbrücke verbleibt nach einem Schaden an der Hydraulik ab sofort vorerst in der geöffneten Stellung und somit für den Straßenverkehr gesperrt.

ImageNo.900_01_08_07_2739

Nach Einberufung einer Expertengruppe muss für die weitere Untersuchung der in der vergangenen Woche eingerichtete Sonderbetrieb der Straßenbrücke vorerst ausgesetzt werden. Auf diese Weise soll die Funktion der Brücke mit derzeit einem Hydraulikzylinder gesichert und ein Risiko für eventuelle Folgeschäden an der Anlage vermieden werden. Wie in den vergangenen Tagen deutlich wurde, setzt der Sonderbetrieb die Brücke einer erhöhten Belastung aus, die schlimmstenfalls auch zum Ausfall des zweiten Zylinders führen könnte.

Damit steht die Querung aktuell für die Schifffahrt vollständig zur Verfügung. Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer können die Brücke nicht nutzen. Es wird gebeten, den ausgeschilderten Umleitungen über Neuhöfer Straße und Hohe-Schaar-Straße zu folgen. Der Bahnverkehr im Hafen ist von der aktuellen Brückensperrung nicht betroffen.

Der beschädigte Hydraulikzylinder der Brücke wurde in der vergangenen Woche ins Herstellerwerk nach Dortmund verbracht. Dort erfolgt bereits die Reparatur. Die HPA hat unterdessen eine Expertengruppe einberufen, die gemeinsam mit unabhängigen Fachleuten und der Unterstützung des Herstellers die Leistungsfähigkeit und dauerhafte Funktionsfähigkeit der Brücke untersucht sowie eine umfassende Beweissicherung des Schadens durchgeführt. Dabei werden alle hydraulischen Systeme der Doppelklappbrücke detailliert überprüft, um künftige Ausfälle auszuschließen und den Wartungsplan der Anlage umfangreich zu optimieren.

© Text:HPA / Foto:SylentPressAerialpics / NewsCopter.Hamburg / All rights reserved

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031