„Wo faengt der Himmel an“ Hafennews besuchte Jeannine Platz-Kuehn Exclusiv kurz vor ihrer Vernissage.

Posted on 12 November 2013 by Peter Sylent

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausstellung in der Galerie CHACO erzählt vom Schmecken der Farben des Meeres, vom Atmen des Zeitlosen, vom Fühlen der Unendlichkeit, vom Ablegen und Ankommen- entstanden auf dem Vorderdeck eines Containerschiffes auf hoher See.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hamburger Galeristin Charlotte Feddersen-Menk mit Jeannine Platz-Kuehn in der Galerie CHACO.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier zeigt die Hamburger Künstlerin Jeannine Platz ihr Bild mit dem Titel „Rotterdam“.

 

 

 

 

 

 

 

Von Fernweh und Abenteuerlust gepackt eröffnet die Malerin ihr Atelier auf dem Vorderdeck eines Containerschiffes auf der Route Rotterdam, England, Hamburg und sie malt nur mit den Händen das, was sich am Horizont 5 Tage lang vor ihr abspielt.

Jeannine Platz schöpft schon seit Jahren aus dem Facettenreichtum des Hafens.doch nie war sie so nah an Kränen, Brücken und Containern wie hoch oben im 8. Stock ihres Containerriesen. Hier kracht und brummt es und doch herrscht magische Stille. Jeannine Platz hält inne, staunt und malt. Und sie geht von Bord mit großformatigen Gemälden, die vom Ablegen und Ankommen erzählen…

Eroeffnung der Ausstellung am 13. November in der Galerie CHACO in der Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg. 19:00 Uhr, sie laeuft bis zum 14. Dezember 2013.

© Fotos: SylentPress / Peter Sylent / Alle Rechte vorbehalten.

 
Advertise Here Newsletter
sylent-press
HHS
Aerialpics
instagram

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031