Categorized | Hafen, Hafenmuseum, HafenNews, Hamburg

Zum Hafengeburtstag den Besuch des Hafenmuseums mit einer speziellen Hafentour verbinden.

Posted on 26 April 2018 by Peter Sylent

Das Hafenmuseum präsentiert eine einmalige Sammlung zum Güterumschlag im Hamburger Hafen, Hamburger Schiffbau sowie zur Schifffahrt auf der Elbe und im Hafen. Wer Geschichte und Entwicklung des Hamburger Hafens hautnah erleben möchte, ist im Hafenmuseum Hamburg an der 50er Strecke genau richtig.

 

 

 

 

 

 

 

Wie kamen die schweren Säcke einst vom Schiff in die Schuppen, was zählte der Tallymann und was ist eigentlich ein Van-Carrier? Wer das und vieles mehr wissen will, fragt am besten die Hafensenioren und Schifffahrtsexperten im Hafenmuseum Hamburg. Sie haben lange Jahre die Arbeit im Hafen und auf den Schiffen verrichtet und erklären in der Schausammlung des Hafenmuseums in den historischen 50er Schuppen ihre ehemaligen Tätigkeiten und die Geräte den Besuchern.

Im Rahmen des Hafengeburtstages haben die Besucher die einmalige Gelegenheit, den Besuch des Hafenmuseums Hamburg mit einer speziellen Hafentour zu verbinden. Organisiert vom Hafen Hamburg Marketing e.V. können auf den verschiedenen Hafentouren unterschiedliche Blicke hinter die Kulissen von Deutschlands größtem Seehafen geworfen werden. In diesem Jahr finden die Hafentouren vor dem Hintergrund eines großen Jubiläums statt: 50 Jahre Containerumschlag in Hamburg. Im Mai 1968 lief mit der „American Lancer“ erstmals ein Containerschiff die Hansestadt an. Es war der Startschuss in ein neues Zeitalter und hat den Wandel im Hamburger Hafen geprägt, wie kaum ein anderes Ereignis. Den Abschluss der Hafentouren bildet der Besuch des Hafenmuseums Hamburg, das zu einer Zeitreise durch die Hamburger Hafengeschichte einlädt. Alle Informationen zu den einzelnen Hafentouren finden sich auf www.hafen-hamburg.de/hafengeburtstag.

Eine besondere Attraktion im Hafenmuseum Hamburg bilden auch in diesem Jahr wieder die Open-Ship-Angebote auf den schwimmenden Objekten des Museums: Neben der Spitzschute aus dem Jahr 1913, die einst als robustes Hafenfahrzeug für den Gütertransport genutzt wurde, können der Schwimmkran SAATSEE, mit dem der Nord-Ostsee-Kanal schiffbar gehalten wurde, und der Schutendampfsauger IV aus dem Jahr 1909 erkundet werden.

© Foto: Hafennews.de

 
Advertise Here sylent-press
sylent-press-images
HHS
SylentPressAerialPics
Hafennews/ Facebook

NEWS-KATEGORIEN

ARCHIV

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031