• Sa. Sep 24th, 2022

HafenNews Hamburg

Aktuelles aus dem Hamburger Hafen und mehr…

Besser spät als nie. Da sind sich die Veranstalter, Partner und alle Mitwirkenden des Warnemünder Turmleuchtens einig.

Mecklenburg-Vorpommern, Rostock-Warnemuende.

Mehr als 26 Monate sind seit der letzten Inszenierung vergangen, die unter dem fast prophetisch wirkenden Motto „SCHICKSAL“ stattfand. Zeit für eine Neuauflage! Zeit, endlich wieder am Warnemünder Leuchtturm zusammen zu kommen. „ZUSAMMEN“ ist dementsprechend das Motto, unter dem die neue Inszenierung stattfindet.

Die Inszenierung wurde in Rekordzeit fertiggestellt. Was normalerweise einen Zeitraum von vielen Monaten in Anspruch nimmt, passierte jetzt in vier Wochen. Das funktionierte nur, weil für die gesamte Crew – Feuerwerker, Licht- und Laserkünstler, Tontechniker und Künstler das Warnemünder Turmleuchten ein besonderes Highlight im Veranstaltungskalender ist, bei dem sie gern alle am Leuchtturm zusammenkommen.

Bevor die Inszenierung startet, wird es am 9. April 2022 ab 17.00 Uhr ein Vorprogramm mit Live-Musik und vielen Informationen geben. Die Inszenierung „ZUSAMMEN“ startet um 21.30 Uhr und endet, wenn am Leuchtturm die neue Jahreszahl erscheint.

Mecklenburg-Vorpommern, Rostock-Warnemuende.

Am Veranstaltungstag des Warnemünder Turmleuchtens werden die Promenade, die Dünen und der Strand eingezäunt, um die Zugangsberechtigungen kontrollieren zu können und die Dünen zu schützen. Erstmals wird für die Veranstaltung Eintritt erhoben, der für die Finanzierung der zusätzlichen Sicherheitskosten verwendet wird.

Bereits ab dem 7. April lohnt es sich, in Warnemünde zusammen zu kommen. Auf der Promenade wird die Meile „Flanieren & Dinieren“ mit 35 Gastronomieständen aufgebaut, die mit vielfältigen Angeboten zu kulinarischen Erlebnissen einlädt. Für „Flanieren & Dinieren“ gelten keine Zugangsbeschränkungen.

Quelle :Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde .

© Foto:SylentPressImages / All rights reserved.